Jetzt ist es doch bald soweit oder

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von pmd74, 17.10.2013.

  1. pmd74

    pmd74 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich will nicht lange um den heißen Brei reden,ein Kollege möchte als Pfleger in den OP blitzt aber recht häufig bei
    den Arbeitgebern ab. Begründung, wir brauchen Leute die am Tisch stehen können, alles andere haben wir selbst wie Schleuser oder Springer.
    Und da frage ich mich, wenn examinierte Pflegekräfte gezwungen werden, um überhaupt in den OP zu kommen, erst noch eine Ausbildung machen müssen zum OTA, dann läuft doch was richtig verkehrt oder in diesem Land?
    Und diese Aussage kam nicht von einem kleinen Haus der Grund und Regelversorgung, sondern von einem Haus der Maximalversorgung.
    Ich denke inzwischen ich werde mich ebenfalls für eine Ausbildung zum OTA bewerben. Ich finde einfach keine andere Möglichkeit. Wenn der Markt es erfordert, dann ist das eben so.

    Kennt jemand gute OTA Schulen in Dortmund, Essen oder Bochum, generell so was im Umkreis von Dortmund?
     
  2. pmd74

    pmd74 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine nur traurig aber wahr, klar werde ich das nie beurteilen können wie kleine mittlere und noch größere Uni Kliniken denken wenn es um den Fachbereich OP geht, ich kann mich nur an einen Artikel in der Zeitung erinnern vom letzten Jahr im Sommer, als es hieß, das händeringend Personal gesucht wird. Das stimmt wohl auch immer noch aber mittlerweile scheinen die Kliniken ihren Bedarf doch lieber mit OTA s decken zu wollen....
     
  3. Jan1608

    Jan1608 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operationstechnischer Assistent / RS
    Ort:
    Dortmund
    Hi,
    Es gibt aber auch noch die Fachweiterbildung. Die schon in Betracht gezogen ?
    Am besten beim Arbeitgeber oder der Pflegedienstleitung fragen.

    Das Problem ist einfach, das ungelernte Leute, nicht das Wissen üder die OPs haben um am Tisch stehen zu können.
    In der Fachweiterbildung und OTA Ausbilng lernen wir ja speziell dafür. Natürlich auch Pflege und Anatomie etc.
    Aber man kann die OP-Pflege mit der Pflege auf Station oä. absolut nicht miteinander vergleichen.
    Eigentlich kann man im OP so wie ich finde nicht soo recht von Pflege reden weil es eigentlich mehr um das Instrumentieren,
    Patienten lagern , Lagerhaltung und Dokumentation zutun hat.

    OTA-Schulen :
    Augusta Akedemie Bochum (wie schon im anderen Beitrag erwähnt)
    AkademieDO Städtische Klinik
    Uniklinik Essen
    Academie Chirurgica Essen (Keine Vergütung)
    Kliniken Essen Süd
    Und noch eine in Essen ( Der Name fällt mir gerade nicht ein.)

    LG Jan
     
  4. pmd74

    pmd74 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ja das ist ja das Problem DU musst ja erstmal reinkommen in den OP, es geht ja nicht um die Fachweiterbildung. Fakt ist das Krankenpfleger es heutzutage schwerer haben in einen OP zu kommen, EBEN weil du wie du es angesprochen hast, keinerlei Vorerfahrung haben um zu instrumentieren. Es verschiebt sich immer mehr in diese Richtung OTA. Klar bestätigen immer Ausnahmen die Regel aber dieser Trend ist da und wird zunehmen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jetzt doch bald Forum Datum
Jetzt wage ich es vielleicht doch noch Ausbildungsvoraussetzungen 05.12.2005
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Deutscher Pflegetag 2017: Tickets jetzt mit Frühbucherrabatt Pressebereich 30.09.2016
News 'Mein Recht auf Frei' - jetzt als Sammelband Pressebereich 22.09.2016
News Pflegegesetze: Jetzt geht es um Schulung und Beratung Pressebereich 14.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.