ITS/Anästhesie

Kathleen

Newbie
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2
Bewertungen
0
Punkte
1
Hallo Leute,
wer kann mir genaueres sagen über ITS/Anästhesie-WB. Ich frage deswegen, weil ich mich für beides interessiere. Doch wie sieht z.B. die genaue Tätigkeit aus. Oder welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
 

Gerry Raßmann

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
137
Bewertungen
0
Punkte
16
Standort
Solingen
Website
www.klinikumsolingen.de
Beruf
Lehrer für Pflegeberufe
Funktion
Leitung Weiterbildungsstätte
Hallo Kathleen,
du interessierst Dich für eine Fachweiterbildung. Deine Anfrage ist so allgemein gestellt, dass eine kurze Antwort unmöglich ist. Ich weiß also nicht, ob Deine klinik eine WB anbietet, oder im Verbund mit anderen Kliniken ist.
Du solltest Dir ein größeres Krankenhaus aussuchen, um die WB zu machen, denn dort ist das praktische Umfeld optimal und Du siehst mehr.

In Baden Würtenberg gibt es kein Weiterbildungsgesetz (glaube ich zumindest), das die Rahmenbedingungen vorschreibt. Folglich sollte die Weiterbildung nach DKG Richtlinien durchgefürt werden. Wichtig für die staatliche Anerkennung.
Die WB dauert 2 Jahre und Du durchwanderst in dieser Zeit Intensivstationen und die Anästhesieabteilung. Parallel wirst Du Unterricht haben (ca. 800 U-Stunden).
Nähere Infos solltest Du vor Ort klären, oder Du mailst mich an für ein telefonisches Infogespräch.
 

Nadine21

Newbie
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
12
Bewertungen
0
Punkte
1
hallöle, auch frage habe :wink:

nennt sich diese weiterbildung intensiv/anästhesie? gehört das zusammen oder kann man sich da nochmal extra spezialisieren???
hört sich so an als könnte man nach abgeschlossener weiterbildung sowohl als intensivschwester als auch als anästhesieschwester arbeiten, richtig???
 

Gerry Raßmann

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
137
Bewertungen
0
Punkte
16
Standort
Solingen
Website
www.klinikumsolingen.de
Beruf
Lehrer für Pflegeberufe
Funktion
Leitung Weiterbildungsstätte
Hallo Nadine,
in Deutschland wird die Weiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie als Eineit angeboten. Je nach Bundesland variieren nur die Inhalte und die Bezeichnungen. In anderen Ländern (z.B.) Schweiz gibt es einzelne Weiterbildungen.
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Bewertungen
1
Punkte
18
Hallo Gerry,

in Österreich ist die Anästhesie und Intensivsonderausbildung getrennt. Die Intensivsonderausbildung teilt sich dann noch einmal in eine Ausbildung für Erwachsenen- u. Kinderintensiv. Weißt du vielleicht ob die österreichische Sonderausbildung für Intensivpflege in Deutschland anerkannt wird?

Danke, liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Gerry Raßmann

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
137
Bewertungen
0
Punkte
16
Standort
Solingen
Website
www.klinikumsolingen.de
Beruf
Lehrer für Pflegeberufe
Funktion
Leitung Weiterbildungsstätte
Hallo Gaby,
weiß nich im Moment nicht. Kenne auch noch keine Kommentare. Generell kann man sowieso keine Antwort finden, da die Weiterbildungsverordnungen Ländersache sind und es dann von der jeweiligen Landesregierung entschieden wird. Wenn allerdings eine Gleichwertigkeit festgestellt wird, könnte ich mir Vorstellen, dass man wenig Probleme bekommt. Du schreibst aber, dass ihr eine getrennte Weiterbildung habt. In dem Fall wird die Weiterbildung sicherlich icht anerkannt.
 

diba

Newbie
Mitglied seit
24.05.2004
Beiträge
4
Bewertungen
0
Punkte
1
Hallo Kathleen, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg (2000) gibt es Weiterbildungsgesetze. In BW sind die Voraussetzungen: mind. 2 Jahre Praxis nach dem Examen, davon mind. 6 Monate auf der Intensivstation.
Da ich schon an Anerkennungsverfahren beteiligt war: ausländische FWB werden nicht anerkannt, da entweder die Anästhesie oder die Intensivpflege fehlt (Einsätze und Unterrichte). Denkbar wäre, dass man den fehlenden Teil z.B. ein Jahr hier nachholt. Ich bezweifle aber, dass man dafür eine Weiterbildungsstätte findet. Oft werden im Ausland weit aus weniger Unterrichtsstunden angeboten: in D 720-800.
Gruss diba :lol:
 

corny

Newbie
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
2
Bewertungen
0
Punkte
1
Fachweiterbildung Anästhesie & Intensivpflege

Hallo...
ich hätte da mal eine Frage: ich würde gerne eine fachweiterbildung zur Anästhesie - & Intensivekrankenschwester machen. Ich weiß, dass man dafür mind. 2 Jahre Berufserfahrung braucht und mind. 6 Monate in diesem Bereich. Aber muss die Pflegedienstleitung diese Fachweiterbildung überhaupt bewilligen?? Ich meine, dass sie es ja auch ablehnen könnte und nicht dazu verpflichtet ist.
Als Voraussetzung sollte man ja 6 Monat in diesem Bereich gearbeitet haben. Zählt dann auch die Arbeit auf einer Station für nicht invasive Beatmung und Monitoring ?? Wäre schön wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte.
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.387
Bewertungen
111
Punkte
63
Standort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Corny,

die Fachweiterbildung muss von der PDL genehmigt werden.
Bei uns musst du eine Bewerbung dafür abgeben und es wird dann entschieden wer gehen darf.

Die Voraussetzungen hast du schon genannt.

In wie weit die von dir genannte Station dafür ausreicht, entscheidet deine PDL und die Schule. Die 6 Monate Intensivzeit vor der Ausbildung sind zwingend vorgeschrieben, ebenso die 2 jährige Berufserfahrung.

Sonnige Grüsse
Narde
 

Core

Newbie
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
14
Bewertungen
0
Punkte
1
Standort
Schweiz (Luzern)
Beruf
Anästhesiepflegefachfrau FA
Hallo

Also bei uns ist es nicht mehr zwingend 2 jahre berufserfahrung zu haben, ich beginne im August die Anästhesie Ausbildung und habe erst vor 6 monaten mein Examen als Krankenschwester abgeschlossen. Kenne ein paar, die ohne Berufserfahrung direkt eingestiegen sind. Kann mir aber vorstellen, dass das in Deutschland nicht so geht! Aber wenn es dich so interssiert, dann beginnst du halt deine Ausbildung zwei Jahre später..... Viel Glück
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.387
Bewertungen
111
Punkte
63
Standort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Core,

wir bilden nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft aus, diese schreibt eine 2 Jährige Berufserfahrung und 6 Monate Intensiv oder Anästhesietätigkeit vor.

Das hat sich seit meiner Weiterbildung, die ich vor 10 Jahren abgeschlossen habe nicht geändert.

Viel Glück für deine Weiterbildung
Narde
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Bewertungen
8
Punkte
18
Standort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
Hallo!!

In Deutschland ist es immernoch bei den 2 Jahren Erfahrung insgesamt incl. 6 Monate im speziellen Bereich.
Wie die Regelung in der Schweiz ist, weiß ich nicht, ... aber wie Narde geschrieben hat, richten wir uns in Deutschland nach den Richtlinien der DKG. Und die besagen heute noch das obige (bin gerade mitten in der Weiterbildung und kann es deswegen aktuell sagen :wink1:)

corny schrieb:
Zählt dann auch die Arbeit auf einer Station für nicht invasive Beatmung und Monitoring ??
Das kommt darauf an, ob diese Station einen Intensivstatus hat.
Aber wenn Du noch keine Intensiverfahrung hast, würde ich Dir empfehlen, dass Du erst auf Intensiv arbeitest. Es ist nunmal etwas anderes, ob ich einen Patienten mit NIV und Monitor betreue, ... oder einen Patienten mit Sepsis, ARDS, Schock (welcher Genese auch immer), Polytrauma, etc, etc versorge. Und es ist auch einfach leichter, wenn man zu gewissen Dingen ein Bild hat, als wenn man was noch nie gesehen hat (ging mir so, als wir den Unterricht über das Kreisteil hatten, ich aber noch nicht in der Anästhesie war, ... den Kollegen aus der Anästhesie ging es beispielsweise so, als wir uns über Hämofiltration unterhalten haben, sie aber noch nicht auf Intensiv waren). Diese Vorgabe macht einfach Sinn.
Und die Entscheidung, ob die Weiterbildung gemacht werden kann liegt in der Regel bei der Pflegedienstleitung. Immerhin ist der Kurs mit großen Kosten verbunden. Solltest Du den Kurs selbst finanzieren und privat machen benötigst Du aber die Freizeit.
Ich weiß ja nicht, wie es bei Euch geregelt ist, aber bei uns muss eine Bewerbung an die PDL gehen und diese entscheidet, wer gehen darf.
 

staiger11

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
135
Bewertungen
0
Punkte
16
Alter
47
Standort
Lauterbach
Website
www.black-and-brown.de
Beruf
Fachkrankenpfleger A + I
Hallo Corny,

ich würde Dir vorschlagen, erkundige Dich doch einfach bei deiner PDL ob Du die Vorraussetzungen erfüllst und ob Du Chancen hast die Ausbildung zu machen. Ich denke das ist der einfachste Weg.

Grüsse Franko :engel:
 

mage

Newbie
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
20
Bewertungen
0
Punkte
1
Standort
Herzogenrath
Beruf
Krankenpfleger mit Wb A+I, Wb PDL im Krhs., Ausbilder IHK, Organisator IHK
Nadine21 schrieb:
hallöle, auch frage habe :wink:
Nadine21 schrieb:
nennt sich diese Weiterbildung intensiv/anästhesie? gehört das zusammen oder kann man sich da nochmal extra spezialisieren???
hört sich so an als könnte man nach abgeschlossener weiterbildung sowohl als intensivschwester als auch als anästhesieschwester arbeiten, richtig???
Hallo, die Fachweiterbildung nennt sich Anästhesie und Intensivpflege(medizin) und beinhaltet die Qualifikation zur Arbeit sowohl in der Anästhesieabt. als auf der Intensivstation. Wobei hier der Schwerpunkt in den Bereichen der operativen Disziplinen gesetzt wird.Es gibt nämlich auch Weiterbildungen für "Innere Medizin u. Intensiv...". Nach dem Abschluß der Weiterbildung erfolgt die "Spezialisierung" in dem Arbeitsbereich den der Einzelne für sich ausgewählt hat (Anästhesie,chir.Intensiv.,neuro-Intensiv usw.).Es ist doch klar, daß in einer 2-jährigen Wb -auch wenn man eine ganze Menge "pauken" muß - eben Grundlagen (z.T. auf hohem Niveau) vermittelt werden. Denk an die KrPfl.Ausb. - was hast Du nach dem Examen
während der alltägl. Arbeit erfahren? Ich habe festgestellt, daß ich eine umfassende Ausbildung durchlaufen hatte. Aber gewußt habe ich noch lange nicht alles. Infos zu Wb -Inhalten, Weiterbildungsstätten gibt es im Internet bei der Arbeitsagentur(Berufenet u.Kursnet). Als Verband für Pflegekräfte in der Fachpflege gibt es die DGF in Gütersloh. Auch dort wird man Info's bekommen können(www.dgf-online.de). Gruß mage!:kloppen:
 
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Punkte
1
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Hallo, bin neu hier.

Arbeite auf einer interdisziplinären ITS und habe auch die Weiterbildung.
In unserem Krankenhaus/Thüringen dürfen nur Mitarbeiter der Intensiv, IMC oder Anästhesie die Weiterbildung nach mindestens 2 Jahren Erfahrung auf diesen Gebieten machen. Vorher hat es ja auch wirklich keinen Zweck!!!

Unser Haus ist ziemlich geizig mit WB-Angeboten auf diesem Gebiet geworden, da das Personal dadurch ja noch teurer wird (Aussage der PDL).
Die interessiert nicht die Qualität, sondern nur die Wirtschaftlichkeit und teures Personal ist schlicht und einfach unerwünscht.
 

Andreas8121

Senior-Mitglied
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
149
Bewertungen
1
Punkte
18
Standort
Jena
Beruf
Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Operative Intensivstation
Ich hatte 2 Kollegen im Fachweiterbildungskurs, welche NICHT die vorgeschrieben 2 Jahre Berufserfahrung hatten. Sie haben irgendwie einen Antrag gestellt (weiß leider nicht wo und an wen) und durften dann die 2-jährige Fachweiterbildung besuchen.
 

Nela86

Newbie
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
15
Bewertungen
0
Punkte
1
Standort
Baden-Württemberg
Beruf
Azubi zur Krankenschwester
FERNKURS: Fachweiterbildung Intensiv und Anästhesie

Hallo zusammen,
ich weiß mit dem Thema werde ich wahrscheinlich einige Nerven, da es schon oft dran kam.
Habe sehr lange im Forum gesucht, aber nicht die richtige Antwort gefunden.
Meine Frage:
Würde gerne die Fachweiterbildung für Intensiv und Anästhesie als Fernkurs machen.
Hat jemand Erfahrung damit gemacht?
Wo finde ich Adressen?

Würde mich über Eure Antwort sehr freuen.

Freundliche Grüße aus dem Schwabenland
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Bewertungen
8
Punkte
18
Standort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
Würde gerne die Fachweiterbildung für Intensiv und Anästhesie als Fernkurs machen.
Hat jemand Erfahrung damit gemacht?
Wo finde ich Adressen?
Salut.
Also als Fernkurs ist mir das völlig neu. Dazu kenne ich keine Adressen. Ich würde Dir empfehlen, mit Deinem Vorgesetzten darüber zu reden, dass Du diese gerne machen würdest.
Wenn ich mir Dein Profil ansehe, dann darf ich davon ausgehen, dass Du noch in der Ausbildung bist!?
Vorraussetzung für die Fachweiterbildung ist eine in der Regel 2jährige Berufstätigkeit (davon mind. 6 Monate im entsprechenden Bereich).
Also schätze ich, dass das für Dich derzeit eh nicht in Frage kommt. Bewirb Dich auf eine Stelle im Intensiv- oder Anästhesiebereich und wenn Du eine gewisse Berufserfahrung hast, dann sprich Deinen Arbeitgeber auf die Fachweiterbildung an. Die meisten Krankenhäuser haben eine Fachweiterbildungsstätte, mit der sie kooperieren.
Die Ausbildung alleine zu finanzieren ist nicht billig. Aber Du brauchst auch eh Praxisstunden. Deswegen empfiehlt es sich, das über den Arbeitgeber zu machen.

Lass mich aber auch gerne eines besseren belehren, wenn sich jemand mit Fernkursen in diesem Bereich auskennt.
Aber ich glaube es nicht.
 

clairegrube

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.06.2006
Beiträge
74
Bewertungen
1
Punkte
8
Standort
Hessen
Beruf
Fachkrankenschwester Int./AN
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Schönen guten Morgen!
Eine Frage habe ich zu den 2 Jahren Berufserfahrung, die man vor Beginn der Fachweiterbildung haben muss: Gelten die 2 Jahre NACH dem Krankenpflegeexamen oder wird es auch angerechnet, wenn man vorher schon in einem medizinischen Beruf gearbeitet hat?
Mein PDL hat mich nämlich gefragt, ob ich im Oktober mit der Fachweiterbildung anfangen will, da wäre ich aber erst 1 Jahr examiniert. Deshalb wundere ich mich gerade ein bißchen...
Viele Grüße, Claire
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.387
Bewertungen
111
Punkte
63
Standort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Guten Morgen Claire,

soweit ich weiss, zählt es erst nach dem Examen der Krankenpflege, wenn es eine Weiterbildung der DKG ist. Es kann sein, dass du die Weiterbildung machen darfst und auch die Prüfung, und dann die fehlende Zeit nacharbeiten musst, bevor du deine Urkunde bekommst.

Liebe Grüsse
Narde
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!