Inkompatibilität / Ursachen und Formen

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Rabenzahn, 21.06.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    URSACHEN DER INKOMPATIBILITÄT

    Inkompatibilitäten sind allgemein Unverträglichkeiten zwischen verschiedenen chemischen Substanzen; dabei kommt es nicht nur bei Mischungen von Pharmaka untereinander dazu, sondern auch bei Kontakt zwischen bestimmten Substanzen und

    Chemischen Zusätzen wie :

    - Konservierungsmittel
    - Lösungsmittel

    Oder Materialien von Infusionssystemen wie:

    - Infusionsbehälter
    - Verschlusssysteme
    - Infusionsleitungen
    - Infusionsfilter
    - Dreiwegehähne.


    FORMEN DER INKOMPATIBILITÄT

    Inkompatibilitäten zwischen Medikamenten kommen am häufigsten vor und sind meistens auf den unterschiedlichen pH - Wert der Lösungen zurückzuführen. Dadurch kommt es zur Auskristallisation gelöster Substanzen. Folge sind aufgrund von chemischen Reaktionen neue chemische Substanzen, die entweder toxisch oder unwirksam sind.

    Formen:
    Es werden drei Formen von Inkompatibilitäten von Lösungen unterschieden:

    1. Chemische Inkompatibilität
    - Ausfällung unlöslicher Ionen z.B. Kalzium
    - Bildung neuer löslicher Verbindungen
    - Bildung von Spaltprodukten
    - Bildung von toxischen Produkten

    2. Physikalische Inkompatibilität - Herabsetzung der Löslichkeit, z.B. Farbänderung
    - Absorption von Wirkstoffen durch die technischen Hilfsmittel, z.B. Insulin an der Behälterwand

    3. Therapeutische Inkompatibilität
    - Körperliche Auswirkungen durch veränderte pharmakologische Eigenschaften. Diese können ohne jede sichtbare Veränderung der Lösung eintreten, z.B. beschleunigter Abbau der Substanzen, verstärkte der verminderte Wirkung eines oder mehrerer Medikamente.

    Wegen der Möglichkeiten von Inkompatibilitäten müssen Infusionssysteme auf Trübungen, Flockenbildung, Farbveränderungen oder Schlieren geachtet werden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Inkompatibilität Ursachen Formen Forum Datum
Inkompatibilität von Amphotericin B mit: Pharmakologie 26.10.2002
Inkompatibilität von Catapresan® mit: Pharmakologie 26.10.2002
Inkompatibilitäten von Amiodaron / Cordarex® Pharmakologie 19.10.2002
Inkompatibilitäten von Alteplase - Actilyse® mit: Pharmakologie 19.10.2002
Inkompatibilität von Ajmalin – Gilurytmal ® mit : Pharmakologie 18.10.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.