Ist der Präcordiale Faustschlag noch State of the Art?

Dieses Thema im Forum "Interdisziplinäre Notfälle" wurde erstellt von narde2003, 18.01.2007.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,
    nachdem die Meinungen auseinander zu gehen scheinen, meine Frage:

    Wann macht ihr einen solchen Faustschlag?

    Die Meinung unserer Ärzte in den Fortbildungen geht dahin, dass dieser Schlag nur Sinn macht bei einem beobachteten Kreislaufstillstand/Flimmern zuzüglich 30 Sekunden.

    Stürmische Grüsse
    Narde
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie erklärt sich denn die Wirkweise des präcordialen Schlages?

    Elisabeth
     
  3. mostbirne

    mostbirne Gast

    hallo narde

    präcordialer faustschlag bei beobachtetem (!) kammerflimmern innerhalb 30 sekunden so kenn ich das auch, aber wie oft hast du so ne situation..:king:

    ansonsten spricht meines wissens nix dagegen (auch laut neuen erc guidelines nach wie vor "state of the art") :D


    @ elisabeth

    prinzip: umwandlung von mechanischer in elektrische energie, du erreichst mit nem präkordialen etwa 20 joule


    grüsse :daumen:
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich dachte an eine mechanische Reizung des Sinusknotens. Herz ist nicht so meine Spezialstrecke. *g*

    Elisabeth
     
  5. clairegrube

    clairegrube Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Int./AN
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    präcordialer faustschlag bei beobachtetem (!) kammerflimmern innerhalb 30 sekunden so kenn ich das auch, aber wie oft hast du so ne situation..:king:

    Als Anästhesie-Pflegekraft wenn man praktischerweise einen Monitor vor der Nase hat, der dann roten Alarm gibt :daumen:
    Gerade heute erlebt, Gott sei Dank hat die Patientin es auch überlebt (anschließend Defi, Drücken, Amiodaron und Xylocain i.v.)
    Gruß, Claire
     
  6. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Hi,
    schau mal hier:
    Präkordialer Faustschlag - Wikipedia

    Durch das Monitoring und Zimmeranwesenheitspflicht auf ITS sind die 30 Sec. zu gewährleisten. Habe ich auch schon mehrfach mit Erfolg zur Anwendung gebracht.

    Wenn ich dazu komme und jemanden auf dem Boden liegen sehe, weiß ich natürlich nicht wie lange er schon dort liegt. Aber während des Anrufes des Reateams kann ich es versuchen, genau wie der "einarmige" Beginn der HDM. Besser als nix! :daumen:

    LG Tobias
     
  7. mostbirne

    mostbirne Gast

    hallo tobi, was ist denn der einarmige beginn von ner cpr? :freakjoint:
     
  8. mostbirne

    mostbirne Gast

    ähm ja glaub hab kapiert was du meinst.. :ccol1:
     
  9. hülya

    hülya Newbie

    Registriert seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    im Notfall ist alles erlaubt:D
     
  10. Lisa S.

    Lisa S. Newbie

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!:emba:

    Arbeite an einer internen Intensiv. Verwenden den Faustschlag auch noch wie schon oben angeführt bei beobachteter Tachyarhythmie.

    Was aber auch zu sagen ist: Bei wirklichem (vor allem feinschlägigen) Kammerflimmern nutzt er aber eher selten, deshalb wird meistens gleich komprimiert bis der Defi da ist.

    Aber: Positive Erfahrungen machen wir vor allem bei Torade de pointes und rezidivierenden, hämodynamisch wirksamen, Kammertachycardien. Da hilft der Faustschlag sehr oft. Das sind erfahrungsweise meistens Tachycardien die eigentlich cardiovertiert gehören.

    Ciao, Lisa

    Dazu muss man aber sagen, dass das ein Patientengut ist, welches cardial schwer geschädigt ist, und in der Akutphase sehr oft solche Rhythmusstörungen bietet, die auch manchmal von selber persistieren.
     
  11. Andreas8121

    Andreas8121 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
    Ort:
    Jena
    Akt. Einsatzbereich:
    Operative Intensivstation
    Gabs da net ma sone Studie die besagt, daß dieser Faustschlag bei Ventrikulärer Tachykardie einen Erfolg von bis zu 40% hat und bei Kammerflimmern einen bis zu 2%??? Ich glaube mich da an was erinnern zu können :fidee:.
     
  12. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Moin,

    bei diesem Thema stellt sich mir immer die Frage - schadet's dem Pat., wenn ich ihm in einer Situation, in der er sterben könnte, 1x ( in Worten *einmal* ) auf den Thorax klopfe, während jemand anderes den Defi holt - IMHO nein.

    Dass sich dies auf den beobachteten Stillstand bezieht, ist denke ich klar.

    Cys
     
  13. Timon

    Timon Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/ Fkpf. An/Int
    Ort:
    Sachsen
    Hi Folks,
    kenne es auch so: Präcordialer Faustschlag bei beobachteten Kreislaufstillstand,innerhalb von 30s,wenn Defibereitschaft vorhanden.Ist bei uns durchaus noch aktuell.
    Habe es selbst schon erfolgreich bei Asystolien anwenden können.

    Greetings from Timon :lol1:
     
  14. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Bei Asystolien? Gerade hier sehe ich wenig Sinn diesen durchzuführen und kann mir ( meine persönliche Meinung ) auch nur schwer vorstellen, dass er hier was bringt. Aber na ja, gibt alles...

    Cys
     
  15. Timon

    Timon Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/ Fkpf. An/Int
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Cys,
    sind nur meine persönlichen Erfahrungen und es gab tatsächlich Pat. die durch den Faustschlag aus einer Asystolie heraus wieder einen Rhythmus bekamen.Vielleicht steckt auch Teufel Zufall im Detail,z.B.spontan wiederkehrender Rhythmus im Rahmen einer Synkope?

    Greetings from Timon :lol1:
     
  16. SaniPfleger

    SaniPfleger Newbie

    Registriert seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger / Rettungssanitäter
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Habe es erst vor 3 Wochen in der Notaufnahme miterlebt! Pat. Myokardinfarkt, Arzt erhebt Anamnese (Pat. bei Bewusstsein), Plötzlich Pat. bewusstlos und Monitor gibt Alarm (weiss nicht mehr welche Rythmusstörung). Arzt führt softort Faustschlag aus.

    Die Ehefrau stand daneben - war Krankenschwester und hat die Massnahme sicherlich verstanden.
    Könnte ja zu einem Missverständnis kommen wieso der Ehemann mitten im Gespräch verhauen wird!:gruebel:
     
  17. sisterNic

    sisterNic Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Rettungssanitäterin
    Ort:
    Dachau
    Hi an alle..

    denke mal,dass der auch bei uns noch ausgeführt wird..

    aber den hab ich des letzte mal vor 3 Jahren oder so gesehen..
    weil meistens kommt man eh später hinzu..

    LG Nic
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.