Interkulturelle Kompetenz - Qualitätsmerkmal moderner Psychiatrie

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Online-Team, 30.10.2004.

  1. Online-Team

    Online-Team Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    [29.10.2004]

    Interkulturelle Kompetenz - Qualitätsmerkmal moderner Psychiatrie

    LBK Hamburg (Landesbetrieb Krankenhäuser)
    Rund 120 Experten aus verschiedenen Berufsgruppen diskutieren am 5. November in Hamburg über die psychiatrische Betreuung und Versorgung von Einwanderern, Aussiedlern, Asylanten und Asylbewerbern, Gastarbeitern und weiteren aus anderen Ländern und Kulturen stammenden Bevölkerungsgruppen.

    Täglich erscheinen Nachrichten zum Thema Migranten, täglich auch Nachrichten zur Gesundheitsreform. Rund 16 Prozent der Patienten in Hamburger Krankenhäusern haben einen fremden kulturellen Hintergrund.
    Gerade in der Psychiatrie stellt die Behandlung dieser Menschen hohe Anforderungen an die Therapeuten und Bezugspersonen im Krankenhaus. Für viele Migranten stellt schon der Zugang zum Gesundheitssystem in einem fremden Land ein kaum lösbares Problem dar, das gilt schon bei körperlichen Erkrankungen und umso mehr bei seelischen Leiden. Selten findet man gute Darstellungen zur Frage der Ursachen der Schwierigkeiten bei der Diagnosestellung und den Behandlungsmöglichkeiten psychisch kranker Migranten in Hamburg.

    Das 5. Norddeutsche Symposium "Transkulturelle Psychiatrie und Migration" am Freitag, dem 5. November 2004 soll helfen, viele der unterschiedlichen Aspekte dieses Themas aufzuklären. Rund 120 Experten aus verschiedenen Berufsgruppen werden hier über die besonderen Probleme von Einwanderern, Aussiedlern, Asylanten und Asylbewerbern, Gastarbeitern und weiteren aus anderen Ländern und Kulturen stammenden Bevölkerungsgruppen diskutieren.

    Wir möchten Sie in die behandelten Themen einführen und darüber mit Ihnen diskutieren auf einer Vorab-Pressekonferenz am

    Mittwoch, 3. November 2004 um 11.00 Uhr
    Klinikum Nord-Ochsenzoll
    Haus 32, Erdgeschoss, kleiner Konferenzraum
    Langenhorner Chaussee 560, 22419 Hamburg

    Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen zur Verfügung:

    · Frau Dr. Marianne Röhl (Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie)
    · Frau Julia Levit (Sozialpädagogin)
    · Frau Dr. Angela Moßler-Schelling (Psychologin)
    · Frau Dr. Vlasta Pecová (Psychologin)

    Quelle: www.uni-protokolle.de
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Interkulturelle Kompetenz Qualitätsmerkmal Forum Datum
News Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation Pressebereich 01.02.2016
Interkulturelle Pflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 28.09.2012
Interkulturelle Problematik im Krankenhausalltag - eine Umfrage! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.02.2010
News Gesundheitskompetenz wichtiges Anliegen der deutschsprachigen Gesundheitsminister Pressebereich 27.08.2016
News Mobilität als Schlüsselkompetenz Pressebereich 08.05.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.