Impfungen

Munima

Senior-Mitglied
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
107
Beruf
Azubi ab Oktober 09
hallo,

ich habe festgestellt, dass mich meine Mutter in meiner Kindheit fast garnicht hat Impfen lassen.
vor allem nicht Hepatitis.
Habt ihr Erfahrungen damit, wer die kosten trägt?Der Arbeitgeber?
Liebe grüße
 

kräuterfrau

Poweruser
Mitglied seit
03.10.2008
Beiträge
791
Ort
Neureut, Karlsruhe
Beruf
GuK, Candida BA Angewandte Pflegewissenschaften
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin, Gastroenterologie, DHBW Student
Funktion
Gerätebeaufragte
hast du einen impfpass? in dem stehen alle impfungen die du bekommenn hast und den musst du zur untersuchung beim betriebsarzt mitbringen. außerdem gibts bluttests die antikörper bestätigen. ich glaube hepatitis ist gar keine pflichtimpfung. bei mir werden alle kosten für impfungen vom AG getragen, ich hab sogar das attest vom AG bekommen da mein hausarzt dafür fast 50€ wollte.
 

MFA06

Newbie
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
16
Alter
32
Ort
Bundenthal, RLP
Beruf
Azubi GuK
Hey,

also Hepatitis B Impfung ist keine Pflichtimpfung, nur wenn du in einem Pflegerischen, medizinischen Beruf, Kindergarten, usw. arbeitest. Die Kosten muss der AG tragen.

Bei mir war es so, dass ich von meinem AG die Impfung bezahlt bekommen habe und dann eine Titerbestimmung bekommen habe und dann hat man gesehen, dass ich immer noch keinen Impfschutz habe,also musste er noch einmal eine Impfung bezahlen.

LG Karo
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!