Jono Steril - wie lange aufheben?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von BamBamsche, 16.10.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo
    hab kurz ne Frage. Wäre über hilfreiche Antworten sehr froh :-)
    Wie lange kann man eine Flasche Jono Steril aufheben, wenn sie schon geöffnet ist?
    Also: Ein Pat. bei uns bekommt Refobacin, anschliessend wird mit Jono Steril durchgespült. Wir haben nur 500 ml Jono. Somit muss jedesmal mindestens 400 ml weg geworfen werden. Kann man die Jono, ais der schon Flüssigkeit lief (morgens) bis Abends stehen lassen und dann nochmal verwenden?
    Ich habe leider keinen Beipackzettel (den hat jemand weg geworfen) und im Internet finde ich nichts.
    Wäre Klasse wenns jemand wüsste.

    Danke
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, da es keine Konservierungsstoffe enthält, danach entsorgen.

    Warum nutzt ihr keine 50 ml NaCl 0,9% Fläschchen zum Nachspülen?
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Ihr öffnet eine Flasche Jonosteril (oder egal welche Infusionslösung), um ein Infusionssystem / ZVK / Braunüle durchzuspülen? Und verwerft dann den Rest???
    Warum hängst dem Pat. nicht einfach die Jono an (wenn er ein Infusionsprogramm hat) oder ziehst 1-2 Amp. NaCl auf und spülst damit durch? Ich würde keine "ganze" Infusion verwerfen.


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ja, leider.

    Wobei Jonos auch mal über 24 Stunden laufen.
    Aber laut RKI und auch laut Hersteller: weg!

    Aber es gibt auch 250er Jonos, wenn es denn sein muss!

    Und wie Narde schon sagte: NaCl?!
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Maniac, es ist aber etwas anderes ob ich ein "geschlossenes System" habe, oder ob die abgestöpselte Flasche am Tisch steht, vielleicht mal zwischendurch noch umfällt oder auf dem Boden landet - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, was da möglich ist.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Naja, eben. Deswegen ist es ja "leider" so ;)

    Die begründung "was passieren könnte" ist aber etwas schwach.*
    Wenn eine Infusion sauber abgestöpselt und aufbeahrt wird, ändert sich da auch nichts durch die Diskonnektion. Die Diskonnektion habe ich auch wenn der Pat 10min zur Untersuchung ist. Selbes Szenario, andere Handhabung.

    *Meine Dozentin hat uns damals auch immer VW mit unsterilen Handschuhen, trotz non touch verboten. Wir mussten sterile Handschuhe nutzen, weil man ja bei "non touch" sich vergreifen könnte und die Wunde kontaminiert.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wenn du es korrekt machen möchtest, dann musst du auch nach der Untersuchung einen neue Infusion anhängen.

    Die Begründung deiner Dozentin kann ich leider nicht nachvollziehen, ist aber auch OT
     
  8. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter

    Weil der Pat eine Elektrolytentgleisung hat und vom Internist angeodnet ist, lediglich das Refobacin in NaCl zu geben und nicht auch noch zusätzlich mit NaCl durchzuspülen, sondern nur mit ca 100 ml Jono.
    anästhesieschwester: Der Pat hat sonst kein Infusionsprogramm, nur eben 2 x täglich das Refobacin. Wenn er sonst Infusionen bekommen würde, würden wir diese ja nicht weg werfen... Und das Refo muss laut Apotheke in NaCl gegeben werden und darf nicht in Jono gegeben werden.
    Unsere Apotheke will keine Jono 250 extra hertun (warum auch immer). Bei uns gibts nur 500ml.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Warum willst du dann mit 100ml nachspülen?
     
  10. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    da

    Ähm hä? Ich hab doch nirgends gesagt das ich mit 100 ml nachspülen will. Der Internist möchte das so, da er eben der Meinung ist, morgens und abend jeweils 500ml Jono zum nachspülen sei zuviel. Der Pat trinkt und isst ja normal, sprich, Flüssigkeitszufuhr isr nicht notwendig. Drum möchte er eben, dass das Refo in 100ml Nacl durchläuft und das ganze mit ca 100ml Jono nachgespült wird.
     
  11. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Was auch immer durchgespült werden soll... 10ml NaCl sollten reichen und machen den Braten auch nicht fett!

    MfG
     
  12. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Der Meinung war ich auch, aber unser Internist nicht :weissnix:
     
  13. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Frag doch mal den Internisten nach dem Sinn des Nachspülens mit 100ml und nach Kosten/Nutzen bei 400ml Verwurf....
     
  14. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ist für morgen geplant :-) Sobald er wieder da ist
     
  15. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Die Begründung :

    Wenn man mit 100 ml nachspült wird das Infusionssystem nachgespült und kann nocheinmal verwendet werden. Allerdings würden dazu eben locker 50 ml reichen. Ich persönlich bin davon kein Freund. Ich entsorge das Infusionssystem komplett nach der AB - Gabe. Nachspülen tue ich nur mit max. 10 ml NaCl 0,9% oder G 5%.

    Falls der Internist dies nicht wünscht, dann benutzt doch G5%. Bei einer Hypernatriämie üblich.

    Ich persönlich bin davon kein Freund. Ich entsorge das Infusionssystem komplett nach der AB - Gabe. Nachspülen tue ich nur mit max. 10 ml NaCl 0,9% oder G 5%.
     
  16. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Häääää ??? :-? Wie...noch einmal verwenden.... ??? Abends für die nächste Antibiose oder was....
     
  17. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Ja so ist oft die Begründung mancher Ärzte. Ich verwerfe allerdings das System direkt und benutze ein neues Infusionssystem bei der nächsten AB- Gabe oder sonstiger Medikamente.

    Ich finde ein nachspülen z.B. bei NI u.a. nicht gerade immer sinnig und auch vom hygienischen Gesichtspunkt eher nicht gerade angemessen. Daher ich verfahre grundsätzlich sehr konsequent und eigenständig in solchen Dingen. Kein Auftraggeber hatte bisher etwas an meiner Verfahrensweise zu bemängeln. Ich kann es begründen und diese wurde schon zu den Zeiten, als ich festangestellt war bei jedem Arbeitgeber toleriert.

    Von daher wieso sollte ich gerade am Infusionssystem sparen?! Ich spare dafür in anderen Dingen, wo es auch o.k. ist.

    Allerdings die Patientensicherheit geht vor der Wirtschaftlichkeit!
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wieviel Milliliter fasst ein System? 20 ml? Wenn ich eine AB mit 50 ml Inhalt anhänge... wie bekomme ich da alles in den Pat. rein? Ich denke mal, dass das der Gedanke ist, warum das Sytem nachgespült werden soll.

    Ich kenne allerdings auch nur NaCl oder G5 - je nach AB-Kompatibilität.

    Elisabeth
     
  19. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter

    Genau das war/ist Sinn der Sache, damit eben die volle Menge AB im Pat. ankommt. Wir haben es jetzt heute geklärt, wir bekommen nun doch (aus wirtschaftlichen Gründen ^^) die 250 ml Flaschen Jono, somit ist durchgespült und der Pat bekommt, obwohl nicht zwingend notwendig, Flüssigkeit. Und eben nur 500ml extra und nicht 1000.
     
  20. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Dann gebt doch direkt die Antibiose in die 250ml Jono, dann verbleiben unter 10% des Wirkstoffs in der Leitung und ihr müsst nicht nochmal etwas anhängen :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jono Steril lange Forum Datum
100 mval KCL auf 500 ml Jono? Pharmakologie 14.10.2007
Job-Angebot Haben Sie Interesse als techn. Sterilisationsass. in der Metropolregion Zürich zu arbeiten? Stellenangebote 21.08.2015
Job-Angebot Sterilisationsassistenten/in Stellenangebote 28.04.2015
Steriles Wasser für Sauerstoffkonzentratoren Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 26.03.2015
Job-Angebot Sterilisationsassistent (m/w) mit Fachkunde I in VZ und TZ für den Standort Essen Stellenangebote 13.11.2014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.