Ist ein ulcus cruris mixum wie eine septische Wunde zu behandeln?

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Susanne Thüs, 25.01.2014.

  1. Susanne Thüs

    Susanne Thüs Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Community,

    bitte um schnelle Hilfe !
    Ich bin im 2. Lehrjahr zur Altenpflegerin und habe folgendes Problem :

    In der Schule hat man uns erklärt das eine aseptische Wunde eine keimfreie Wunde ist und eine septische Wunde ist eine durch Bakterien oder Pilze kontaminierte Wunde.
    Als Gedankenstütze wurde uns erklärt, dass alle Wunden die von unten nach oben zuheilen, wie septische Wunden von aussen nach innen gewischt werden, da man davon ausgehen muß das sie nicht keimfrei sind!
    Beim Verbandwechsel im Altenheim vor den Augen meiner PA kam ich in das Dilemma, daß diese der Überzeugung ist, daß nur infizierte Wunden von aussen nach innen zu reinigen sind. Ich halte meine PA für eine Frau die weiß was sie tut!
    Der Dozent in der Schule verdient damit sein Geld und scheint mir ebenso fähig.
    Wo um Himmels willen kann ich das nachlesen?
    Da ich das in der Schule Gelernte vor meiner PA vertreten habe steht jetzt in meiner Beurteilung das ich mich mit den Hygienerichtlinien nicht auskenne......seufz

    ich danke Euch

    Susanne
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Womit wischt du? Ist dieses Medium getränkt? Mit was und welche Wirkung hat das?

    Elisabeth
     
  3. Susanne Thüs

    Susanne Thüs Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mit Octenisept und sterilen Kompressen !
    Danke für dein Melden :-))
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die Wischrichtung hat mit der Tradition zu tun. Früher, vor über 100 Jahren, wurde erst gereingt und dann desinfiziert. Da machte es durchaus Sinn die Richtung zu beachten.

    Elisabeth
     
  5. Gucky

    Gucky Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Dienst
    Funktion:
    MS Pfleger, Hygieneberater
    Und man sollte sich nicht angewöhnen eine aseptische Wunde mit "Keimfrei" zu bezeichnen.

    Ansonsten bin ich auch der Meinung das bei einer modernen Wundversorgung die Wischrichtung nicht mehr zeitgemäß ist.
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Die Bezeichnungen aseptische und septische Wunden sind ebenfalls nicht mehr zeitgemäß. Heute werden die Begriffe sauber, kontaminiert und infiziert dem Geschehen eher gerecht, weil sie den möglichen Zustand eben treffender beschreiben:
    Sauber = ohne nachweisbare Kontamination
    Kontaminiert = Nachweis einer Besiedlung, aber ohne Entzündungzeichen
    Infiziert = Entzündete Wunde mit den klassischen Zeichen einer Entzündung

    Der Begriff "septische" Wunde wird zwar noch verwendet, entspricht allerdings nicht mehr der offiziellen (auch internationalen) Terminologie. Eine Infizierte Wunde hat nicht zwingend was mit einer Sepsis zu tun, das wird aber mit dem überholten Begriff suggeriert. Natürlich kann ein Infektion eine Sepsis zur Folge haben, genau das verhindern aber die gezielten rechtzeitigen und abgestuften Maßnahmen auf Grund der richtigen Einteilung der Wundsituation.
    Die Wischrichtung ist heute tatsächlich nicht mehr ausschlaggebend für einen sinnvollen und vollständigen Desinfektionserfolg. Wichtiger sind die Auswahl der richtigen Mittel und deren Anwendung. Die Wundantiseptika sind auf Grund ihrer Rezeptur so potent, dass sie trotz vorhandensein von Eiweis, Sekret und Blut noch eine vollständigen Desinfektion hinkriegen. Nur bei starken Fibrinbelägen und/oder Nekrosen stoßen sie an Grenzen, aber derwegen soll ja der Doc diese entfernen.....!
     
  7. Susanne Thüs

    Susanne Thüs Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch sehr herzlich für eure Kommentare !
    Ich werde das noch mal mit dem Dozenten und meiner PA besprechen !
    Bis die Tage
    Susanne
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ulcus cruris mixum Forum Datum
Wie muss ein Ulcus cruris behandelt werden? Wundmanagement 11.08.2015
Frage zu "Ulcus cruris"-Fallbeispiel Wundmanagement 20.06.2013
Basisdiagnostik bei Ulcus Cruris Wundmanagement 23.07.2012
Ratlos - PAVK oder Ulcus Cruris Ausbildungsinhalte 11.04.2011
Ulcus cruris mit ausgeprägtem Ekzem Wundmanagement 04.11.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.