Jugendliche im Isolierzimmer einsetzen?

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Sr. S., 09.09.2010.

  1. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo!

    Weiß jemand ob es für Jugendliche verboten ist, ein Isolierzimmer auf Station zu betreten. Im Jugendarbeitsschutzgesetz finde ich kein Beschäftigungsverbot für diesen Bereich.

    Falls es ein Verbot gibt, benötige ich möglichst eine Quelle.

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was verstehst du unter Isolierzimmer?

    Isolation nach Infektionsschutzgesetz
    oder
    Umkehrisolation
     
  3. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Ich meinte die Isolation nach dem Infektionsschutzgesetz.
    Bei der Umkehrisolation würde ich keinesfalls ein Problem sehen, da ja dort für den Schüler oder Praktikanten kein Risiko besteht.
     
  4. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    Also bei uns wird das so gehabt, das unserer Praktikanten udn FSJler nicht in die Isozimmer dürfen.
    wobei in der Ausbildung durften die Schüler in die Isozimmer

    lg
     
  5. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Mit welcher Begründung?
     
  6. rhertes

    rhertes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hygienefachkraft
    Ort:
    Wesel
    Akt. Einsatzbereich:
    selbstständig
    Um was für eine Isolierung handelt es sich, MRSA, Noro etc. und wie alt ist der Jugendliche?
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da auf unseren infektiologischen Allgemeinstation auch Schüler ab dem ersten Ausbildungsjahr eingesetzt werden, incl. Praktikanten und ähnliches, dürfen diese auch in die Isolationszimmer.

    Mir würde keine Begründung einfallen, warum diese nicht dort eingesetzt werden. Einzige Einschränkung sind Iso's der Stufe IV (Ebola, Lassa und ähnliche Erreger). Der Grund warum nicht für diesen Bereich ist, weil es wenige Patienten damit gibt und weil die Einarbeitung dafür zu aufwändig ist.
     
  8. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Es geht mir um eine grundsätzliche Regelung für unter 18jährige. Kürzlich wurden wir von einer der Stationen gefragt, weil ein 17 jähriger Praktikant sagte er dürfe nicht in ein MRSA-Zimmer und eine Schülerin dies bestätigt hat, weil sie vor ihrem 18. Geburtstag auf einer anderen Station auch nicht in Isolierzimmer durfte.

    Da ich werde im Jugendarbeitsschutzgesetz, noch in der Gefahrenstoffverornung etwas gefunden habe, dass die Aussage der beiden bestätigt, fiel mir als letzte Möglichkeit ein noch mal im Forum nachzufragen.

    Narde, vielen Dank für Deine Antwort, das bestätigt meine Aussage der Station gegenüber.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sr.S,

    ich kenne Stationen, die es auch so handhaben, dass sie Praktikanten nicht in Iso-Zimmer lassen und 1. Jahresschüler auch nicht.

    Wenn du dann nachfragst, warum das so ist, bekommst du sehr nebulöse Aussagen.
    Einmal wurde mir erklärt, dass es ihnen zu aufwändig ist, den Schülern und Praktikanten zu erklären wie man die Schutzkittel korrekt anzieht.

    lg
    Narde
     
  10. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Na das ist ja mal eine tolle Begründung.:knockin:

    Aus meiner Praxiszeit kenne ich es nur bei strahlenden Patienten (Radio-Jod-Therapie), dass da Jugendliche nicht in den aktiven Bereich durften. Aber das ist laut Jugendarbeisschutzgesetz auch so gefordert.
     
  11. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    ich kann auch nur berichten das unsere FSJler als erstes eingetrichtert bekommen das sie nicht in die Isozimmer dürfen auf Nachfrage warum bekam ich nur ein darum vom FSJtler

    hab PDL noch nicht gefragt.
     
  12. Nandus

    Nandus Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Die Antwort liegt in JArbSchG §22 Abs.1 Satz 7
    Siehe BioStoffV - EinzelnormBiostoffVerordnung §2 Abs. 1 ff
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Käme drauf an wovon du redest.
    Jedenfalls nicht von "normalen" Isolationen!

    Lassen wir Ebola mal außen vor... ;)
     
  14. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Hallo!

    Bei uns ging es nicht nach Alter, sondern nach Themenbehandlung.
    Solang wir die Isolation und die dazugehörigen Krankheiten nicht in der Theorie besprochen hatten, durften wir auch die Iso-Zimmer nicht betreten. Nicht nur aus Gründen des Eigenschutzes.

    LG :-)
     
  15. Nandus

    Nandus Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Der Unterschied ist das du als Auszubildene unter JArbSchG §22 Abs. 2 fällst, da jedoch ein Praktikant/FSJler(in) dies nicht braucht fällt diese nicht unter den Absatz 2.

    Nochmals eine kleines Zitat aus §2 BioStoffV Abs.4 Satz 2
    "Zu den Tätigkeiten zählt auch der berufliche Umgang mit Menschen, Tieren, Pflanzen, biologischen Produkten, Gegenständen und Materialien, wenn bei diesen Tätigkeiten biologische Arbeitsstoffe freigesetzt werden können und dabei Beschäftigte mit den biologischen Arbeitsstoffen direkt in Kontakt kommen können."
    Dazu nochmals Abs 1
    "Biologische Arbeitsstoffe sind ..., die beim Menschen Infektionen, sensibilisierende oder toxische Wirkungen hervorrufen können."

    Ergo:
    Für Praktikanten/FSJler ist eigentlich ziemlich viel Tabu.
    z.B. Iso-Zimmer, jegliche Art von Körperausscheidungen, das reinigen von Schmutzräumen....
    Hier einfach mal den Tätigkeitskatalog lesen:
    http://www.ev-krankenhaus.de/img/ejbfile/Handlungsanleitung Praktikanten unter 18 Jahren.pdf?id=6011
     
  16. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Und wieso liest Du den Absatz 2 nicht komplett? Was steht denn da unter Punkt 2?
    --- 2. ihr Schutz durch die Aufsicht eines Fachkundigen gewährleistet ist ---
    Und nun? Ignorieren wir das einfach??

    ....

    Am Besten machen die einen ganz weiten Bogen um ein Krankenhaus! :wut:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jugendliche Isolierzimmer einsetzen Forum Datum
Fachschwester its/Anästhesie für kinder und Jugendliche als Krankenschwester Fachliches zur Kinderkrankenpflege 17.08.2015
News Immer mehr Jugendliche lernen Altenpflege Pressebereich 18.06.2015
Sinnvolles altersgerechtes Beschäftigen von Kindern und Jugendlichen in der Pflege? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 03.11.2012
Erfahrungen mit chronischen Wunden bei Kindern und Jugendlichen? Wundmanagement 06.03.2012
Suchen Pflegedienstleitung (m/w) für einen Pflegedienst für Kinder / Jugendliche Stellenangebote 27.01.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.