Job-Rotation und häufige Verletzungen durch OP-Besteck?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von xxlilleyxx, 19.02.2013.

  1. xxlilleyxx

    xxlilleyxx Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    ich habe nur schnell zwei total unterschiedliche Fragen.

    Wenn man jetzt OTA o OP-Schwester ist, arbeitet man in großen Krankenhäusern dann immer immer gleichen Team oder rotiert das? Wird es täglich neu zusammengestellt? Das würde mich sehr interessieren.:-?

    Außerdem wie oft gibt es Verletzungen durch OP-Besteck... ? Habt ihr schon von schwerwiegenden Folgen gehört? Und wie oft habt IHR euch selbst schon verletzt? :-?

    Danke danke danke.


    Lils...
     
  2. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Bei uns rotieren sie Ab- und An aber es gibt auch ein paar feste Teams (Beste Freundinnen) :P

    Ich habs bisher einmal mitbekommen, da mussten wir dann bei dem Pat. der bei uns auf Station lag dann Blut abnehmen um das zu testen...
    Aber was dazu kann ich nich sagen :-)

    LG
     
  3. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Zu Deiner ersten Frage: das wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Es gibt Unterschiede die in den Personen begründet sind (Flexibilität) und in den Ansprüchen und Erwartungen (Chefarzt-Schwester oder -Pfleger) obwohl letzteres Ausstirbt gibt es das noch punktuell.

    Zu den Verletzungen: sollten eigentlich durch umsichtiges und professionelles Handeln stark minimiert sein, sind somit sicher kein Alltag - aber kommen vor...!!!
     
  4. Sticks

    Sticks Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns gab es für die verschiedenen Fachbereiche Leitungen die natürlich vermehrt in diesem tätig waren. Dann hatten wir aber auch einige die nur kleinere Sachen abgedeckt haben. Man konnte aber immer Wünsche äußern und rotiert wurde schon.

    Ich habe es mitbekommen, dass sich verletzt wurde. Oder das nur beim schneiden eines Gummischlauches Blut spritze. Seid dem habe ich dann auch immer eine Brille getragen.
    Auf einer Weiterbildung wurde aber auch davon berichtet, dass ein Arbeitskollege sich mit HIV infizierte, dass wäre ein extremer Fall.
    Patienten Blut abnehmen ist sicher möglich, aber er muss aufgeklärt werden was damit gemacht wird! Auch wenn es eventuell anonym und nur für das Personal behandelt wird. Im Glücksfall einer Verletzung ist der Patient z.B Hüftkopfspender und dieser wird nach der Entnahme z.b bei dem einsetze einer Prothese aufgearbeitet um als Spendermaterial zu dienen. In diesem Falle wurde der Patient schon auf sämtliche Krankheiten untersucht.
     
  5. Bruce

    Bruce Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachkrankenpfleger im Operationsdienst
    Ort:
    Nürnberg
    Hi!
    Ich kenne das so, daß das Personal schon rotiert. Alleine schon deswegen, damit auf gewissen Gebieten "alteingessene" Kolleginnen und Kollegen die anderen Disziplinen nicht "verlernen". Aber es gibt schon Kolleginnen und Kollegen, die schwerpunktmäßig in einem Gebiet eingesetzt werde. Zu den Verletzungen: Es passiert nicht oft, kommt aber schon gelegentlich vor. Wie oft ich mich verletzt habe? Keine Ahnung. Meistens waren es "nur" Stichverletzungen mit Nahtmaterial. Mir persönlich ist kein Fall bekannt, wo es zu schwerwiegenden Folgen kam, was aber nicht heißen soll, daß diese nicht vorkommen (siehe Beitrag von Sticks). Ich habe da bisher Glück gehabt :-)
     
  6. Basti1401

    Basti1401 Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA-Azubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Trauma
    Funktion:
    Instrumentant & Springer
    Größtenteils rotiert das OP-Personal bei uns auch. Das finde ich auch wichtig, damit man in allen Grundfachgebieten (Trauma, Gefäße, Visceral) fit bleibt. Verletzung habe ich in einem Jahr nur mit nem Einzinker bei einer Hüft-TEP gesehen. Da war der Einzinker schwupps im Finger des Chirurgen - hat aber nicht mit der Wimper gezuckt!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rotation häufige Verletzungen Forum Datum
Rotation Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.02.2013
Rotationsprinzip wissenschaftlich untersucht Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.07.2010
Job-Rotation Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 25.04.2010
Rotation im Stationsbereich Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.03.2010
Rotation Anästhesie und Intensivpflege Intensiv- und Anästhesiepflege 23.06.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.