Informative Webseiten für Akut-Dialyse Anfänger

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von SchwesterS1980, 01.05.2005.

  1. SchwesterS1980

    Registriert seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin absoluter Dialyse-Neuling, arbeite auf einer interdidziplinären Intensiv (Kardiologie/Abdominal-/Gefäßchirugie /Internistisch) und wir haben vor kurzem ein Dialysegerät bekommen, doch leider bis jetzt noch keine fachliche Erläuterung (Einweisung nach MedGV ist gelaufen). In naher Zukunft wird es eine pflegerische sowie medizinische Einweisung geben, doch ich möchte mich vorher schon etwas belesen, um schon etwas Grundwissen zu haben. Könnt ihr mir da mit websites weiterhelfen? Wir werden überwigend Patienten in der Sepsis dialysieren.

    Liebe Grüße aus Frankfurt

    Sabine
     
  2. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Grüß Dich,
    Du suchst Links? Habe was für Dich!
    Hier

    LG Tobias
     
  3. SchwesterS1980

    Registriert seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke für den Link, habe es schon mal so überflogen, ich denke er wird mir weiterhelfen, dieses sind die theóretischen Tipps, gibt es da noch praktische Tipps und Tricks?

    Gibt es irgendwo noch Informationen zu den Flußraten ect welches das Gerät angibt? (Wir haben eines von Hospal). Welches sind die Normwerte? Wie stelle ich das gerät am sinnigsten ein? Gibt es da irgendwo was zum nachlesen?

    Herzlichen Dank

    Sabine
     
  4. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Zu den Flußraten kann ich Dir sagen, daß es unter 100ml/h un düber 300ml/ schwierig wird (sehr schnell Koagel oder Katheter saugt sich an).
    Das Substituat läuft bei uns immer vor dem Filter und nicht dahinter! Wir haben aber auch Fresenius multifiltrate, kenn nur die ganz ganz ganz alte Hospal!

    Allgemeines:
    Steigt der art. Druck saugt sich der Kathter am Gefäß oder so zusammen. Wir haben speziell rubuste Sheldon besorgt (der Name fällt mir gerade nicht ein)
    Steigt der venöser Druck haste einen Koagel hinter dem Filter z.B. Luftfalle, das Ende naht.
    Steigt der Filterdruck ist klar, gelle = Filter dicht!
    Versuche immer das Blut aus der Maschine dem Pat. zurückzugeben sonst hat er einen ziehmlich hohen Blutverlust.
    Am günstigsten liegt der Sheldon in der v.jugularis, da er dierekt vo dem Herzen leigt und dort das meist Blut ankommt + hygienischer als v.femoralis.
    Immer versuchen den blauen Schenkel an den blauen Anschluß des Sheldon und den roten an den roten, sonst besteht die Gefahr, daß das filtrierte Blut wieder angsaugt wird!

    Noch Fragen?
    LG Tobias
     
  5. SchwesterS1980

    Registriert seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank


    werde mich nun mal etwas genauer damit befassen, da es mich sehr interessiert, vielen Dank für die Websites und die kurzen tipps

    Liebe Grüße aus Frankfurt

    Sabine
     
  6. marcsl

    marcsl Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hab Dir mal nen paar Links zum Thema cvvh/d/f rausgesucht:

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    http://www.hausarbeiten.de/download/6606.pdf

    http://pflege.klinikum-grosshadern.de/campus/intensiv/haemofil/beck.html

    http://www.springer.at/periodicals/article_pdf/xxxxxxxxxx26xxxxxx249109_1.pdf

    Wenn Du noch mehr brauchst, kann ich Dir Studien, Literatur usw. zusenden.
    Schick einfach ein Mail mit Deiner Adresse !
    Bitte schreib kurz in die Mail das Du Infomaterial cvvh brauchst.

    @Tobias

    Mit dem entsprechenden Katheter sind auch Flussraten über 400ml/min drin. Dies ist meisten aber nicht notwendig (außer evtl. Highvolume-cvvh). Aber wenn der Kath. so hohe Flußraten kann, heißt das während der Behandlung weniger Alarme (da niedrigere Drücke), das Blut wird nicht so "strapaziert" und der Kath. läuft erheblich länger. Letztenendes ist auch so, daß bei einem guten Shaldon auch die Systeme definitiv länger halten. Bei sehr hohen arteriellen Unterdrücken kann niemals der eingestellte Fluss am Gerät im Hemofilter erreicht werden und das ist bei ALLEN Geräten so.

    Wichtig ist das der Kath. richtig liegt und die Länge des Katheters nach größe des Patienten und der Vene gewählt wird z.B.:

    V. brachiocephalica = 12,5-15 cm

    V. jugularis re. = 15-17,5 cm

    V. jugularis li. = 17,5-20 cm

    V. subclavia re. = 15 cm

    V. subclavia li. = 17,5 cm

    V. femoralis li./re. = 20-30 cm

    Zu den UF-Raten gibt es eine schöne Studie von Claudio Ronco et al.
    Ronco gibt UF-Raten von 35ml/kg Körpergewicht/h an. Alles was darüber liegt ist laut Ronco rausgeschmissen Geld (wg. höheren Mengen an Substituat) und wenn die UF-Rate darunter liegt sinkt die Überlebensrate der Patienten.
    Nach dieser Studie richten sich viele Häuser in Deutschland.

    MfG
    Marc
     
  7. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Hall marcsl,

    das sind ja richtig gute Links!
    Ich habe gerade eine CD von Fresenius bekommen.
    Da sind schon fertige Präsentationen drauf, auch nicht schlecht!

    Hast Du auch Material über Citratdialyse wo man z.B. sowas findet:
    Mit entsprechenden Korrekturen ( was verstellen wenn)????
    Habe keine Studien oder ähnliches im Netz gefunden:-?

    Übrigens hast Du recht mit drn Flußraten, machen wir aber nicht.
    Wir haben die Multifiltrate von Fresenius und die zieht so gut, daß nur die Katheter von Achim Schulz Lauterbach stand halten :rocken::rocken::rocken:

    Hatte heute allederdings einen Katheter, den ich drehen konnte, obwohl fest genäht :gruebel:! Der Katheter dreht sich in der Öse!!:gruebel: Nicht normal oder!
    Wir nutzen die Akut Katheter und haben trotzdem manchmal Probleme, daß der blaue Schenkel schlecht zieht, wir sollten mal die Hight Flow ausprobieren. Sind die teurer?

    Gruß Tobias
     
    #7 Tobias, 19.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2005
  8. marcsl

    marcsl Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Das mit der Öse ist schon richtig so. Die Öse muss drehbahr sein, damit der angenähte Kath. gedreht werden kann wenn er sich ansaugt. Lasst das Drehen aber bitte NUR Ärzte machen.

    Über Cirat-Dialysen habe ich bestimmt was. Ich werd mal nachschauen und dann posten. Kann aber Anfang der nächsten Woche werden.
    Falls ich nichts habe, werde ich mal in der Uni Essen nachhorchen, da muss ich nächste Woche sowieso hin. Ich denke die Uni wird mit Sicherheit Studien gemacht haben, da dort schon lange und ich glaube ausschließlich Citrat-cvvh/d`s gemacht werd. Soweit ich weiß stellen sie dort in der Apotheke Ihre eigene
    30%ige Citrat-Lösung her, somit wird keine Pumpe für`s Citrat benötigt.

    MfG
    Marc
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Informative Webseiten für Forum Datum
Informativer Link zu Fragen der Hygiene im Krankenhaus! Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 22.08.2005
Suchmaschinen/Webseiten für Pflegebegriffe Werbung und interessante Links 04.10.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.