Kaliumperfusor: Frage zur Verdünnung

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Frida_81, 01.09.2012.

  1. Frida_81

    Frida_81 Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und Praxisanleitung
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo ihr Lieben

    eine Frage zum Kaliumperfusor:

    Darf man 50 mval KCL unverdünnt in der -grünen Perfusorspritze- von Braun laufen lassen, z.b auf 5 ml/std oder sollte man den Perfusor in die große Blasenspritze -die blaue von Braun- fertig machen mit 50 ml Nacl und 50 ml KCL?

    Ist beides richtig oder wie macht ihr das im Haus?

    Würde mich über Antworten sehr freuen !

    Viele Grüße
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Willst du uns veräppeln?
    Eine Blasenspritze und eine Perfusorspritze? Wodurch unterscheiden die sich wohl?
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hast du eine 100ml-Perfusorspritze? Denn eine Blasenspritze kann ich nicht im Perfusor benutzen, die hat keinen Luer-Lock-Anschluss.

    Kalium darf mit NaCl gemischt werden. Ob das im Perfusor Sinn macht, ist eine andere Frage.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Na ja, wenn du in Baumarkt gehst und dir ne Heissklebepistole kaufst, dann kannst auch mit einer Blasenspritze was schickes basteln *duckundweg*.

    Deshalb ja meine Frage ob sie uns veräppeln will.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ja, hat sich überschnitten. Du fragst und ich plaudere aus...

    Da brauch ich keine Heißklebepistole. Es gibt Konnektoren für die PEG-Versorgung: Luer-Lock auf Trichtermündung und anders herum. Nur sind die nicht steril.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    die waren mir gerade entfallen - stimmt...
     
  7. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Bin neugierig - Perfusoren die 100ml-Spritzen fassen??? Kenne nur 50ml und 20ml.

    Ja, KCl kannst pur im Perfusor laufen lassen. In der Herzchirurgie hatten wir immer 40mval auf 20-40ml/h über ZVK laufen unter regelmäßigen Kontrollen.
     
  8. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Kcl kann man auf jeden Fall pur laufen lassen, zumindest unter Monitoring und regelmäßiger Kontrolle. Peripher würde ich das nicht machen, da würde ich eher die gewünschet Menge einer Kurzinfusion zugeben.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Meinst du jetzt peripheren Zugang oder Station?
    Hochdosiertes Kalium als Kurzinfusion freilaufend?
     
  10. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Bei uns laufen peripher max. 60mval KCL in 1000ml Trägerinfusion frei, alles andere wird über einen ZVK verabreicht. Den Kaliumperfusor ziehen wir pur in eine 50ml-Perfusorspritze auf.
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Rein interessehalber: Lasst ihr KCl-Perfusoren (pur) peripher laufen, oder reizt das die Venen zu sehr?
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Extrem selten, wenn dann auch nur mit max. 2 mval/h und zusätzlicher Infusion. Da ist es gebräuchlicher 20 mval KCl auf 500 ml kristalloide Infusion zu geben.
     
  13. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    @narde: Ich meinte auf peripherer Station... Und natürlich nicht hochdosiert freilaufend... Hochdosiert über Perfusor und ZVK, niedrigdosiert über Viggo stark verdünnt... Hochdosiert würde ich auf peripherer Station aber wie gesagt gar nicht verabreichen.

    Aber wozu hat man im Zweifel nen Arzt, der einem das anordnet? :-)
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ok, ich hatte folgendes Kopfkino: 100ml KCl freilaufend über blaue VVK im Schuss...

    Deshalb meine Frage
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hoffe mal, dass es hier ein Kommunikationsproblem gibt...
    Wenn net, dann will ich lieber net mein Kopfkino anschmeißen.Ich habs aktuell net so mit Horror und Thriller.

    Elisabeth
     
  16. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hmm.... schlimmes Szenario, selber schon erlebt, war ein Versehen, es wurde statt Perfalgan KCL angehängt. 100ml im Schuss -> Reanimation...
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Schade dass sich frida nimmer meldet.
     
  18. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ich habe auch schon erlebt, dass jemand 100ml NaCl 0,9% + 40 KCL anhängen wollte... Da sträuben sich echt die Nackenhaare.... Und wie verwechselt man Perfalgan und KCL? Abgesehen davon darf Perfalgan auch nicht im Schuss laufen sondern muss über 15 Minuten laufen...
     
  19. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Die Infusionsflaschen standen genau nebeneinander im Regal, hatten die selbe Größe und ein ähnliches Etikett. Sich fragen wie sowas passieren kann ist einfach...
     
  20. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Aber KCL muss man doch erst aufziehen und dann in die Trägerlösung tun!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kaliumperfusor Frage Verdünnung Forum Datum
Raus aus der Pflege: Morgen Vorstellungsgespräch. Hätte ne Frage! Talk, Talk, Talk Gestern um 18:43 Uhr
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.