Implantierter Defi - Maßnahmen?

Dieses Thema im Forum "Interdisziplinäre Notfälle" wurde erstellt von Ross17, 20.10.2009.

  1. Ross17

    Ross17 Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hallo zusammen, Ich hätte eine Frage!

    Ich Arbeite in Krankenhaus als Nachtwache.

    Bei der übergabe von SD zur ND ist bei ein Pat. der inpl. Defi angesprungen , der SD sagt es geht ihm gut, ohne info an DA, ich habe dann den DA info gegeben, ausser ein EKG würde sonst nicht getan.

    Nun meine Frage, gibt es Erste massnahmen was ein PP tun soll, ausser den DA informieren! :|

    LG Ross
     
  2. *Anni

    *Anni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hi Ross!
    Also wenn der Patient einen implantierten Defi hat, der schockt, dann sollte unbedingt ein Arzt informiert werden und der Patient sollte ins Krankenhaus gebracht werden, damit der Defi ausgelesen werden kann, d.h. die Ursache festgestellt werden kann. Ein Defi hat ja auch nur eine bestimmte Anzahl an "Schüssen" man sagt in etwa 10.
    Wann ein Defi auslöst hängt von der Programmierung ab.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen?
    LG *Anni
     
  3. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Hallo Ross
    Auf jeden Fall Info an den diensthabenden Arzt. Es muss geschaut werden, warum er ausgelöst wurde.
    Ich habe schon erlebt, das der Defi einfach so los gegangen ist, es war ein Fehler im System. Für den Patienten nicht angenehm.
    Gruss
    Mietze-Katze:fidee:
     
  4. Ross17

    Ross17 Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Danke ihr beiden,

    Anni: unser Pat. hatte einen Kontolle des Defis für 14Tage, und wie gesagt der lag ja schön in KH auf der Geri.
    Du hast etwas von 10 Schusse gesagt heisst das es nur insegesammt 10 mal anspringt?

    Mietze Katze: Unsere Pat hatte gesagt er hatte es bis zu dem Zähne gespürt wie ein Stromschlag, es war auch für ihm unangenehm.

    Eine weiter frage: darf mann das Bett anfassen oder nicht, als PP, (Metal Bett mit Wechsel druck Matratze)

    LG Ross
     
  5. definurse.bs

    definurse.bs Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    IPS
    Ja man darf Bett, Pat etc anfassen, wenn ein implantierter Defi auslöst.
    Natürlich ist es unangenehm, wenn ein AICD auslöst. Deutlich unangenehmer für den Patienten wäre allerdings ein CPR ;)
    Der AICD läuft über eine Batterie und die hat natürlich nur begrenzt Strom.
    Es sei denn, du findest irgendwo am Patienten eine Steckverbindung um ihn aufzuladen:D
    Schönen Tag!
     
  6. Ross17

    Ross17 Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hey das wäre die Idee:mrgreen:

    Danke für die Info
     
  7. ASF

    ASF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinstudent
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hallo Ross!

    Du kannst das Bett eines AICD-Patienten ohne Probleme anfassen. Du könntest sogar den Patienten während des Schocks anfassen und würdest maximal (wenn überhaupt) ein kribbeln an den Fingern merken. Der AICD braucht, da seine implantierten Elektroden direkt im Herzen liegen nur eine relativ geringe Energie (ca. 10-40 Joule), die für andere völlig ungefährlich ist.

    Zum Vergleich: Bei einem normalen Defi muss die Energie durch die ganze Brustwand und man benötigt eine deutlich höhere Energie (unter Umständen bis zu 360 Joule).

    Das ein AICD allerdings nur 10 mal auslöst ist Unsinn. Natürlich ist die Energie eines AICD durch seine Batterie begrenzt, aber die Batterien sind heute so leistungsfähig, dass keine AICD nach 10 Schocks "leer" ist. Die Lebensdauer der Batterie wird aber bei jedem Auslesen des Gerätes durch den Arzt (meist alle 3 Monate) mit abgefragt und somit könnte früh genug ein Termin für eine neue Implantation gemacht werden. Und falls der AICD dauerhaft auslöst und die Batterie stark belastet, würde sowieso jeder Patient einen Arzt aufsuchen bzw den Notarzt rufen, denn wie schon gesagt: Dem Patienten tut so ein Schock ganz schön weh.
     
  8. Ross17

    Ross17 Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Danke ASF das hilft mir sehr!!:flowerpower:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Implantierter Defi Maßnahmen Forum Datum
Implantierter Defi - Auslösung Interdisziplinäre Notfälle 30.04.2008
Implantierter Cardioverter – Eure Bauchprognose Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 27.07.2009
News Augenärzte: Studie zeigt Defizite in Pflegeheimen Pressebereich 21.11.2016
News Demenzpatienten: Brandenburgs Kliniken haben Defizite Pressebereich 19.05.2016
Aufmerksamkeitsdefizit bei wiederkehrenden Fehlalarmen Talk, Talk, Talk 31.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.