Inhalationsgeräte und ihr hygienisches Problem

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von summer88, 19.06.2011.

  1. summer88

    summer88 Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Innere
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin und stell. stationsleitung
    Hallo ihr.

    Wir haben in unserem haus inhalationsgeräte die über einen druckluftanschluß in der Wand funktionieren. Alles aus Plastik, mit einem Schraubverschluss kann man eine Kammer öffnen um die inhalationslösung einzufüllen. Natürlich hat jeder Patient sein eigenes gerät und es sind einmalprodukte. Bzw werden bei Entlassung verworfen.
    Nun meine Frage, nach beendeter Inhalation, bleibt ja ein Teil der verdunsteten Lösung im Behältnis bzw dieser ist noch feucht. Wie Regel ich dieses Problem auf hygienische Art und Weise? Muss ich es nach jeder Benutzung desinfizieren bzw putzen oder kann es "an der Luft trocknen"? Habe mich das schon öfters gefragt und Suche jetzt mal hier nach der Antwort
    Könnte mir vorstellen das es nach jeder Inhalation zumindest steinigt werden muss, mit desinfizieren bin ich mir aufgrund der "Dämpfe" die bei der nachfolgenden Benutzung noch im Becher sind, nicht sicher

    Hoffe ich habe mich verständlich ausdrücken können

    Lg adele
     
  2. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Das ist eine interessante Frage! Wo sind unsere Hygieneexperten? :D
     
  3. rhertes

    rhertes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hygienefachkraft
    Ort:
    Wesel
    Akt. Einsatzbereich:
    selbstständig
    Hallo Adele,

    Einwegprodukte sind entsprechend dem MPG nur einmal zu verwenden und nicht aufzubereiten, ansonsten sollte in der Gebrauchsanweisung vom Hersteller beschrieben sein, wie das Produkt aufbereitet werden kann.

    Von welchem Hersteller ist das Produkt?

    MfG
    Rolf
     
  4. summer88

    summer88 Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Innere
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin und stell. stationsleitung
    Hallo

    also die Geräte die wir verwenden sind von der Firma Kendall.
    "Full Kit Nebulizer Set with mouthpiece, reservoir...."

    Leider bekommen wir die geräte, zwar einzelnt verpackt, aber ohne genauere gebrauchsanweisungen. Schon eine erklärung wie man sie zusammensteckt und den Prüfzeichen aber keinre weiteren erläuterungen.
    Es ist auch das bekannte "einmalprodukt" zeichen abgebildet, vll darum auch keine genaueren Informationen.
    Aber jetzt mal im ernst, ich kann das Gerät (auch wenn es sich bei dem Gerät nicht um Euro sondern eher um centpreise handlet) doch nicht, nach einer Inhalation verwerfen??? Und das bei Patienten die teilweise bis zu 6 mal am Tag inhalieren?????

    Mir ist klar das man es nicht ewig verwwenden kann und auch hygienische Probleme mit sich bringt, aber "Einmalprodukt", kann ich doch hierbei nicht so würtlich nehmen oder???

    lg und danke im vorraus
    adele
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    wenn es sich um ein Einmalprodukt handelt - dann logischerweise, danach entsorgen.
    Bei anderen Inhaletten gilt in unserem Haus: Nach 24 Stunden muss ein Wechsel erfolgen.

    lg
    Narde
     
  6. rhertes

    rhertes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hygienefachkraft
    Ort:
    Wesel
    Akt. Einsatzbereich:
    selbstständig
    Guten Morgen,

    das Produkt ist ein Einmalprodukt und nach Gebrauch zu entsorgen und nicht weiterzuverwenden. Wenn die Patienten so häufig am Tag inhalieren müssen sollte evtl. auf wiederverwendbare Inhaletten umgestiegen werden.

    LG Rolf
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.