ICP (Hirndruck)

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Meggy, 04.01.2007.

  1. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    wer kennt eine Quelle über die normalen Hirndruckverhältnisse bei Kindern, in Abhängigkeit vom Lebensalter?

    Danke,
    Meggy
     
  2. Andreas8121

    Andreas8121 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
    Ort:
    Jena
    Akt. Einsatzbereich:
    Operative Intensivstation
    Normale Hirndruckverhältnisse in Abhängigkeit vom Alter???
    Soweit ich weiß iss das Alter egal. Fakt ist, daß ab 20 mmHg erhöhter Handlungsbedarf besteht und dieser linear mit dem Hirndruck ansteigt.
     
  3. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hi,

    so einfach ist es leider nicht.

    Da bekanntermaßen auch der Blutdruck bei Säuglingen und Kleinkindern viel niedriger ist, ist der Perfusionsdruck auch bei niedrigeren ICP-Werten nicht mehr gewährleistet.

    Ich hatte da mal eine Tabelle, wonach bei Säuglingen über 10, bei Kleinkindern über 15 und bei Schulkindern ab 20 pathologisch ist, habe aber die Quelle nicht mehr und hatte gehört, dass dieses nicht mehr aktuell sei. Die untere Schwelle für den ICP war bei 6 angegeben.

    In einem Fachartikel habe ich Normerte für den ICP von 2-6 für Säuglinge, für Kleinkinder bei 3-8 gefunden.

    Alles in Relation zum CCP, der 40-50 nicht unterschreiten sollte.
    Nun weiß ich aber nicht, ob diese Quelle verlässlich ist, deswegen suche ich verzweifelt nach verlässlichen Quellen.
    Es muss doch noch mehr Literatur geben, wo hierzu publiziert wurde!

    Liebe Grüße,
    Meggy
     
  4. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo!

    Habe nun in einem Buch folgende Angaben gefunden:

    0-15mmHg normal

    15-30mmHg leicht erhöht

    30-50mmHg stark erhöht

    >50mmHg: pathologich (Gefahr der Hirnstammeinklemmung)


    Quelle: Fachpflege für neonatologische und pädiatrische Intensivpflege


    Liebe Grüße
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  6. schwester jenni

    schwester jenni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    huhu,

    also ich kenn auch nur die Einteilung die du schon selbst genannt hast.
    Ich hab in der Ausbildung gelernt:

    -Neugborene 0-5 mmHg normal

    -Säuglinge 5-10 mmHg normal

    -Kleinkinder 6-15 mmHg normal

    -Kinder 6-20 mmHg normal

    alles darüber ist zu hoch!

    Glg

    jenni
     
  7. Andreas8121

    Andreas8121 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
    Ort:
    Jena
    Akt. Einsatzbereich:
    Operative Intensivstation
    Ich merke doch immer wieder wie wenig Ahnung ich von Kindern habe :cry:.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.