Infiziertes Atherom

Leandra

Junior-Mitglied
Registriert
24.02.2005
Beiträge
50
Alter
35
Ort
Weiden/Regensburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob ich für mein Thema im richtigen Forum bin... Aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen.

Ein Bekannter war heute beim Arzt und der hat ein infiziertes Atherom bei ihm festgestellt, welches in den nächsten Tagen ambulant operiert werden soll.

Nun seine Fragen:

1. Wie sieht die Wundversorgung aus bzw. wie lange kann sie ungefähr dauern?
2. Wird da genäht?
3. Gibt es sonst irgendwelche Komplikationen, wie z.B. übermäßiges subben oder ähnliches?
4. Was ist das überhaupt? (würde mich mal interessieren)

Wäre echt nett, wenn mir jemand antworten könnte, da ich sowas noch nicht gesehen bzw. gelernt habe.

Vielen Dank u. liebe Grüße,
Leandra
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.894
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Leandra,
du bist hier schon richtig....
Schau mal auf diesen Link, da steht alles Wissenswerte zum Atherom.

Aus eigener Erfahrung: von der Op merkst du den Einstich der Lokalanaesthesienadel und das wars.
 
Ähnliche Threads
Threadstarter Titel Forum Antworten Datum
Katecholaminchen Infiziertes Tracheostoma schliessen Wundmanagement 1

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!