Infusionssystemwechsel bei laufenden Infusionen

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Reyna, 06.06.2008.

  1. Reyna

    Reyna Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Krankenpflege
    mich plagt grad eine Frage:

    Wie wird eigentlich ein Systemwechsel an laufenden Infusionen durchgeführt? Hab das während meines ITS Einsatzes nie mitbekommen und mich würds nun brennend interessieren...und was ist mit den infundierten Medis die während der zeit unterbrochen werden müssen?

    Steh grad voll aufm Schlauch :-(:knockin:

    Danke, Reyna
     
  2. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Ganz einfach...Perfusoren bzw. Infusomaten ausmachen, alles abbauen, neue dran und schon gehts weiter. Natürlich kann man nicht alle Medikamente unterbrechen z.B. Katecholamine. Die läst man im "Tandem" weiterlaufen und wechselt dann nacheinander die einzelnen Spritzen.
     
  3. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Naja, ich weiß nicht, wo das Problem ist?
    Wenn du einen Schenkel für Ernährung, Flüssigkeit usw. hast (evtl. mit Hahnenbank) richtest du eben alles neu, klemmst den Schenkel vorne ab und baust alles wieder dran. Ernährung, Flüssigkeit, E'lyte usw. können ruhig unterbrochen werden.

    Alle direkt kreislaufwirksamen Medikamente (Katecholamine, Antihypertonika usw.) solltest du überlappent wechseln.
     
  4. Intensivbaerchen

    Registriert seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger (in FWB Anästhesie- Intensivpflege
    Ort:
    Wegberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesiologische Intensivstation
    Hallo!

    Ich persönlich mache es bei Katecholaminen so, dass ich mir die neue Perfusorspritze aufzieh und in einen freien Perfusor lege. Dann stelle ich den neuen Perfusor auf 0,1ml/h. Der alte läuft in der zeit noch auf normaler Dosis. Dann stelle ich, wenn ich sicher bin, dass alles ok ist den alten ab und den neuen auf die verordnete Laufgeschwindigkeit. So kann ich garantieren, dass der Patient nicht von den Katecholaminen ab ist und ich hab trotzdem meinen Systemwechsel komplett durchgeführt. Also relativ simpel.

    Alle anderen Medikamente können denke ich auch mal kurz unterbrochen werden, wenn du dir alles vorher vorbereitet hast. Dann hast du maximal eine Minute, wo nix läuft, je nach dem wie schnell du bist.

    Gruß

    Das Intensivbaerchen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Infusionssystemwechsel laufenden Infusionen Forum Datum
In laufenden Ausbildungskurs wechseln? Ausbildungsvoraussetzungen 02.11.2013
Wissen auffrischen, auf dem laufenden bleiben Talk, Talk, Talk 10.06.2012
Umstecken von einfachen, freilaufenden Infusionen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 12.09.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.