Indische Krankenpfleger

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von bijoyxavier, 02.01.2014.

  1. bijoyxavier

    bijoyxavier Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenpfleger
    Ort:
    alleppey, kerala, in
    Akt. Einsatzbereich:
    notfall
    Servus zusammen,
    koennen Indische Krankenpfleger jetzt in deutschland arbeiten? Wenn ja, was sollten ich tun? Ich habe Deutsch B2 Zertifikat auch.
     
  2. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Hi,
    B2 Zertifikat ist schon man gut. Schau doch einfach auf der homepage der Deutschen Botschaft in Indien wegen Work-Visa. Da hast du bestimmt alle Infos.
     
    #2 BellaSwan2012, 04.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.10.2014
  3. tinujoseph

    tinujoseph Newbie

    Registriert seit:
    21.10.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Bella für Ihre Antwort.
    Ich bin auch aus Indien und möchte genau wissen, ob es eine Möglichkeiten gibt, in Deutschland zu arbeiten.
    Was ich gehört habe ist, dass das Studium in Indien nicht völlig anerkannt ist. Deshalb müssen wir ein Praktikum für ein Jahr oder so machen.
    Meine Frage ist - kriegen wir Geld während dieses Praktikums?
     
  4. Inde-Recruiting

    Registriert seit:
    03.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, als indische Krankenschwester bzw. auch alle anderen Berufe im Gesundheitswesen (auch Ärzte) darf man momentan in Deutschland nur arbeiten, wenn man sich selbst einen Job aus eigener Initiative gesucht hat. Indien steht auf einer so genannten Negativ-Liste im Gesundheitswesen-Sektor: http://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/who_57crisiscountries.pdf
     
  5. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    das Inde-Recruiting ist nicht korrekt. Indien steht nicht auf der Negativliste.
    In Deutschland hat es Tradition Gesundheits- und Krankenpfleger/Krankenschwestern aus Indien zu gewinnen.
    Allerdings ist wie bei anderen nicht EU-Ländern mehr zu beachten.
    [h=2]Nicht-EU-Ausländer (z.B. Ägypten, Indien, Iran, Russland, Türkei, Ukraine usw.)[/h]
    [TABLE="class: table-list"]
    [TR]
    [TD="colspan: 2"]C.1.) Die Anerkennung des Berufsabschlusses ausländischer Pflegekräfte muss bei dem entsprechenden Regierungspräsidium des jeweiligen Bundeslandes (z.B. Baden-Württemberg, Bayer, Niedersachsen usw.) beantragt werden. Um die Anerkennung zu erteilen, muss die entsprechende Behörde feststellen, dass der Kenntnisstand des Antragstellers dem einer / eines deutschen Gesundheits- und Krankenpflegerin / Gesundheits- und Krankenpflegers gleichwertig ist. Für das Anerkennungsverfahrens sind folgende Unterlagen einzureichen:

    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.1.)[/TD]
    [TD]Schriftlicher Antrag (falls hierfür kein Formular vorhanden ist, bitte selbst ein kurzes Schreiben verfassen)[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.2.)[/TD]
    [TD]Tabellarischer Lebenslauf mit genauen Datumsangaben[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.3.)[/TD]
    [TD]Schulabschlusszeugnisse[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.4.)[/TD]
    [TD]Diplom bzw. Zeugnis über die Fachprüfung[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.5.)[/TD]
    [TD]Lizenzen, Nachweise von Fachprüfungen und Fortbildungen[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.6.)[/TD]
    [TD]Auflistung der Ausbildungsfächer und Unterrichtsstunden der einzelnen Ausbildungsabschnitte[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.7.)[/TD]
    [TD]Arbeitszeugnisse[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.8.)[/TD]
    [TD]Geburtsurkunde[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.9.)[/TD]
    [TD]Heiratsurkunde, falls verheiratet[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.10.)[/TD]
    [TD]Kopie des gültigen Reisepasses oder Personalausweises[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.11.)[/TD]
    [TD]Sprachzertifikat, welches die Deutschkenntnisse mit mindestens B2 bescheinigt[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.12.)[/TD]
    [TD]Polizeiliche Anmeldung im Regierungsbezirk Oberbayern (Anmeldung bei der Meldebehörde – Einwohnermeldeamt). Diese Meldebescheinigung ist beispielweise in Oberbayern zwingend erforderlich. Das Regierungspräsidium Stuttgart verlangt im Gegensatz dazu bspw. keine Meldebescheinigung in Stuttgart.[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]C.1.13.)[/TD]
    [TD]Aufenthaltserlaubnis/Arbeitserlaubnis[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Wir selbst gewinnen aus allen Ländern der Welt Fachkräfte für das Gesundheitswesen. Wir prüfen dazu auch die Unternehmen, die einen Mandantschaftsvertrag mit uns haben, ob sie auch die Voraussetzungen für eine gute Pflege bieten. Menschen die zu uns kommen, können nur in Einrichtungen arbeiten, die eine Wertschätzung und ein menschenwürdiges Gehalt bezahlen.
    Beste Grüße aus der schwäbischen Toskana
    Mediator
     
  6. Inde-Recruiting

    Registriert seit:
    03.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Und ich zitiere:

    § 38 hat 1 frühere Fassung und wird in 3 Vorschriften zitiert

    "Die Anwerbung in Staaten und die Arbeitsvermittlung aus Staaten, die in der Anlage zu dieser Verordnung aufgeführt sind, darf für eine Beschäftigung in Gesundheits- und Pflegeberufen nur von der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt werden."

    Quelle: Gesetze in Deutschland - Buzer.de
    Bitte beachte die Nummer 20 der Anlage. Es kann also nicht der Fall sein, dass Sie Personal im Gesundheitswesen aus Indien gewinnen und hier platzieren. Sollte das doch der Fall sein, machen Sie sich strafbar.

    Besten Gruß
     
  7. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Inde-Recruiting
    Bitte keine Angst vor der ZAV = Zentralstelle für Arbeitsvermittlung - die Notwendigkeit der Fachkräfte in Mangelberufen kann man besonders bei den Gesundheitsberufen gut darstellen. So ist die ZAV in China, Vietnam unterwegs um Pflegekräfte anzuwerben.
    Es ist falsch wenn Sie schreiben, dass wir hier Kräfte aus Indien platzieren. Wir werben auch nicht dafür, denn die Entwurzelung von Kräften aus diesen Teilen der Welt, finden wir nicht gut. Also sollten Sie mich nicht bedrohen.
    Ich frage mich, kaum habe ich den ersten Beitrag geschrieben, sind Sie da und schwingen die Gesetzeskeule - Warum tun Sie das ? Ich finde so etwas nicht für gut.
     
  8. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    die rechtlichen Voraussetzungen sind in meinem ersten Beitrag aufgeführt.

    Noch ein Hinweis für Sie....................

    Der Arbeitgeberverband der privaten Pflegeanbieter forderte gestern in Berlin die Länder auf, die gesetzlichen Grundlagen für eine verpflichtende Ausbildungsabgabe in der Pflegebranche zu schaffen. Zugleich kündigte der Verband an, verstärkt in Indien und China Pflegefachkräfte anzuwerben, um den steigenden Personalbedarf in den nächsten Jahren zu decken.
    Wollen Sie nun den Arbeitgeberverband bedrohen ?
     
  9. Inde-Recruiting

    Registriert seit:
    03.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Arbeitsmarktmanager,
    es tut mir leid, wenn Sie sich von meinen Ausführungen zum Thema bedroht fühlten. Das wollte ich natürlich nicht. Mir ist das egal, wen sie von wo vermitteln. Es sollte lediglich eine Hilfestellung für Sie (und andere) sein, sich nicht strafbar zu machen.
    Ich möchte hier auch keinen Wer-weiß-mehr-Battle mit Ihnen. Die rechtliche Grundlage habe ich für bijoyxavier geschrieben, damit er/sie sich daran orientieren kann.

    Aber nun doch noch einmal zu Ihrem vorletzten Beitrag. Dass die ZAV Personal von überall rekrutieren darf, steht außer Frage. Aber private Personaldienstleister dürfen das eben nicht. Nichts anderes sagt der §38 der BeschV nämlich aus.
     
  10. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Antwort.
    Glauben Sie mir, wir wissen was wir tun und tun dürfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Indische Krankenpfleger Forum Datum
Job-Angebot Visionärer Gesundheits- und Krankenpfleger in der Intensivpflege (m/w) Stellenangebote Gestern um 13:23 Uhr
Job-Suche Exam. Krankenpfleger sucht interessante Herausforderung Stellengesuche 29.11.2016
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) im Raum Hannover gesucht Stellenangebote 15.11.2016
Job-Angebot Kinderkrankenpfleger/in für die anästhesiologische Intensivstation Stellenangebote 14.11.2016
Job-Angebot Gesundheits- und (Kinder-)krankenpfleger im Nachtdienst in Prien am schönen Chiemsee, 450 Euro-Basis Stellenangebote 10.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.