Inhalation unter Beatmung

Famulus

Newbie
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
5
:?: Hallo, in welcher Kombination ist es möglich ein Inhalationsgerät (hier MPV-Truma Mastervent) in die laufende Beatmung zu integrieren.
Danke für eure Hilfe
 

NoWie67

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
55
Hallo Famulus,

bei solchen Fragen ist es immer ratsam, sich an den Hersteller zu wenden. Notfalls gibt es ja Suchmaschinen und MPV-Truma hat nun schon eine ausführliche Homepage, wo Du Dir die Bedienungsanleitung für den Mastervent runterladen kannst. Und wenn man die Anleitung gut durchliest, findet man den Hinweis, dass man das Gerät NICHT in Beatmungsgeräte oder Narkosegeräte integrieren darf.

MFG

N.W.
 

Famulus

Newbie
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
5
Hallo, an alle die mal ein ähnliches Problem haben.

Vernebelung bzw. Inhalation und gleichzeitige gabe von Sauerstoff, geht z.B. mit dem LS290 von der Firma Schill, www.multisonic.de und Sauerstoffadapter. Hier speziell für atemschwache Patienten (Kleinkinder, ältere Menschen).
 

NoWie67

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
55
Hallo Famulus,


kennst Du das Gerät aus der Praxis oder verlässt Du Dich darauf, was der Hersteller verspricht?

Wie kann man da Sauerstoff insuflieren?
Weitere Frage: Was hat die letzte Antwort mit Deiner ersten und ursprünglichen Frage zu tun? Oder habe ich da was falsch verstanden?

Was für Möglichkeiten es gibt, eine Inhalation bei Heimbeatmung möglich zu machen werde ich mich schlau machen und hier informativ reinsetzen.

Effektiv ist aber immer noch eine aktive Befeuchtung (am besten ohne Wasserspiele) mit einem Heizsystem, das bis zu 37°C aufbauen und halten kann ... ich selbst kenne nur 2 weitestgehend adäquate ... Fisher und Paykel-Systeme (www.fphcare.com) und die Humid heat von (www.hudsonrci.de) ...

Grüße aus der Heimbeatmungsfront

NoWie67:megaphon:
 

Misxxtery

Newbie
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
7
Also wir inhalieren unter laufender Beatmung und zwar mit einem Inhalationsgerät Namens Pari-Boy. Da gibt es eine spezielle Inhalette, die sich zwischen Y-Stück und Totraumverlängerung (Gänsegurgel) stecken läßt. Ist total einfach und in 5 Sekunden angeschlossen.
 

NoWie67

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
55
Moin Misxxtery,

na den Begriff "Totraumverlängerung" kenne ich so auch nicht - ist das ein für Deinen Arbeitsbereich üblicher Begriff?

Pari-boy ... ist das eine offiziell zugelassene Möglichkeit zum Inhalieren oder eine eigens konstruierte version? Werde mich da heute glaube ich mal mit Pari in Verbindung setzen ...

Vielen Dank für den Hinweis!

Grüße NoWie67
 

Misxxtery

Newbie
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
7
Hallo. Also wir haben diese Art der Inhalation nicht selbst erfunden oder so. Es gibt eine spezielle Inhalette, die zwischen Y-Stück und Tubusadapter gesteckt wird, das ist in wenigen Handgriffen erledigt. Vielleicht könnte Dir die Firma Pari ja schon weiterhelfen, wenn nicht kann ich gerne mal sehen, ob ich dir Bestellnummern oder ähnliches besorgen kann!


:wavey:
 

NoWie67

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
55
Hallo Misxxtery,

habe mich am Freitag mit Pari in Verbindung gesetzt - offiziell hat Pari da noch nichts auf Lager - aber die Planung läuft und dürfte wohl nicht mehr lange dauern.

Werde mal seh'n was ich da für Rückmeldungen bekomme.

Wenn Du was definitives weißt von wegen Bestellnummer u.ä. dann melde Dich doch einfach - wäre nett! Danke!

Gruß

NoWie67
 

Misxxtery

Newbie
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
7
Inhalette

Hallo. Also unsere Inhalette ist von der Firma intersurgical -complete respiratory systems-, der Produktname ist "cirrus"....

Vielleicht findest du etwas unter www.intersurgical.com, info@intersurgical.de oder Tel: 02241311063 (Deutschland)

Ich denke mal, das die euch weiterhelfen können!
 

Misxxtery

Newbie
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
7
:nurse: http://www.intersurgical.com/images/ActiveImages/ProductImage.asp?partnum=2505000Code: 2505 VERNEBLER-SET MIT T-STUECK. LATEX-FREI

Habe schnell selber mal machgesehen, das ist sie.... wird halt wie ich schon gesagt habe zwischen y-stück und tubusadapter gesteckt! Wenn Du auf die Seite von intersurgical gehst und cirrus als suchbegriff eingibst findest du es ganz schnell. Da kann man sogar ein Produktmuster bestellen zum ausprobieren!
 

NoWie67

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
55
Hallo Misxxtery,

ich glaube da ist hier ein bißchen was unter gegangen ... oder ich habe keine klare Frage entsprechend gestellt.

Ich bin auf der Suche nach einem Inhalationsgerät für den ambulanten Bereich. Wo ich keine zusätzliche Druckluft am Beatmungsgerät habe. Gibt's hierfür eine Lösung?

Gruß
NoWie67
 

Alexandra 25

Newbie
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
9
Standort
Zwickau/Sachsen
Beruf
Krankenschwester
Hallo

Arbeite bei einer Beatmungspatientin
Wir inhalieren zwei mal täglich eine halbe Stunde mit Mucosolvan 2,5 ml plus NACL 2,5 ml oder Tacholiqin pur

mit:

Verneblersets
Hersteller: B+P GmGH
Talstrasse 16
D/53819 Neukirchen Seelscheit
Tel. 02247/6644

Wir bestellen die über das Sanitätshaus Treitschke zu 25 Stück
wechseln die 1 mal die Woche aus- kosten trägt die Kasse
weden zwischen Gänsegurgel und Beatmungsschlauch gesteckt -nehmen den Filter für die Zeit raus damit er nicht so nass wird
Wird an Pari boy angeschlossen- von unserem Beatmungsgerätehersteller Firma Leimke Medizintechnik
Hoffe ich konnte weiter helfen
Grüsse
Alexandra
 
Zuletzt bearbeitet:

mob

Newbie
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
1
Neuer Befeuchter HumiCare

Hi NoWie67,

ich hab neulich von nem Kollegen gehört, das die Firma Gründler medical
einen neuen Befeuchter mit dem Namen HumiCare hat.

Die Homepage sieht ganz interessant aus http://www.humicare.de.

Kennt den irgendjemand?? :-)

Gruß
mob
 

kim1904

Newbie
Mitglied seit
03.05.2005
Beiträge
7
Hallo,

der Pariboy ist offiziell nicht für Beatmungsgeräte zugelassen, da er mit Kompressor arbeitet, also Druck ins Beatmungssystem gibt. Es wird sich kein Hersteller eines Beatmungsgerätes zutrauen, die Verantwortung für das System zu übernehmen. Wir arbeiten jedoch auch mit dem Pari, da er das günstigste Gerät z.Zt. auf dem Markt ist, was ich kenne.
Unser anderes Gerät, welches extra für Beatmungsgeräte konzipiert ist, ist das Aerogen Aeroneb Pro Vernebler System www.inspiration-medical.de/medikamentenvernebler.html, er vernebelt sehr fein und ohne zusätzlichen Druck, sehr geeignet für den Heimbereich oder in der amb. Pflege, da klein und handlich. Der Aeroneb ist jedoch sehr anfällig und sehr teuer. Wir sind dennoch sehr zufrieden mit ihm. Die Anschaffung lohnt sich.

Gruß´ Heike
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!