Inkontinenzmaterial für die Nacht

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Nasonex2001, 27.09.2007.

  1. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    Hallo,

    würde mal gerne wissen welches IKM ihr für die Nacht verwendet. Wir haben solch schlechtes IKM das ich manche BW´s 2 mal die Nacht wach machen muß um das IKM zu wechseln weil sonst das Bett Klitschnass ist. Ich meine es kann doch nicht sein das wegen eines IKM Wechsels der Bewohner mehrmals in der Nacht aus seiner Nachtruhe gerissen werden muss nur weil das IKM von minderer Qualität ist. Habt oder kennt ihr IKM was vielleicht speziell für die Nacht ist und viel Flüssigkeit aufnehmen kann um die Haut vor Irritationen zu schützen aber auch eine ungestörte Nachtruhe zu gewährleisten?

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo nasonex,

    wir benutzen hauptsächlich die Produkte der Fa. Hartmann, also Molimed, Moliform ( beides Formeinlagen) und Molicare( geschlossenes System).
    Früher wurden nachts Formeinlagen (Moliform super hat die höchste Saugkraft) mit Netzhosen benutzt, heute tragen unsere Bew. bei Inkontinenz nachts ein geschlossenes System ( Molicare super).
    Der Nachtdienst legt im 1. Durchgang das geschl. System an, das hält meist bis zur grundpflege durch den Frühdienst.


    Grüßle Manu

    PS: da es den Expertenstandard " kontinezförderung" gibt, wäre es ratsam, einen Kontinenzbeauftragten hinzuzuziehen!
     
    #2 Manu5959, 27.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2007
  3. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Hallo nasonex,
    auch wir benutzen die geschlossenen Inkosysteme der Firma Hartmann.
    Der SD legt sie in der letzen Runde an und wir wechseln sie dann einmal.
    Das Inkomaterial für die Nacht ist dicker und somit saugfähiger.

    lg Birgit
     
  4. brigitte 45

    brigitte 45 Newbie

    Registriert seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Nachtdienst
    Hallo nasonex,
    auch wir benutzen bei den meisten Bewohnern das geschlossene System von Hartmann allerdings die normalen für den Tag. Die Folge: auch wir wechseln nachts zweimal und zwar bei allen Bewohnern, bei manchen sogar dreimal. Eine zusätzliche Einlage oder direkt die dickeren speziell für die Nacht lehnt unser Geschäftsführer ab. Angeblich zu teuer.Da fragt man sich nur was teurer ist? Systeme die nur einmal gewechselt werden müssen oder die einfachen die zwei bis dreimal gewechselt werden. Von teilweise Betten beziehen ganz zu schweigen. Jegliche Diskussion darüber war leider bisher zwecklos. Dazu kommt noch der Frühdienst der sich beklagt wenn ein Bett mal feucht geworden ist.
    Nicht sehr erfreulich. Wie die Bewohner sich damit fühlen ist ja eh egal. Die meisten können ja nichts mehr sagen. Traurig, Traurig. Zumal wenn man bedenkt wie teuer so ein Pflegeplatz ist und dann bekommt man noch nicht mal eine vernünftige Inkoversorgung.
    So möchte ich jedenfalls nicht alt werden.
    Gruß Brigitte
     
  5. Schreiberling

    Schreiberling Gesperrt

    Registriert seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Schwarzwald
    Also bei uns bekommen die BW nicht pauschal geschlossene Einlagen. Jeder BW erhält das für ihn geeignete Inko-Material, welches individuell ausgesucht wird.
    Wir machen in der Nacht zwei Rundgänge (bei manchen auch drei wegen Lagerung), dann werden die BW zur Toilette begleitet oder eben halt frisch versorgt.
    Klar, die BW werden zum Teil geweckt, ist nicht gerade ideal... andererseits sind die Leute zum Teil auch nachts selbst zum Toilettengang aufgestanden, als sie noch zu Hause und mobil waren. Ich denke, das ist jetzt das kleinere Übel...
    Ganz oft ist es auch so, dass der BW nach dem ersten Rundgang z.B. kaum bzw. garnicht eingenässt hat, dann lasse ich ihn liegen und mache das im zweiten Rundgang und brauche ihn dann nicht zu wecken.
    Wobei man sich immer vor Augen halten sollte, was angenehmer ist: in der Nacht geweckt zu werden, sich danach frisch und sauber zu fühlen oder die ganze Nacht im eigenen Urin zu liegen!
    Und ganz oft ist es auch so, dass die BW das durchaus geniessen, nachts einen kleinen Plausch zu halten, nochmal nen Schluck trinken zu können etc.... nachts haben wir meist sogar mehr Zeit für Gespräche als im normalen Tagdienst...

    Gruß Schreiberling
     
    1 Person gefällt das.
  6. Mo78

    Mo78 Newbie

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Pflegefachkraft/ zertifizierte Wundtherapeutin
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo,

    für die Nacht nutzen wir meistens Kolibri lila.. Also von welcher Firma die sind weiss ich nicht aber die Windelhosen sind nach Farben sortiert. Je dunkler die Farbe, je mehr Urin können die Aufnehmen. Wenn nicht, google doch mal...

    MFG

    Mo78
     
  7. simonelienchen

    Registriert seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Saarland
    wir haben auch die produkte von hartmann und müssen bei den meisten 2 mal wechseln weil es sonst beschwerden gibt wir hätten angeblich die bew nicht frisch gemacht usw. obwohl der vertreter von hartmann meinte die n8 produkte solle man voll aauslasten und dass sie in 70%die ganze n8 anbleiben können aber des menschen wille...
     
  8. monika27

    monika27 Newbie

    Registriert seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Klinikum
    Hi,
    wir benützen für die Nacht die Tenna Lila Einlage nur und es klapt ganz gut.Und wir wechseln nur 1x in die Nacht.
    LG, Monika.
     
  9. tattoonurse

    tattoonurse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nordhessen
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC/ Kardiologie
    Hallo, ich denke man sollte bei Inkontinenten Pat. 2x pro Nacht unbedingt eine Kontrolle machen (wenn sie sich nicht allein melden können, das die Hose nass ist). Sicher ist sicher----schon wegen der Dekubitusprophylaxe.

    Gruss, tattoonurse:ccol1:
     
  10. eisland

    eisland Newbie

    Registriert seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Also ich kannmich da nur der Meinung von Schreiberling anschließen!!! Wir verwenden zwar auch ein Super-Produkt der Fa. Attends. Dies ersetzt jedoch in keinsterweise die Kontrolle und menschliche Zuwendung!!!
     
  11. monika27

    monika27 Newbie

    Registriert seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Klinikum
    Hallo Tatoonurse,
    Kontrolgange werden in die regel 4x in die Ncht gemacht und 3 oder nach bedarf 4 x gelagert.Ich hab gemeint wegen Einlagen wechseln.
    Grüße, Monika.
     
  12. Anica

    Anica Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    stv.Stationsleitung, dipl.Wundexpertin SAfW, Berufsbildnerin
    Ort:
    Zweisimmen
    Akt. Einsatzbereich:
    Langzeitpflege
    Wir benutzen auch tena flex lila für die nacht , sie kann 2,3liter aufsaugen und sollte wirklich erst gewechselt werden wenn sie ausgelastet ist, die oberfläche bleibt relativ trocken , so dass die patienten nicht "im Nassen " liegen.
    ausserdem sind sie atmungsaktiv....

    lg anica
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Inkontinenzmaterial für Nacht Forum Datum
Welches Inkontinenzmaterial benutzt eure Einrichtung? Der Alltag in der Altenpflege 21.10.2008
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Montag um 13:19 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Montag um 07:52 Uhr
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote 01.12.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.