Ist die Ausbildung zum Krankenpflegeassistenten zukunfts- bzw. krisensicher?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von juchas, 21.05.2012.

  1. juchas

    juchas Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student 8Gesundheitsökonomie)
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo ihr lieben ich grüsse euch


    Habe jetzt im April meine Krankenpflegeassistentenausbildung angefangen im gleichen Klinikum wo ich meine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger gemacht habe.

    Die Lehrer haben mir gesagt das Sie mich gerne fördern möchten und haben mir so die Krankenpflegeassistentenausbildung angeboten.


    Ich war doch sehr hektisch und zappelig und "will es allen Recht machen" und mich so unter Druck gesetzt in meiner Arbeitsweise gewesen bin in der Guk Ausbildung.

    Seit dem ich die Aissistentenausbildung begonnen habe ich mich wirklich total verändert.

    Ich bin jetzt wirklich Die Ruhe in Person geworden ich lasse mich überhaupt nicht mehr stressen und bin arbeite sehr ruhing und meists sehr besonnen und überlegt (klar passieren mir manchmal noch blöde oder tolpatschige dinge) aber ich denke das wird schon. Habe jetzt nicht mehr diesen Druck und bin wirklich sehr gelassener.


    Ich mache meine Arbeit wirklich vom Herzen gerne und lase es denn Patienten auch spühren das ich mich in der Pflege "berufen" fühle:ccol1:


    Allerdings überlege ich ob es sich noch lohnt anschließend nochmal in die 3 jährige zu gehen da:

    - Ich habe wirklich ALLES gegeben und soviel ins das Lernen investiert und ob ich es nochmal machen möchte und nebenbei bemerkt bin schon 27?

    - Ich merke für mich selbst schon das es irgengendwie "zuviel ist" was der Examinierte alles machen muss und das ich da wieder völlig verloren hmmm oder überfordert werden würde.

    - Ich finde die Arbeit an sich einfach GEIL und fühöe mich selber in meiner Assistentenrolle ganz wohl

    Ich würde sehr gerne im nächsten Jahr meine geliebte Freundin heiraten und gemeinsam zusammenziehen

    Hoffe das es finanzile doch nicht so schlecht sein wird oder hmmm das ich einen Sicheren Arbeitsplatz haben werde

    Ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen mich aus "Assistent" weiterzubilden aber die 3 Jährige ist denke ich mal habe ich abgehackt darum büffel ich für mich und gebe 110 % damit ich die Ausbildung supper abschließen werde.


    Wie meint ihr schaut meine Lage auf dem Arbeitsmarkt bzw die Zukunft aus Krankenpflegeassistent aus?

    Hätte ich die Chance in einem Universitätsklinikum oder großen Klikum längerne Zeit zu bleiben oder giebt es nur 1 Jahresverträge und ich msste weiterziehen?

    Was giebt es neben dem Ambulanten Dienst noch für Möglichkeiten?

    Was meint ihr zu meinen Grüden?
     
  2. Eine Frage zum Verständnis (...ist noch früh..gähn...) Ähm Du BIST GUK und machst nun die Assistentenausbildung?

    Gruß
    Druckerpresse
     
  3. juchas

    juchas Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student 8Gesundheitsökonomie)
    Ort:
    Düsseldorf
    Ne war in der Guk Ausbildung und habe die Probezeit nicht geschafft und jetzt mache ich die Assistentenausbildung
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wie die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Zukunft aussehen wird, kann Dir keiner zuverlässig beantworten. Im Augenblick gibt es für KPHs in Krankenhäusern noch wenig Bedarf, in der Altenpflege oder im ambulanten Dienst sieht es besser aus. Durch den demographischen Wandel wird es wahrscheinlich auf einen Personalmix mit mehr Hilfskräften hinauslaufen müssen, aber ob da die einjährige Ausbildung notwendig ist, ist fraglich, da würde wohl auch angelernt reichen. Nicht, dass man dann als KPH nicht auch arbeiten könnte - aber Du würdest dann möglicherweise schlechter bezahlt.

    Du musst die Entscheidung nicht übers Knie brechen. Man muss nicht unmittelbar nach dem KPH-Examen die dreijährige Ausbildung dranhängen, das wäre auch in einigen Jahren noch möglich. Allerdings ist es jetzt, wo Dein Lebensstil noch auf "Ausbildungsvergütung" steht, leichter - sich nach einigen Jahren mit vollem Gehalt wieder einzuschränken, möglicherweise auch noch mit Familie, ist nicht so einfach.

    Meiner Meinung nach musst Du Dir wirklich darüber klar werden, warum die dreijährige Ausbildung nicht hingehauen hat. Erst dann kannst Du eine Entscheidung treffen.
     
  5. Chris aus Rheurdt

    Registriert seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Du erzählst so entspannt von Deiner Ausbildung, das man ganz neidisch wird. Krankenpflege interessiert mich sehr, aber ich mache mir halt Sorgen wegen der Ausbildung. Kannst Du mir mal erklären, wie Deine Ausbildung abläuft? Welche Fächer hast Du, wie sieht Dein Stundenplan aus? Und vor allem, weißt Du wie das Examen abläuft? Ich meine, hast Du vielleicht auch Alt-Klausuren zum Üben? LG Chris
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Krankenpflegeassistenten zukunfts Forum Datum
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
2te Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 22.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.