Infusionsrate berechnen

Dieses Thema im Forum "Außerklinische Intensivpflege" wurde erstellt von kxk, 15.02.2013.

  1. kxk

    kxk Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    ich bin neu hier und auch in keiner Weise medizinisch vorgebildet.
    Kann mir jemend helfen:
    Ich brauche eine Formel, mit der man die Infusionsrate für Pumpen berechnet aus den Anfangswerten Gewicht, Medikamentenmenge und Füllvolumen der Spritze auf der Grundlage des Medikaments "Allgemein".

    Wer kann sowas?

    Vielen Dank

    kxk
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    So mit den Angaben kann dir hier keiner helfen, um was geht es denn genau?
     
  3. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Wenn man über eine Infusionspumpe Flüssigkeit (und Medikament) infundieren will,
    brauchst du folgende Werte:
    -> Menge der zu infundierenden Lösung
    -> Zeit in der die Lösung / Medikament infundiert werden soll

    Vielleicht gibts auch noch andere Formel, von denen weiß ich aber nichts :freakjoint:
     
  4. kxk

    kxk Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Es wird momentan die Infusionsrate an einem Anästhesie-Monitor Datex_Engstrom AS/3 durch
    Eingabe der genannten Werte berechnet. Da solche Monitore nicht überall im Krankenhaus zur Verfügung stehen,
    möchte ich eine Web-App schreiben, die die Arbeit für Ärzte und Schwestern leichter macht.
    Vielen Dank für das Interesse.
     
  5. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Gewicht von was? Der Infusion(smenge)? Patient? Sorry ich hab keine Ahnung was du meinst!

    Falls es sich um eine Spritzenpumpe handelt, kenne ich (bisher) nur Spritzen mit einem Füllvolumen von 50 ml
    Die 50 ml zieht man mit Medikament und "Flüssigkeit" (zB NaCl) in gewünschter Dosierung auf!
    bei (Alt-) Insulin wär das Medikament also bei 40 IE / ml -> 1,25 ml
    Dann muss ich also noch 48,75 ml Infusionsflüssigkeit (H2O, NaCl, etc) aufziehen. So habe ich pro ml 1 IE


    man korregiere mich, auch mein Kopfrechnen, aber soweit erstmal..
     
  6. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    @ kxk:

    kann es sein, dass man am Monitor vorher eines von mehreren hinterlegten Medikamenten auswählen muss?
    Ich kenne so ein System bisher nur von Perfusoren mit TCI (Target Controlled Infusion) im Rahmen der Anästhesie. Dabei sind Daten wie Wirkstoffmenge pro Einheit im System hinterlegt (z.B. Propofol 1%, 2%) und man gibt zusätzlich das Körpergewicht des Patienten und ich glaube bei neueren Geräten auch das Alter ein. Der Perfusor errechnet dann die Laufrate für das Erreichen und Aufrechterhalten einer gewünschten Wirkstoffkonzentration im Blut.
    Via Monitoring ist mir so eine Funktion bisher nicht bekannt. Dann müssten ja die Perfusoren am Monitor integriert sein ???

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  7. kxk

    kxk Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nur soviel: Es ist natürlich das Patienten-Gewicht gemein Und das Medikament, auf dessen Grundlage berechnet werden soll, heißt auf dem Monitor-Display "Allgemein".

    Vielen Dank zunächst für das Interesse!

    kxk
     
  8. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Dieses Medikament gibts nicht :mrgreen:
    Offenbar sind aber Grundvoraussetzungen für irgendwelche Berechnungen mit diesem Gerät vorhanden. Was sagt das Benutzerhandbuch (Gerätebeauftragter der Abteilung oder Bereichsleitung ist hierfür der richtige Ansprechpartner - ansonsten mal direkt beim Hersteller anfragen).
    Können Sie mal Fotos hier einstellen vom Monitor-Bildschirm während der Eingabe - also was da angezeigt wird bzw. davon wie der Monitor rein technisch mit den Infusions- / Spritzenpumpen zusammenhängt?

    Was soll denn überhaupt das Ziel Ihrer App sein? Das ist jetzt nicht persönlich gemeint, ich habe nur keine Vorstellung :gruebel:

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  9. kxk

    kxk Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!

    ich komme morgen erst an ein Bild vom Monitor.

    wie ich anfangs schon erwähnte, steht ein solcher Monitor nicht im gesamten Krankenhaus zur Verfügung. Deshalb sollte dessen
    Medikamenten-Berechnungssystem ansatzweise über eine mobil auzurufende App nachgebildet werden.

    Bis morgen

    kxk
     
  10. Blinki

    Blinki Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent, ATAzubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Was steht denn ansonsten in besagtem Krankenhaus zur Verfügung? Und was genau soll ausgerechnet werden beziehungsweise welche Einstellmöglichkeiten habe ich ansonsten?
    Die Formeln kann man auch so erstellen, ist im Prinzip nichts anderes als simpler Dreisatz.

    Du hast doch garkeine Formel genannt, nur zwei notwendige Variablen...??
     
  11. kxk

    kxk Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    hier kommt ein Snapshot vom Monitor als Anlage :

    1, 2, 3 werden eingegeben.

    Es nützt hoffentlich !?
     

    Anhänge:

  12. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Hab doch nichts anderes gesagt. Außer dass es vielleicht auch Formeln gibt, wo man andere Variablen nutzen kann, ich von denen aber aktuell nichts weiß
     
  13. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Danke.
    Ja, sieht tatsächlich aus, als wenn da erst noch die verwendeten Medikamente im System hinterlegt werden müssen.
     
  14. kxk

    kxk Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich zu dem von mir genanntem Problem zu Wort gemeldet haben!
    Das als "Allgemein" bezeichnete Medikament muss definiert sein.
    Was zu diesem Medikament vorgegeben ist, weiß ich nicht - müßte aber zu erfahren sein.
    Dann bräuchte "nur" noch die Formel, die aus Medikamenten-Definition und den genannten Benutzereingaben
    die Infusionsrate berechnen lässt.
    Ich möchte die Diskussion hier als beendet betrachten, wenn das geht!?
    Allen, die sich für dieses Thema interessiert haben, nochmals vielen Dank.
    kxk
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Infusionsrate berechnen Forum Datum
Infusionsrate von Antibiosen berechnen? Pharmakologie 12.09.2015
Personalschlüssel berechnen Der Alltag in der Altenpflege 24.11.2014
Insulinbedarf berechnen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 17.12.2011
Mindesttrinkmenge berechnen? Der Alltag in der Altenpflege 05.05.2011
Umrechnung FiO2 % in Liter - Flascheninhalt berechnen Intensiv- und Anästhesiepflege 29.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.