Ist das rechtens?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von blauwolf, 25.07.2011.

  1. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Neulich erlebt: 1 Pat., 2 künstl. Darmausgänge, eine Wundversorgung
    Lt. Aussage der Pat. versorgt die Sozialstation nur einen Darmausgang und die Wundbehandlung.
    Der zweite künstl. Darmausgang wird von dem Ehemann versorgt.
    Die Sozialstation weigerte sich mit der Begründung, keine Zeit, zu kosteneintensiv.
    Gibt es so etwas öfter? Habe ich in den vielen Jahren, wo ich diesen Beruf ausübe,
    noch nicht erlebt.
    Was kann die Pat. tun, außer die Sozialstation wechseln?
    Interessiert so etwas die Krankenkassen?
    LG blauwolf
     
  2. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Nein es ist nicht rechtens. Die Patientin könnte dies bei der Krankenkasse anzeigen. Ist Leistungsbetrug und könnte den Pflegedienst ziemlich teuer kommen.
     
  3. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Stomaversorgung ist nur dann über die Krankenkasse abrechenbar, wenn irgendwelche med. Problem vorliegen wie z. B. gereizte Stomaumgebung. Ansonsten nur über die Pflegekasse im Rahmen der Ausscheidung.
    Wenn besagte Pat. 2 Stomas hat, wovon eines unauffällig ist, wird dann auch nur 1 versorgt vom Pflegedienst, es sei denn die Pat. hat eine Pflegestufe oder zahlt selbst, dann aber als Ausscheidung.
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Woher weißt du denn was der Pflegedienst abrechnet ???
     
  5. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für eure Hinweise - Ähnliches habes ich schon vermutet.
    Die Pat. wird sich nun mit den entsprechenden Kassen in Verbindung setzen und erstmal abklären, wie die Sachlage genau ist. Da Kranken- und auch Pflegekassen Leistungen bewilligt haben, will sie nun in Erfahrung bringen, wer was für welche Leistung bezahlt. Das konnte man der ärztlichen VO leider nicht genau entnehmen.
    LG blauwolf
     
  6. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Alles, was auf der ärztlichen VO steht, wird von den Krankenkassen gezahlt, sofern diese es genehmigen. Falls keine Genehmigung seitens der Krankenkasse vorliegt, bleibt nur die Möglichkeit privat zu zahlen oder eben das Pflegegeld dafür zu opfern, falls überhaupt eine Pflegestufe vorliegt.
    Tätigkeiten, die nach Ansicht der Krankenkasse vom Patienten selbst oder von einem im Haushalt lebenden Angehörigen durchgeführt werden können, werden generell nicht gezahlt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - rechtens Forum Datum
Ist dies rechtens? Talk, Talk, Talk 05.11.2016
Im geplanten Überstundenfrei sich stets bereithalten und DB im Ü-frei - rechtens? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.07.2014
Spät + Bereitschaftsdienst (15:00-22:00)+(22:00-08:00) teilweise den BD durch rechtens ? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 18.02.2014
Überstunden abfeiern, trotz Beschäftigungsverbot - ist das rechtens? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.07.2013
Arbeitzzeit rechtens? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 01.05.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.