Injektionsmenge i.m.

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Matheus, 20.06.2011.

  1. Matheus

    Matheus Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für psychiatrische Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene Psychiatrie
    Hallo Forum,

    ich habe lange nach einer evidenten Aussage gesucht, welche Mengen an welchen Stellen gespritzt werden darf.
    Leider habe ich nichts darüber gefunden!

    Ich erinnere mich, vor 13 Jahren in meiner Ausbildung gelernt zu haben, auf keinen Fall mehr als 1 ml in den Oberarm und nicht mehr als 2 ml ölige Flüssigkeiten ins Gesäß spritzen zu dürfen...

    Seit neuestem gibt es ärztliche Anordnungen über wesentlich höhere Mengen i.m. bei uns in der Klinik!

    Die einzige Quelle, die ich online finden konnte, ist Wikipedia bzw. Pflegewiki. Leider also keine evidente Fachquelle.

    Könnt ihr mir nun sagen, welche Mengen an welchen Injektionsorten offiziell sind? Und aus welcher (Fach-)Quelle diese Informationen stammen?! - Dann kann ich auf meiner Station vernünftig argumentieren.

    Vielen Dank.
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  3. Matheus

    Matheus Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für psychiatrische Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene Psychiatrie
    Ein Auszug aus dem "Beipackzettel"...

    Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass wirklich gemeint ist, 6 ml in ein und dergleichen Spritze. Vielleicht 6 ml verteilt auf mehrere??

    Der Beipackzettel gibt an der Stelle doch nur Auskunft darüber, wie viel des Medikaments gegeben werden kann/darf. Aber er gibt keinesfalls auch über die Methode Auskunft, denke ich. Im konkreten Fall also keine Auskunft, wie viele Spritzen man für 6 ml nehmen müsste...

    Oder??
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mal ganz platt ausgedrückt- es kommt auf den Hintern an. Ich würde in den Muskel eines kachektischen Menschen net dieselbe Menge injezieren wie in einen adipösen.

    Elisabeth
     
  5. Matheus

    Matheus Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für psychiatrische Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene Psychiatrie
    Wenn ich Deinen nachgeschobenen Link richtig lese, wäre das Maximum also 5 ml.

    Das zeigt zumindest, dass die Info im Beipackzettel (6ml maximal) nicht die Menge ist, die maximal in der selben Spritze gegeben werden darf...

    Vielleicht hat noch jemand anders andere Infos dazu?
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Siehe oben... die Menge dürfte individuell sein.

    Eliabeth
     
  7. Matheus

    Matheus Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für psychiatrische Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene Psychiatrie
    Ja klar... Ich würde einen gelähmten auch nicht zu Fuß auf Klo schicken.

    Mir geht´s an der Stelle mehr um Lehrmeinungen zu Mengenangaben und wenn möglich evidenz-basiert.

    Gelernt hab ich mal: nie mehr als 2 ml. Berufen kann ich mich darauf so jedoch nur kaum.
    Was andere tun...ist mehr so das Argument meines Arbeitgebers!
    "Alle anderen weigern sich auch nicht und es ist noch nie was passiert." - Ganz toll...
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich habe gelernt 2ml in den OA, in das Gesäß 10ml

    Aber das hilft dir auch nicht. Ich versuche mal etwa greifbares zu finden!


    Edit: Na guck mal einer an, hatten wir scahon mal :-)
    http://www.krankenschwester.de/forum/fachliches-pflegetaetigkeiten/24865-i-m-spritzen-menge.html
    Ergoogeld habe ich grade folgenden Link http://www.beatmungspflege24.de/qua...ehrung-intramuskulaere-injektion.html?start=1 der aber auch nicht hilft. Steht oft auch was anderes...

    Keine standarisierte Aussage. Dürfte auch schwierig sein, denn jeder Muskel ist unterschiedlich groß und was passiert wenns zu viel ist? In erster Linie mal sehr schmerzhaft. Wer sollte das austesten...
     
  9. Mrs.MojoRisin

    Mrs.MojoRisin Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinder-u. Jugendmedizin
    da ich nächste woche eine schulaufgabe über dieses thema schreibe,
    kann ich dir diese frage beantworten :-)

    s.c. nicht mehr als 5 ml
    und i.m. sowohl Oberarm, Oberschenkel oder Gesäß 2-4 ml.

    :-)
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das hilft ihr nicht.

    Evidenzen!

    Außerdem stimmts schon nicht, da der gluteus ungleich größer ist als der delta...
     
  11. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    also ich habe auch mal gelernt 2 ml Oberarm, aber ölige Substanzen besser ins Gesäß

    10 ml maximal ins Gesäß i.m.
    s.c. kenne ich gar keine Mengenbegrenzungen
    ich persönlich würde nie mehr als 1 ml in den Oberarm spritzen, ölige gar nicht

    aber die Hormonspritzen i.m. sind doch häufih auch mehr als 5 ml oder vertue ich mich da jetzt aus alter Erinnerung

    viele Grüsse
    Bully
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.