Impfungen und die hohen Kosten

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Eperion, 31.01.2008.

  1. Eperion

    Eperion Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vor einem FSJ
    Ort:
    Rosenheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Pflege
    Hallo ihr,
    ich hätte da mal wieder ne Frage.

    Für mein Praktikum muss ich mich Impfen lassen leider muss ich gesammt alles neu auffrischen.
    Nach dem als mein lieber Arzt mir die Preise aus dem Katalog gelesen hat ist es mir gleich ganz anders geworden.
    Gibt es eine möglichkeit das die KrKa die kosten übernimmt auch wenn man über 18 ist ?

    Gruss Eperion :freakjoint:
     
  2. behid

    behid Gast

    Meines Wissens trägt die Krankenkasse die Kosten für Impfungen und Auffrischung und man muss nichts dazu bezahlen. Auch als Erwachsener habe ich meine Impfungen noch nie bezahlen müssen.
    Spezielle Reiseimpfungen muss man selbstverständlich selbst bezahlen..., um welche Impfungen handelt es sich denn bei Dir?
    Bei Unklarheiten ruf doch mal deine Krankenkasse an, die können dir dann genau Auskunft geben.

    Gruß
    Behid
     
  3. Eperion

    Eperion Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vor einem FSJ
    Ort:
    Rosenheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Pflege
    Also sie verlangen eine

    Hepatitis B
    Masern, Röteln, Scharlach
    Windpocken

    Masern und Windpocken hatte ich aber schon und ich bin 25

    aber ich werde mal die KrKa anrufen und fragen.

    Danke für Antwort ;)
    Eperion
     
  4. behid

    behid Gast

    Bei Masern/Röteln/Windpocken wird zunächst mal bei den meisten Arbeitgebern eine Titerbestimmung gemacht und dann, falls kein entsprechend ausreichender Infektionsschutz besteht geimpft, aber dann auf Kosten des Arbeitgebers und vom Betriebsarzt. Wahrscheinlich liegt bei dir der Fall etwas anders, weil du "nur" ein Praktikum machst....
     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,
    was die STIKO (Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut) empfielt, wird auch von der KrKa bezahlt. Wenn der Arbeitgeber etwas auserhalb davon fordert, muss der dafür bezahlen. Grundsätzlich ist aber keiner verpflichtet sich impfen zu lassen (Körperverletzung), so sehr es auch zu empfehlen ist!

    Gruß Matras
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hab ja noch nie gehört das eine Masern udn Windpocken-Impfung verlangt wird?!

    Danach hat mich nie jemand gefragt, übrigens auch nicht nach Scharlach usw...
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Eperion,
    machst Du Dein Praktikum in Kinderkrankenhaus?
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Lillebrit,

    Masern und Windpocken kommen auch beim Erwachsenen vor, dann mit einer Letalität von bis zu 30%. Wir haben derzet 5 Masern und 2 Windpockenpatienten bei den Erwachsenen.
    Wir empfehlen diese Impfungen auch, allerdings werden sie vom AG übernommen.

    Ähm, viele Kinderkrankenpflegekräfte und auch Kinderärzte haben diese Kinderkrankheiten noch nie in der Klinik gesehen, wir sehen sie bei den Erwachsenen auch auf der Intensivstation, von daher sind diese Vorgaben nicht so sinnlos.

    Schönen Abend
    Narde
     
  9. Eperion

    Eperion Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vor einem FSJ
    Ort:
    Rosenheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Pflege
    Das ist eine Kreisklinik die hat u.a. auch eine Kinderstation.
    Ob es der AG bezahlt denke ich eher nein da es um ein Praktikum geht und im Brief nichts davon erwähnt wird.

    Richtig ist auch das Erwachsene gibt die mit dieser Krankheit auf Station liegen und sicher mal n idiot der damit auf Station unterwegs ist. :eek1: Man hat doch einiges komisches gesehen :D

    Hepatitis kommt rigtl. doch in Deutschland nicht vor soviel ich weis,
    nur im Fall der Fälle.

    Letzentlich muss ich morgen mal die Barmer anrufen da es nicht sein kann sich zwangs zu gefährden.:schraube:

    Lg Eperion :lamer:
     
  10. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hi Narde,

    dass auch Erwachsene das bekommen können weiss ich ...aber es wundert mich doch, mit welcher Häufigkeit :eek1:
    Ich habe als Hauptansteckungsquelle halt Kinder vermutet....ist aber doch spannend, wie verbreitet es anscheinend auch bei den Erwachsenen noch ist.
     
  11. Helen

    Helen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.04.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eperion,

    wenn Du als Kind schon Masern gehabt hast brauchst Du Dich nicht nochmal als Erwachsener dagegen impfen zu lassen, man kann eine Auffrischungsimpfung machen lassen, muß es aber nicht. Die Masern-Impfung kann zusammen mit der Röteln und Mumps-Impfung kombinieren.

    Bei meinem Arzt kostet die Impfung gegen Windpocken 700 Euro, deshalb habe ich darauf verzichtet. Und die Hepatitis B-Impfung hätte ich aus eigener Tasche zahlen müssen, wenn der Arbeitgeber sie nicht gezahlt hätte, so hat es mir zumindest mein Hausarzt erklärt.

    MfG,
    Helen:trinken:
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Helen,

    wollte sich dein Arzt eine goldene Praxis verdienen? Im Regelfall kostet die Varizellenimpfung ca. 60 bis 90 Euro.

    @Eperion:

    Nimm deinen Impfpass, geh zu deinem Hausarzt und frage ihn, was er für Sinnvoll hält. Von der Krankenkasse wird normalerweise viel übernommen.
    Da du vermutlich die Ausbildung machen möchtest, bekommst die Hepatitis B Impfung vom Betriebsarzt und alle anderen Impfungen auch.

    Schönen Abend
    Narde
     
  13. behid

    behid Gast

    Hallo Helen,

    wie Narde auch schon festgestellt hat, da wollte dein Arzt dich über den Tisch ziehen.
    Meines Wissens gehört die Hepatitis B Impfung auch zu den Empfehlungen der StIKo und wird für Personen die in der Pflege tätig sind besonders empfohlen. Und dann werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. In der Regel bietet der Arbeitgeber dir aber eine solche Impfung, wie auch alle anderen an.

    Gruß
    Behid
     
  14. Eperion

    Eperion Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vor einem FSJ
    Ort:
    Rosenheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Pflege
    Da ich eh den Brief für die notwendigen Impfungen zu spät erhalten habe, kann ich "wenn" nur eine Impfung von je 2 oder 3 wdh machen.

    So wie ich das jetzt verstanden habe, kann ich trotz Praktikum meine Impfungen beim AG machen lassen ?

    Achja eben gefunden:

    Impfungen


    Die Barmer übernimmt die Kosten für Schutzimpfungen.

    Die Barmer trägt die Kosten für Schutzimpfungen, die in den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) auf der Grundlage der Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut in Berlin vorgesehen sind. Zur Aufgabe des G-BA zählt, eine zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung der Versicherten zu beschließen. Welche Schutzimpfungen im Einzelnen von der Barmer übernommen werden, erfahren Sie in den Barmer Geschäftsstellen.
    Impfungen aufgrund eines erhöhten beruflichen Risikos

    Impfungen nach den Vorschriften des Arbeitsschutzes fallen in die
    Zuständigkeit des Arbeitgebers.
    Die Barmer berät

    Neben den niedergelassenen Ärzten bieten auch Gesundheitsämter bestimmte Schutzimpfungen an.
    Für die Durchführung der Schutzimpfung zahlen Sie keine Praxisgebühr.

    -----------

    So,
    aber es ist so da es sich um ein Praktikum handelt, muss ich mich an den AG wenden der für die Kosten aufkommen muss.
    Soviel erfuhr ich Seitens der Barmer.

    Der AG übernimmt auch nicht die Kosten aber freut sich das ich bei ihnen ein Praktikum mach.
    Entweder sie lassen mich dann zu oder nicht man wird sehen weil an die 300€ für alle Impfungen kann ich nicht aufbringen.

    mfg Eperion
     
  15. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Nur damit das Gleichgewicht bestehen bleibt:

    Andere Krankenkassen bieten gleiche Leistungen an!!

    Ruft einfach bei eurer Krankenkasse an und fragt nach!!
     
  16. Eperion

    Eperion Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vor einem FSJ
    Ort:
    Rosenheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Pflege

    Schon vor der Erstellung des Beitrages geschehen ;)
    aber danke Flexi
    mfg Eperion
     
  17. december90

    december90 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits-und Krankenpflegerin; 1. Lehrjahr
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Wenn ich meine Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin anfange, welche Impfungen sind Pflicht???
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  19. connyx

    connyx Newbie

    Registriert seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns in Österreich, muss man ab dann, wenn man kein Schüler mehr ist, selber dafür aufkommen. Was soviel bedeutet wie, die Krankenkassa übernimmt das nicht (mehr).
    Zumindest wurde mir das so gesagt.
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hepatitis B kommt in Deutschland sehr wohl vor!

    Die Übertragung erfolgt durch Blutkontakt (sowie sexuell und perinatal, aber das ist während Deines Praktikums wohl eher nebensächlich).

    Die Ansteckungsgefahr durch Kontakt mit der Blutbahn ist ungefährlich sechzigmal höher als bei AIDS! Meiner Meinung nach ist diese Impfung sehr ratsam für jeden, der im Gesundheitswesen arbeitet. (Als ich noch Praktikantin war, hat aber auch kein Hahn nach meinem Impfschutz gekräht.)

    Die STIKO empfiehlt die Hepatitis-B-Impfung (u.a. weil es eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten ist). Inzwischen gehört sie zu den empfohlenen Impfungen im Kindesalter. Wäre nur logisch, wenn die Kasse sie auch Erwachsenen bezahlen würde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Impfungen hohen Kosten Forum Datum
Ausbildung zur Krankenpflegehelferin und die Impfungen?! Ausbildungsinhalte 29.08.2014
Kein Hepatitis B-Impfschutz trotz Auffrischungsimpfungen Ausbildungsvoraussetzungen 16.10.2013
Impfungen Ausbildungsvoraussetzungen 01.02.2011
Trotz Hepatitis-B-Impfungen: keine Antikörper?! Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 06.10.2009
Impfungen Ausbildungsvoraussetzungen 30.03.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.