Ist das Fachabitur nützlich?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Angi♥, 07.02.2010.

  1. Angi♥

    Angi♥ Newbie

    Registriert seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Halli Hallo [:

    ich hoffe ich bin hier richtig, denn ich kenn mich ier auf der seite noch nicht so gut aus. Habe mich nämlich heute erst hier registriert....


    Ich bin 16 Jahre alt und gehe momentan auf die Realschule, die ich im Juni verlassen werde. Anschließend wollte ich mein Fachabitur im Bereich Sozial-und Gesundheitswesen machen und danach eine Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin.

    Meine Frage nun: Lohnt sich es überhaupt die 2 Jahre Fachabitur zu machen? Da man ja die Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin mit der Fachoberschulreife machen kann. Mein Problem ist auch, dass ich erst 16 bin und die Krankenhäuser in meiner Umgebung erst ab 18 Jahren ausbilden.


    Dann hätte ich noch eine Frage in Bezug auf die Fächer. Ich habe in Physik eine 5 und in Chemie eine 4 auf dem Zeugnis. Aber überall steht das diese Fächer auch für die Ausbildung verlangt werden. Könnte ich nuhn ein Problem haben, dass Sie mich durch diese Noten nicht nehemen könnten ?


    Liebe Grüße ♥
     
  2. muki_bln

    muki_bln Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Seit 04/10 OTA-Azubi an der Charité - Seit 04/13 OTA bei Vivantes
    Ort:
    Hauptstadt
    Willkommen Angi :-)

    Also als Abiturientin hast du natürlich gewisse Vorteile, auch wenn min. ein Realschulabschluss verlangt wird.
    Zum einen wirst du definitiv bevorzugt. Außerdem kannst du dich während deines Abis auf gewisse Fächer verbessern. Und wenn du sowieso in dieser Fachrichtung dein Abitur machst, bereitest du dich automatisch auf deinen zukünftigen Beruf vor.

    Deshalb kann ich dir nur wärmsten empfehlen dein Fachabitur zu machen. Schaden kann so etwas nie. Und mit deinem Alter denke ich hast du nichts zu verlieren. Die 5 in Physik fällt natürlich sofort ins Auge. Deshalb kann das natürlich sehr negativ auf deine Bewerbung ausfallen.

    Natürlich kannst du dich schonmal bewerben. Mehr als eine Absage kannst du nicht kassieren ;) Und das übt das Schreiben der Bewerbungen und der Vorstellungsgespräche.

    Also mein Tipp: Sichere dir deinen Platz für das Abitur und bewerbe dich trotzdem für deinen Traumberuf.

    grüße
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Mach das Fachabitur. Über kurz oder lang werden die meisten Weiterbildungen in der Pflege zu Studiengängen umgewandelt, in die Du mit Abitur wesentlich leichter kommst als ohne. Abiturienten werden zudem oft den Realschulabgängern vorgezogen, das Fachabi könnte Dir also schon bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz hilfreich sein.

    Abgesehen davon kannst Du jetzt noch nicht wissen, ob Du der Pflege nicht irgendwann den Rücken kehren und eine ganz andere Berufslaufbahn einschlagen möchtest. Auch in so einem Fall hättest Du mit dem Fachabitur viel mehr Möglichkeiten.
     
  4. Angi♥

    Angi♥ Newbie

    Registriert seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Vielen liebe Dank [:

    Ihr habt mir schon sehr weitergeholfen.

    Die Bewerbung und die Anmeldung für das Fachabitur habe ich fertig und brauche es nur nich abzugeben. Aber ich habe in die Bewerbung für das Berufskolleg nicht reingeschrieben das ich nachdem Fachabitur einen Ausbildung als Kinderkrankenpflegerin machen möchte. Sollte ich dies noch dazu schreiben, und habe ich damit bessere chancen auf der SChule genommen zu werden?
    Ich habe nur gedacht, dass es ja vielleicht sein könnte das ich in der zeit des Fachabis merke, dass dieser Beruf doch nichts für mich ist.

    Liebe Grüße [:
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    kann mich claudia nur anschließen. Mach unbedingt dein Fachabi. Deine Chancen eine Ausbplatz zu bekommen, egal in welchem Beruf steigen deutlich.

    Anschließend, in welchem Job auch immer, hast du wesentlich mehr Chancen weiterzumachen also ohne.

    In der Pflege werden viele Funktionen und Positionen nur noch mit einem Bachelor oder Masterstudium zu erreichen sein. Ohne Abi größte Probleme einen Studienplatz zu bekommen.

    Also mach dein Abi - alles Weitere ergibt sich.

    Gruß renje
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachabitur nützlich Forum Datum
Zulassung zum Fachabitur Schwerpunkt Gesundheit OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 10.10.2014
Fachabitur durch Fachweiterbildung? Intensiv- und Anästhesiepflege 06.09.2011
OTA + Fachabitur? OP-Pflege 07.01.2010
Jahrespraktikum im Fachabitur Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.04.2009
Fachabitur nach Ausbildung? Ausbildungsinhalte 02.02.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.