Interdisziplinäre Notfallschulungen

Dieses Thema im Forum "Interdisziplinäre Notfälle" wurde erstellt von Entenretter, 21.08.2012.

  1. Entenretter

    Entenretter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hi zusammen.
    Ich hab mal eine Frage an euch. Wie trainieren eure Reanimationsteams? Was für Schulungen bieten eure Arbeitgeber an? Und die wichtigste Frage: Trainieren bei euch Ärzte und Pflegekräfte gemeinsam?
    Freue mich auf eure Infos.

    Danke

    MFG
    Ralf
     
  2. Valnir

    Valnir Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäres Notfallzentrum
    Hallo,

    in meinen Haus gibt eine Basic-Life-Supportschulung und eine Advanced-Life-Supportschulung (ab hier an BLS und ALS genannt). Die BLS-Schulung ist für alle Mitarbeiter welche Patientenumgang haben einmal im Jahr verpflichtend, abgesehen von den Ärzten, welche nicht bindend daran teilnehmen müssen. Darin werden die Basics geschult. Indikationen für eine Reanimation und Durchführung der Thoraxkompression sowie einer Beutel-Maskenbeatmung.

    Für die Pflegekräfte der Intensivstation, den OP und das Notfallzentrum gibt es einmal jährlich verpflichtend die ALS-Schulung. Inhalt sind ie Leitlinien der ERC sowie die Durchführung einer Reanimation und die Beseitigung der reversiblen Ursachen (HITS und 4 H's). Das ganze ist aufgeteilt in einen vier stündigen Theorieblock und ein 4 stündiges Szenariotraining am Anästhesiesimulator.
    Auch diese Fortbildung ist offen für das ärztliche Personal und die Bemühungen die ärztlichen Kollegen dorthin zu bekommen sind recht groß aber erfolglos.

    Unsere Reanimationsteams werden besetzt durch verschiedene Intensivstationen und genießen somit ebenfalls min. einmal jährlich die ALS-Schulung. Allerdings kann ich dir nun nicht sagen ob die Teams intensivere oder Häufigere Schulungen besuchen.

    Ich hoffe dir damit helfen zu können.
     
  3. Musik

    Musik Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologische Intensivstation
    Funktion:
    Pflege, Stillberaterin,Mentor
    Hallo,
    eine interessante Frage, die mich auch interessiert.
    Bei uns gibt es verpflichtend für alle Pflegekräfte einen BLS-Kurs. Das Reanimationsteam hat keine gesonderten Schulungen. Am ESPL-Kurs kann man teilnehmen, wenn man sich außerhalb anmeldet, aber natürlich nur am freien Wochenende. Diesen machen auch die Ärzte aber nicht zusammen mit der Pflege.
    MfG
     
  4. Steff89

    Steff89 Newbie

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS Neurologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Also bei uns gibt es jährlich eine Pflichtfortbildung zum Thema Reanimation, aber nur für Pflegekräfte. Die Theorie wird besprochen und dann "geübt" an der Puppe mit Ampubeutel.
    Jetzt wechsel ich aber bald in ein anderes Krankenhaus auf die Intensivstation und die Leitung dort fragte mich nach meinem BLS Nachweis. Bis jetzt kannte ich das nicht so. Geschweige den das ich dafür einen schriftlichen Nachweiss bekam. Hab heut mal bissel rum gefragt und den meisten ist das Neu bei uns auf Station. Ein Assistenzarzt hatte die Idee das der zuständige Dozent der die Fortbildung macht mir einfach ein Worddokument aushändigt wo drauf steht das ich das BLS habe. Aber so einfach ist das doch sicher nicht?
    Habt ihr eine Idee?
     
  5. Nincha

    Nincha Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Überwachungs- und Intensivstation
    Bei mir im Krankenhaus bekomme ich immer eine Teilnahmebestätigung, die vom Fortbildungsbeauftragten unterschrieben ist. Insofern denke ich, dass ein Worddokument mit entsprechender Unterschrift reichen dürfte ^^.
     
  6. Spiky

    Spiky Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie/Epilepsie
    Funktion:
    Krankenpfleger/Trainer f.Epilepsieschulungen
    Ist bei uns genauso.Auch wir sind einmal im Jahr fällig zur Notfallschulung.Theorie und dann praktisch.
     
  7. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Und bei uns bemüht man sich nicht mal drum, den Schülern eine Hygiene- und Brandschutzfortbildung zu ermöglichen.
    Ich habe beides bis heute nicht, obwohl ich schon 4 Jahre dort arbeite.
    Wir haben immer wieder nachgefragt, aber es ist scheinbar nicht wichtig genug.
    Brandschutz habe ich 'nur' beim DRK gelernt.
     
  8. Susanne2807

    Susanne2807 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    7
    Funktion:
    OMB
    Hallo,

    Hygiene und Notfallschulungen gehören zum Pflichtprogramm, diese müssen jedes Jahr durchgeführt werden und alle MA müssen teilnehmen.
     
  9. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Das ist mir klar. Trotzdembhatte noch jein Schüler aus meinem Jahrgang eine. Und es scheint auch niemanden zu stören.p
     
  10. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    für normalstationen, verwaltung, etc. ist ein BLS-kurs pflicht egal ob arzt oder pflege.

    für anä/ips ALS. wer noch auf ITW, hubi oder als notarzt tätig ist zusätzlich PHTLS und DIVI intensivtransportkurs (arzt/pflege).

    freiwillig für anä ist dann noch PALS/NLS (arzt/pflege).

    kosten trägt der arbeitgeber.
     
  11. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    239
    BLS und ALS wurden ja erklärt, aber muss man mit den anderen Abkürzungen was anfangen können? Die sind mir trotz jahrelanger Tätigkeit auf Intensivstation noch über den Weg gelaufen....
     
    Ivanca gefällt das.
  12. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Kann ich als "normale" Pflegekraft demn auch auf Kosten des AG's z.B. an einem ALS-Kurs teilnehmen?
     
  13. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    sind ebenfalls kurse die es seit weit über 10 jahren gibt, wundert mich dass diese formate nicht bekannt sind, zumal NLS und PALS bestandteile der ILCOR/ERC leitlinien sind (kapitel 6&7) die widerum hoffentlich bekannt sein dürften.

    PALS - Pediatric Advanced Life Support

    NLS - Newborn Life Support

    PHTLS - Prehospital Trauma Life Support
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Habt ihr keine Anträge für sowas? Kurs suchen & beantragen, der AG entscheidet dann darüber, ob Du diese bestimmte Fortbildung für Deine Arbeit benötigst oder nicht und entsprechend auch, was er übernimmt.
     
  15. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    @ irgendeine

    im prinzip schon, wenn dein AG nix dagegen hat. macht außerhalb von einem funktionsbereich, sprich für allgemeinstationen aber recht wenig sinn, da einiges wissen fehlt und das erlernte nicht in die praxis umgesetzt werden kann.
     
  16. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Wir haben 1x im Jahr in der Schule Reanimationstraining.Dieses wird bei uns von Fachkräften(Anleitern) von der Intensivstation bei uns durchgeführt. Erst kommt ein theoretischer Teil, wo u.a.ERC-Leitlinien(bzw.Neuerungen) durchgenommen werden,wann welche Medikamente zum Einsatz kommen etc. und dann kommt der praktische Teil mit Computergestützter Puppe wo verschiedene Szenarien durchgespielt werden, inkl.beatmen mit Ampu,Intubation,Thorax Kompression und aufziehen von Medikamenten.Einer spielt dann den Arzt und 2 die Pflegekräfte.
    Auf den Stationen gibt es auch 1x jährlich Reanimationstraining und es ist eine Pflichtveranstaltung.Ärzteschaft und Pflege nehmen auch gemeinsam daran teil.
     
  17. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Bei uns hängen manchmal Listen für Fortbildungen aus. Da sollte man dann sih eintragen und hingehen. Interessiert aber wie gesagt, nicht wirklich jemanden, ob man da war oder nicht. Zumindest bei den Schülern nicht.
    Die meisten Mitarbeiter kennen z.B. auch unseren Notfallplan im Falle einer Katastrophenlage (wie z.B. Terroranschlag) nicht, obwohl es (nach Hausstandard) Pflicht ist.
    Naja, ich bin da eh bald weg.
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich fürchte, beim nächsten AG wird dies nicht so viel anders sein...
     
  19. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    239
    Vielen Dank, die Abkürzungen sind nicht allen geläufig!
     
  20. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Jetzt desillusionier mich doch nicht schon, bevor ich mich als naive Berufsanfängerin optimistisch ins Arbeitsleben stürzen möchte. :nurse::D
    Ich hoffe es wird dort besser.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Interdisziplinäre Notfallschulungen Forum Datum
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Interdisziplinäre Notaufnahme Stellenangebote 24.08.2016
HAW HH: Eingangsprüfung für Studiengang "Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung & Management" Studium Pflegemanagement 16.04.2015
Werbung Interdisziplinäre Pflege ein der Rehabilitation - Kurs 3 Werbung und interessante Links 14.01.2015
Job-Angebot Attraktive Herausforderung in der Interdisziplinären Ambulanz in NRW Stellenangebote 03.09.2014
Stuttgart: Gesundheits- Krankenpfleger/in für interdisziplinäre Stationen im Abdominalzentrum Stellenangebote 03.04.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.