Infektionsrisiko

Rabenzahn

Poweruser
Registriert
15.02.2002
Beiträge
933
Ort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo,

wie geht die Mannschaft der Dialyseabteilung damit um, dass viele Patienten Hepatitis B oder C haben?

Keine Angst vor Infektion ?


Gruß
Hyronimus Rabenzahn
 
Unterschiedlich, wir haben eine extra Einheit für unsere Infektionspatienten / C-B-HIV

Ich schütze mich davor, mit Kittel , Handschuhe, Mundschutz, Schutzbrille !!!

Doch trotzdem habe ich einen großen Respekt davor und bin 100% vorsichtiger bei der Betreung/Pflege der Patienten die z.B. Hepatitis C haben !!!!
 
Hallo,

das Thema find ich ganz schön heikel, wir gehen auch regelmäßig zur Blutkontrolle um unseren Werte abzufragen !!!
Wie schütz Ihr Euch vor Infektionspatienten oder Material ???


Wie wird der Müll bei Euch entsorgt ???
 
Ute schrieb:
Ich schütze mich davor, mit Kittel , Handschuhe, Mundschutz, Schutzbrille !!!
Ist das nicht etwas übertrieben??? Gerade Hep und Hiv sind ja kein Aussatz, oder spritzt bei euch in der Dialyse das Blut so sehr!?
Würden Handschuhe nicht einfach reichen??
 
hi,

ich weiß nicht ob Du Dich in der Dialyse auskennst ??!! :evil: Aber es kann schon sein, dass man beim Punktieren eines Shuntes, Blut abbekommt ! Wenn der Druck zu hoch ist im Gefäß !!! Zum Glück ist es mir noch nicht passiert ( 8) befolge ja auch die Hygienevorschriften 8) ) aber zwei Kollegen schon und die hatten leider keine Brille auf, und ich weiß nicht, ob Du es klassen findest wenn Dir Hepatitis C Blut ins das Auge spritz !!!!!!
MfG ute
 
Hi !
Wenn man ja weiß, daß der Pat. infektiös ist, arbeitet man doch generell vorsichtiger. Aber wieviel hundert Patienten haben wir alle versorgt, die infektiös waren und keiner wusste es........
Gruß Suse
 
hi ,

und darum ist es um so wichtiger sich vor Infektionen zu schützen !!!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!