Intensivpflegebettplatz

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Tobias, 03.07.2006.

  1. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Hallo,
    habt Ihr Standards wie ein Intensivpflegebettplatz auszusehen hat, bzw. was muß vorhanden sein?
    Trennt Ihr saubere und unsaubere Seite bzw. Medikametenseite und Monitoring?
    Hast Du ein Foto von Deinem Intensivpflegeplatz?
    Würdest Du mir das per Mail schicken?

    (soll ein Vortrag von meiner Frau im Rahmen einer Fachweiterbildung I&A werden)

    Vielen Dank für Eure Antworten!
    LG Tobias
     
  2. Tempo

    Tempo Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Moin Tobias!
    Monitor, Absauger, mindestens 3 Perfusoren und 2 Infusomaten, O² - Anschluß, schnell greifbare Notfallmedikamente und Intubationsmaterial, Ambubeutel und alles, was man zur Dokumentation braucht!
    Saubere und unsaubere Seite gibt es bei uns nicht mehr, weil die Keimpopulation auf beiden Seiten praktisch gleich war.
    Foto versuche ich in den nächsten Tagen mal dran zu denken!
    Gruß Tempo
     
  3. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    hallo!

    Auch bei uns gibts natürlich Standards:

    So ungefähr sieht bei uns eine Box aus:

    In der Mitte steht das Bett, in dem meistens ein Patient liegt :mrgreen:, hinter ihm steht eine Evita 4 oder Evita XL.
    Darüber der erste Monitor.
    Links neben dem Bett ist der Perfusorenarm mit ca. 12-15 Perfusoren und 3 Infusomaten.
    Ganz Links im Raum ist der Schreibtisch mit dem 2. Monitor. Daneben einige Körbe mit Material wie z.B. Kompressen, BGA Röhrchen, etc...

    Rechts neben dem Bett ist der Pflegearm mit Absauger. Dort sind zwei Ablagen, worüber sich weitere Perfusoren und Infusomaten befinden.
    Auf den Ablagen befindet sich dann z.B Mundpflegeset etc.
    Neben dem Pflegearm ist das Waschbecken sowie Abfall und wäschekorb.

    Foto hab ich leider nicht... :zunge:
     
  4. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Danke für Eure Antworten! :up:

    Gibt es eigentlich vom Arbeitsschutz Empfehlungen, wie hoch über dem Kopf manch Perfusor oder auch Flaschen hängen dürfen? Wenn ich da manch kleine Schw. auf dem Höckerchen tanzen sehe :gruebel:

    Wir trennen in sauber und unsauber Seite. Dh. rechts neben dem Bett hängen 8 Perfusoren und 3 Infusiomaten, sowie die Ernährungspumpe.
    Links neben dem Bett: Beatmungsmaschine, Absaugung, Sauerstoffinsuflation, Druckluft, Überwachung und Dokumentationscomputer.
    Hinter dem Bett steht nix, außer ich wenn ich den Pat. vom Fußteil wieder hoch hole.
    Ich versuche mal ein Bild von uns hier einzufügen.

    LG Tobias :spopkorns:

    @jenny: ihr habt da ja eine Menge Perfusoren am laufen :gruebel:

    Danke an Flexi für das Einfügen meines Bildes!
    Ich denke jeder kann das wesentliche Prinzip erkennen. Im Vordergrund steht eine IAPB, aber die sollte nicht das Thema sein!
     

    Anhänge:

  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Tobias,

    wir haben links die Pumpen hängen.
    Rechts Beatmung, Hämofiltration, Absaugung.
    Monitor schwebt über dem Kopf des Patienten.

    Arbeitsrechtliche Vorschriften bezüglich der max. Höhe der Geräte sind mir jetzt nicht bekannt.

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  6. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Nicht kleckern sondern klotzen ist unser Motto! :king:
    Du müsstest mal den riesen Plasma sehen den unsere Ärzte nun für die Röntgenbesprechung haben!
    Und da heißt es immer die uni hat kein geld!
     
  7. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.