In welchem Land verdient man am meisten als Gesundheits- und Krankenpflegerin?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Marinse14, 11.10.2009.

  1. Marinse14

    Marinse14 Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialhelferin und Azubi zur GuK
    Ort:
    Drolshagen
    Hallo Leute,

    mich würde mal interessieren, in welchem Land man am meisten verdient als examinierte GuK?
    Wird die Ausbildung überhaupt in jedem Land gleich anerkannt?

    LG
     
  2. Tante Doll

    Tante Doll Gast

    Schweiz, USA, Norwegen ( bitte berichtigt mich wen ich was vergessen haben sollte )

    Zur Anerkennung solltes Du dich einfach mal durch die Threads im
    Bereich " Auslandseinsätze " durchlesen.
    Da steht bereits das Allermeiste !
     
  3. Marlena

    Marlena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Innerhalb der EU (plus Norwegen und Schweiz) wird die Ausbildung anerkannt, die dazu notwendigen Formalitäten sind von Land zu Land unterschiedlich.

    Um den Verdienst zu vergleichen, müsstest du die Lebenshaltungskosten dazu in Bezug setzen. In Skandinavien ist z. B. der Verdienst höher, die Lebenshaltungskosten aber auch, und natürlich gibt es auch noch regionale Unterschiede.

    Marlena
     
  4. ilse2009

    ilse2009 Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivpflege
    in der schweiz verdient man ganz gutes geld (welches aber kantonal abhängig ist) dafür sind natürlich die lebenserhaltungskosten höher aber ich muss gestehen das man am monatsende immer was übrig hat und wenn du eher sparsam bist kommt da dann schon ein schönes summchen zusammen :D. und hier ihr wird immer in der pflege personal gesucht. ich finde dieses land empfehlenswert. dein examen wird hier auch akzeptiert aber du kannst es auch anerkennen lassen, musst du aber nicht.
     
  5. Tante Doll

    Tante Doll Gast

    Der Beitrag von ilse2009 könnte fast 1 : 1 auf Norwegen übertragen werden.
    Allerdings anders in Norwegen ist: Das deutsche Examen muss anerkannt werden lassen ( ist aber eine reine Formsache, welche mit Antragstellung, Einreichen von Urkunde, Zeugnis, letter of good standing und der Entrichtung einer geringfügigen Bearbeitungsgebühr erledigt wird ! ) und die Norwegische Sprache muss beherscht werden - müntlich wie auch schriftlich ( natürlich nicht perfekt, aber man sollte schon verstehen können was die Menschen um Einen herum so von sich geben und sich selbst verständlich machen können. Eigentlich auch logisch ! )
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Guten Morgen,

    vielleicht sollten wir eine Gegenüberstellung der Gehälter machen, aber nicht nur diese, sondern auch:


    • Urlaubstage
    • Wochenarbeitszeit
    • Krankheit, wie läuft es ab
    • Mieten
    • Lebenshaltungskosten z.B. was kostet eine Bratwurstsemmel oder ähnliches
    • Gehalt Krankenhaus als Berufsanfänger oder mit 2 Jahren Berufserfahrung
    • Gehalt Ambulante Pflege
    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. joia

    joia Newbie

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo!!

    Also ich komme aus Österreich und arbeite jetzt in Deutschland. Musste leider feststellen das der Verdienst in Österreich um doch einiges besser ist. Abgesehen davon gibts 14 Gehälter.
    Das Leben kostet in Österreich ca. gleich viel wie in Deutschland.

    lg
     
  8. ilse2009

    ilse2009 Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivpflege
    als beispiel für schweiz nehme ich basel
    gehalt: rund 4800 franken am öffentlichen spital als berufsanfänger in der schweiz mit 2 jahren berufserfahrung in der schweiz 5400
    urlaub: 22 tage und ab 2012 25 tage
    krank sein: 3 tage am stück darf man ohne atest vom arzt zu hause bleiben dann brauchst du nen krankenschein wenn du mehr als 3 tage krank bist, musst dich selbst krankenversichern
    miete: rund 900 bis 1200 franken für 2 zi-whg in basel stadt je nach lage und grösse vielleicht auch mehr
    lebensmittel: packung wurst oder käse rund 3 bis 5 franken, brot um die 2 bis 3 franken
    arbeitsstunden: 42h/woche
    vorteil: wenn du in deutschland einkaufen gehst bekommst du die deutsche mwst wieder und zahlst nur die schweizer mwst 7,9% (oder 7,6% weiss es nicht so genau), weiterbildungen und zsatzausbildungen werden bezahlt, volle 13 gehälter
    nachteil: mind. 1 jahr berufserfahrung in deutschland um an einem unispital oder kantonsspital anfangen zu können oder in einer rehaklinik kann man auch ohne berufserfahrung anfangen(evtl weniger gehalt)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - welchem Land verdient Forum Datum
Mit welchem Studienabschluss was unterrichten? Studium Pflegepädagogik 16.09.2014
Gesundheits- und Krankenpflege: Was darf man in welchem Lehrjahr? Ausbildungsinhalte 11.01.2014
Welche Krankheiten in welchem Alter? Pflegebereich Innere Medizin 08.11.2013
In welchem Alter bekommt man frühestens (Lungen-) Krebs ? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 30.07.2013
In welchem Haus wurde bereits angeordnet, dass ab dem 1. Tag eine AU vorgelegt werden muss? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 06.03.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.