K1-Schüler - MRSA - Panik

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von linaninchen, 05.11.2010.

  1. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
    Hallo, ich habe ein riesen Problem, wir haben MRSA Patienten, ich versteh leider noch kaum medizinsprache, also bitte icht wundern, die sollen das in lunge, mund rachen oder so haben, wie steckt man sich dort als GKP an??? welche schutzmassnahmen sind sinnvoll??? zum beispiel hab ich schon panik wenn ich ihm essen reichen soll und er mich anspricht. bin total verunsichert und unsere schwestern gehen da ohne irgendwas rein weil er kein trach irgendwas hat,ist oder so... ich habe echt angst mich wegen ner dummheit anzustecken. LG
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  3. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Dann versuche es hier: http://www.krankenschwester.de/foru...iten/12190-mrsa-orsa-informationen-links.html
    Vermutlich für dich als Einstieg besonders geeignet der Link zu Wikipedia.

    Vielleicht könntest du dafür deine Frage so stellen, dass auch ich sie verstehe.

    Was ist ein Trach?

    Beim MRSA geht in der Regel keine Gefahr für dich vom Patienten aus, sondern du bist für die nachfolgenden Patienten die Gefahr, dass du ihn weiter trägst, deshalb auch die Schutzkleidung.
     
  5. sigjun

    sigjun Gast

    Dann hast Du aber nicht richtig gelesen. Da steht nun wirklich alles wissenswerte drin.
    Eine andere Möglichkeit wäre die Hygienefachkraft in Deinem Krankenhaus zu befragen, denn in jedem Krankenhaus muss es Anweisungen geben, wie mit einem MRSA/ORSA befallenen Patienten umgegangen wird.

    Ansonsten würde ich Deine Ängste und Unsicherheiten mit dem entsprechenden Pflegepersonal besprechen.
     
  6. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
    ja das personal hab ich gefragt, deswegen bin ich ja nicht schlauer, weil jeder mir was anderes erzählt aber nix erklärt. auch ich denke das gerade das personal den virus weiter trägt aber das scheint denen egal zu sein.
    ein trach, das heißt irgendwie weiter, liegt am hals oder so. wie gesagt die werfen dann mit begriffen um sich, und wenn man nachfragt können sie das entweder nicht erklären, oder haben keine zeit und sind genervt. :-(
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hast du dir die von mir empfohlenen Links angesehen, besonders den von Wiki? Damit du erstmal verstehst was ein MRSA ist.

    MRSA ist kein Virus sondern ein Bakterium.
     
  8. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie

    ja lieben dank dafür, hab ich mir durch gelesen.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Welche Fragen sind jetzt noch offen geblieben?
     
  10. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Na dann mal kurz und knapp für dich:

    1. MRSA ist nicht "ansteckend" sondern die Gefahr ist, ihn an andere Patienten weiterzugeben
    2. Schutzmassnahmen in deinem Fall wären Schutzkittel, Handschuhe, Mundschutz
    3. Trach wird wohl ein Tracheostoma sein
    Tracheostoma ? PflegeWiki
     
  11. Baptiste

    Baptiste Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL / QMB / Studium Pflegemanagement
    jede Einrichtung muss und hat ein MRSA Sanierungsschema, dass solltest Du Dir als erstes anschauen und wenn Deine Kollegen auf Station keine Ahnung haben, würde ich schleunigst mit eurer Hygienebeauftragten sprechen dass hier nocheinmal eine Weiterbildung statt findet
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ein Sanierungsschema ist nicht erforderlich, wohl aber eine Hygieneleitlinie zum Umgang mit MRSA-Patienten.

    Als Schülerin würde ich jetzt nicht der Hygienefachkraft empfehlen für die Station eine Fortbildung zu halten, sondern mich erst informieren, wie Linalinchen es auch hier macht, damit ich die Zusammenhänge verstehe.
     
  13. Baptiste

    Baptiste Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL / QMB / Studium Pflegemanagement
    sicherlich war meine äußerung etwas überzogen, habe mich da nur auf diese aussage bezogen, denn es ärgert mich zu hören dass ein schüler interessiert nachfragt und mitarbeiter dann wie beschrieben reagieren oder jeder etwas anderes erzählt.
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Um konkrete Auskünfte zu geben wissen wir viel zu wenig, ich erlaube mir auch nicht an Hand der gegebenen Angaben von Linanichen eine klare Aussage zu treffen, wir wissen nämlich recht wenig zu den Patienten.

    Was ist wenn es sich um mehrere Patienten mit unterschiedlicher Besiedelung von MRSA handelt? Bei den einen Bedarf es Schutzkittel und Mundschutz und bei den anderen sitzt der MRSA an einer anderen Stelle, wo nur zum Verbandwechsel isoliert werden muss? Dann würden wir dem dort tätigen Pflegepersonal äusserst unrecht tun, wenn wir behaupten würden, sie würden die Hygienemassnahmen nicht kennen.

    Deshalb sollte sich Linaninchen auch informieren über den Keim, damit sich auch ihre Ängste gegenüber dem "Killerkeim" wie ihn die Presse nennt abzubauen.
     
  15. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
    erstmal lieben dank für die antworten, durchs belesen habe ich jetzt schon verstanden was dieser Keim ist. zu unseren Patienten. wir haben 6 wo diese im Rachen,hals also atemwege liegen. Offene Wunden haben diese nicht. ich bin zur Zeit auf der Gastroenterologie, wo ich eigentlich denke durch Noro virus etc... sind die Patienten schon geschwächt genug und wenn die gefahr durchs verhalten des Personals für diese patienten noch erhöht wird find ich das nicht ok. Leider befürchte ich das die alt eingesessenen Damen ihrer Linie treu bleiben, da werd ich leider nichts erreichen können, aber zumindest ich werd dann so gut es geht die Hygienemaßnahmen zum Schutz ergreifen.
    Lieben Dank
     
  16. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Und die werden ohne Schutzmaßnahmen und nicht isoliert von euch betreut ???
     
  17. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
    Ja sie liegen zwar in einzelzimmern, aber bis auf handschuhe passiert durch die schwestern dort nichts, auch bei der Blutzuckerkontrolle am Ohr nur handschuhe.

    muss eigentlich das geschirr oder die bettwäsche extra entsorgt bzw. behandelt werden?
     
  18. Baptiste

    Baptiste Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL / QMB / Studium Pflegemanagement
    @narde2003

    gebe dir sicher recht was den mangel an wertbaren infos angeht

    aber wenn du auf ein und der selben station zu einem sachverhalt viele unterschiedliche aussagen hörst, klingt es für mich als außenstehenden sehr eigenartig .. und leider erlebe ich es selbst zu oft, dass infektionsverschleppung dutch personal aufgrund mangelhaften wissen´s, nicht erkennen der gefahren oder mangelnder hausinterner strukturen, zu oft vorkommt .....

    und ganz sicher möchte ich hier keinen der kollegen angreifen oder mir gar anmaßen schulmeisternd unterwegs zu sein, :beten: denn die meisten gehen sehr verantwortlich mit diesen und anderen problemen um
     
  19. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    2
    Rede so schnell wie möglich mit deinen Praxisanleitern oder mit der Schule darüber. Sage einfach, daß du dich so ungeschützt fühlst, und so nicht am Pat arbeiten möchtest.
     
  20. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, wird ganz normal über den Essenswagen bzw. Wäschesack entsorgt.

    Ich empfehle dir erneut die die eingestellten Links genau zu lesen, ich gebe zu, das braucht Zeit bringt aber viel neues Wissen.

    Dann lies auch noch die Hygieneleitlinien deiner Klinik, die sind auf jeder Station vorhanden.

    Wenn die Patienten einen Norovirus haben, so sind die entsprechenden Schutzmassnahmen bei Noroviren einzuhalten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schüler MRSA Panik Forum Datum
News "Beste Schüler": Zahlreiche Altenpflege-Azubis mit im Rennen Pressebereich 27.03.2017
News Offener Brief: Schüler beklagen sich bei Gröhe Pressebereich 15.03.2017
News Zahl der Altenpflege-Schüler leicht gesunken Pressebereich 16.02.2017
News Auch 2017: Suche nach den besten Pflegeschülern Pressebereich 11.01.2017
Gesetz für Schüler Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.