Informationsmanagement im OP

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Ahrtaler, 16.01.2009.

  1. Ahrtaler

    Ahrtaler Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Wir hatten letzte Woche mal wieder eine Teambesprechung.
    Dabei zeigte sich ganz deutlich, dass unser Informationssystem nicht sehr effektiv ist.
    Wir besitzen einen Info-Ordner, in welchen Neuigkeiten eingetragen werden (z.B. welche neuen Instrumente wir bekommen haben, wo diese liegen, welche Änderungen es in unseren Standarts gibt, etc.). Dieser Info-Ordner steht im Aufenthaltsraum und wie ihr euch denken könnt, wird er oft übersehen.
    Wir sind nun auf der Suche nach Ideen, wie wir den Informationsfluß nachhaltiger gestalten könnten. Es kamen Ideen auf, wie z.b. eine eingene Infotafel in jeden Nebenraum der Säle hängen um hier spezifische Informationen für den beispielsweise Gyn-Saal zu notieren. Oder eine Seite im Intranet, wo neue Infos eingetragen werden können. Aber so richtig überzeugt hat uns keine der Ideen.
    Wie läuft die Informationsweitergabe in euren OPs? Hab ihr eine Möglichkeit gefunden, die Informationen dauerhaft in der breiten Masse des Teams präsent zu machen? Bin gespannt auf eure Lösungsvorschläge.


    Gruß,
    A.
     
  2. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo!

    Ich bin zwar von der anderen Seite des Tuches, aber ich melde mich trotzdem mal zu Wort:-):

    bei uns gibt es Montags eine Frühbesprechung, zu der alle aus dem Frühdienst anwesend sein sollen. Es werden personelle Engpässse für den Tag geklärt, evtl. auch Säle gesperrt, aktuelle Infos und Neuerungen weitergegeben, die Leitungen der einzelnen OP-Bereiche kommen zu Wort. Und immer öfter werden Mitarbeiter aus anderen Bereichen, z.B. Stahlenschutzbeauftragter, eingeladen oder auch Fortbildungen gehalten.

    Einer schreibt immer Protokoll, das wird von der Leitung gegengelesen und ggf. ergänzt. Dann wird es im Aufenthaltsraum ausgehängt. Die Anwesenheitsliste kommt mit dazu, alle anderen müssen unterschreiben wenn sie das Protokoll gelesen haben.
    So ist der Informationsfluss eigentlich gesichert.


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  3. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    Hallo
    wir nutzen mehrere Wege:
    zum einen gibt es die NEWS in Schriftform und die hängen dann 1-2 Wochen an einer Infotafel in den beiden Abteilungsbüros. Danach werden die Informationen in einem Ordner archiviert. ( auch für die Leute, die Urlaub haben...)
    Zudem nutzen wir die Nachrichten-Funktion unseres OP-Doku-Systems (COPRA, neu ORBIS).
    Besprechungen jeden Morgen (15 Minuten), aber da sind ja nicht alle MA. Wir haben auch einen Zwischen- und Spätdienst.
    Einweisungen in neue Geräte etc. als dokumentierte Veranstaltung innerhalb des Tagesprogrammes, damit niemand vergessen wird.

    Soweit
     
  4. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Genau mein Thema! kann dir daher keinen Tip geben, nur, dass es bei uns eine Magnettafel gibt, die stets mit Info-Zetteln gepflastert ist. Trotzdem sickert vieles gar nicht oder zu spät durch. Ärgert mich sehr! Wir haben 5 Fachrichtungen in 3 Sälen. Habe kürzlich erst ziemlich vehement auf den mangelhaften Informationsfluß hingewiesen! Es liegt auch stark an der mangelnden Kommunikationsbereitschaft der Kollegen.
     
  5. gureg

    gureg Newbie

    Registriert seit:
    07.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    OP/ZSVA
    Funktion:
    OP/ZSVA/Anästhesie-Ltg
    Hallo
    ich mache es so, das ich an jedem Morgen bei der Besprechung ein Formblatt abfrage, Besonderheiten am Vortag, Besonderheiten Heute und Generelles, alles was besprochen wird wird dort eingetragen, dieses Zettel gebe ich in in den Pc ein, eine Op-Verwaltungssoftware, dort gibt eine Funktion Übergabe, der Pc zeigt jedem Mitarbeiter die Sachen an, die er noch nicht gelesen hat, so habe ich auch den Nachweiss über die Informationsweitergabe.
    mfg
    Gureg
     
  6. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    Hi, wie heißt euer Programm ? Wir arbeiten seit kurzem (12/08) mit ORBIS. Gibt es diese Funktion dort ? Ich habe eine Art Outlook gefunden, leider sind wir aber nicht autorisiert...

    Aber die Idee finde ich nicht schlecht...
     
  7. gureg

    gureg Newbie

    Registriert seit:
    07.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    OP/ZSVA
    Funktion:
    OP/ZSVA/Anästhesie-Ltg
    Hallo
    mein Programm wirst du nirgendwo finden, mein Hobby ist Acess und ich habe mir eine Komplette Op-Verwatung geschrieben, rein auf den Op Zugeschnitten, Bestellwesen Instrumentenmangament, Briefverkehr, Schadensbearbeitung,Mpg, Mitarbeiter,Schrankbeschriftungen, Standards,QM und so weiter und arbeite seit mehren Jahren damit, leider konnte ich es noch nicht vermarkten, dabei sind dort Programm Module drin die es auf dem Markt noch nicht gibt und eine Marktlücke sind, solltet ihr Intresse haben meldet euch ruhig, ich hoffe ich habe jetzt nicht gegen Forumregeln verstoßen, ich bin kein Software hersteller.

    mfg
    gureg
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.