Infusionstherapie

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von turkishstyle_85, 16.05.2009.

  1. turkishstyle_85

    turkishstyle_85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Hameln
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie und interne Intensivmedizin (Überwachungseinheit)
    Funktion:
    Dauernachtwache
    Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen

    mein Großvater ist auch pflegebedürftig (Stufe II) und bei ihm wurde jetzt eine B12-Mangelanämie und eine Eisenmangelanämie festgestellt. Er hat das Medikament B12-Steigerwald (5 Amp. zu 2 ml) verschrieben bekommen. Dies ist zur i.v., i.m. oder s.c. injektion vorgesehen. Da er aber sehr schnell blaue Flecken bekommt (ASS-Patient), würde ich ihm gerne eine Braunüle legen und ihm das als Infusion verabreichen.

    Aber jetzt die Frage:

    Darf man das rechtlich gesehen? Jemandem privat zu Hause eine Infusion anlegen.

    Und mit was kann ich das B12 aufziehen? Lieber mit NaCl oder mit Tutofusin??? Und wenn, mit wie viel???

    Würde mich über rasche Beantwortung freuen.
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In D ist dies eindeutig geregelt. Kommt der Pat. durch dein Handeln zu Schaden kommst du für alle Folgekosten auf. Hier tritt dann zwar nicht dein Angehöriger als Kläger auf- wohl aber die Krankenkasse.

    Besprich dein Anliegen mit dem Hausarzt und lass dich schriftlich von ihm beauftragen, dass du das Mittel per Infusion geben darfst. Er übernimmt in diesem Falle die Verantwortung vor der Kasse.


    Elisabeth
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie häufig soll er dies denn bekommen?

    Willst du wöchentlich, jahrelang ne Viggo legen??
     
  4. turkishstyle_85

    turkishstyle_85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Hameln
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie und interne Intensivmedizin (Überwachungseinheit)
    Funktion:
    Dauernachtwache
    Hallo Elisabeth,

    vielen Dank für deine rasche Antwort. Eigentlich habe ich keine Lust auf dieses ganze wirrwar...

    Lege ja täglich zwischen 10-15 Braunülen... Ich denke mal da passiert nichts, oder???

    Aber unsicher bin ich jetzt in jedem Falle...

    Hi Maniac,

    muss man das jahrelang machen???
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kommt natürlich auf die Ursache an, aber ausser einer Mangelernöhrung fällt mir grad nichts ein, was KEINE lebenslange Substitution fordern würde...
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sprich mit dem Hausarzt. Wenn du wirklich helfen willst, sollte es dir wert sein, Zeit aufzubringen. Zumal bei deinen Aussagen auffällig wird, dass du keinerlei Ahnung über das Medikament als solches hast, demzufolge auch die Risiken nicht einschätzen kannst.

    Ansonsten würde ich eher eine "Profilneurose" hinter deinem Anliegen vermuten: da kann ich der Familie mal zeigen, dass Pflege mehr kann als nur füttern, waschen, trocken legen.

    Elisabeth
     
  7. der Dude

    der Dude Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Wie oft soll Dein Großvater Vit B12 sc bekommen? 7-14 tgl. ?
    Überlegmal, ob dann eine Venüle im Verhältnis steht.


    der dude
     
  8. turkishstyle_85

    turkishstyle_85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Hameln
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie und interne Intensivmedizin (Überwachungseinheit)
    Funktion:
    Dauernachtwache
    so ich weiß jetzt mehr.... er soll alle 7 tage eine ampulle zu 2 ml bekommen... eine braunüle nützt ja also eigentlich nichts... also lieber s.c. oder i.m.???
     
  9. der Dude

    der Dude Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo gehts noch?
    Keinen flame-war hier -> Elisabeth und turkish.
    Zurück zum topic: im- injektion scheidet wohl wegen der beschriebenen Blutungsneigung aus, also warum nicht sc ?

    simplify your life


    der dude
     
  10. turkishstyle_85

    turkishstyle_85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Hameln
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie und interne Intensivmedizin (Überwachungseinheit)
    Funktion:
    Dauernachtwache
    was heißt flame-war bitte??? ja stimmt haste auch recht... s.c. ist wahrscheinlich das beste... :D
     
  11. der Dude

    der Dude Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    hab deine gelöschte Reaktion auf den anderen post gelesen alles weitere -> Flame ? Wikipedia

    Vit B12 gibts auch als sublingual Tabletten, wieweit das aber von der Kasse getragen wird, keine Ahnung.

    der dude
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kommt natürlich wieder auf die Ursache an:

    Fehlender Intrinsic --> Dann ists Essig mit s.l. ;)
     
  13. der Dude

    der Dude Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    OP

    Warum?
    Sublinguale Gabe umgeht doch den Magen-Darm-Trakt durch Resorption über die Mundschleimhaut, müsste also bei beschädigter Magenschleimhaut und fehlendem intrinsic dennoch im Organismus zur Verfügung stehen. :gruebel:
    http://www.semmelweis.de/sanumpost/79/Fischer Vitamin B12.pdf

    der dude
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Äääh, stimmt, mein Fehler ^^

    Sorry...
     
  15. blubbblubb

    blubbblubb Gast

    Hi

    Wo ist das Problem? Hämatome nach Injektion?!
    Sehe es irgendwie nicht.

    blubbblubb
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Infusionstherapie Forum Datum
Klausurfragen zu den Themen "Atmen" und "Infusionstherapie" Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 09.06.2010
I.14 Bei der Infusionstherapie assistieren Ausbildungsinhalte 25.11.2007
Geschichte der Infusionstherapie? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.11.2007
Infusionstherapie - Lösungsarten Pharmakologie 10.07.2006
Handbuch hilft bei der Infusionstherapie Literatur und Lehrbücher 25.11.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.