Ich wurde geschröpft...

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde / Homöopathie" wurde erstellt von Hypertone_Krise, 11.01.2012.

  1. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Nachdem ich seit Wochen mit einer blöden Erkältung rumlaboriert habe und gestern abend mit Ohrenschmerzen...Husten und 'nem fetten Schnupfen so gar nicht mehr konnte, habe ich mich heute von einer sehr geschätzten Kollegin schröpfen lassen. Jetzt- 5 Stunden- später geht es mir so gut wie schon lange nicht mehr. In die Ohren hatte sie mir warmen Kampfer getropft, Rücken und Brust wurden jeweils 15 Minuten geschröpft und nun sitze ich hier und staune...Keine Schmerzen mehr, Nase ist frei und dieses Schlappsein ist auch weg...Bis zuletzt habe ich dieser Methode sehr skeptisch gegenüber gestanden aber nachdem Antibiotika, Zwiebelsäckchen, Dampfbäder etc. keine wirkliche Linderung brachten, habe ich mich einfach mal drauf eingelassen- auch wenn ich nach wie vor nicht verstehe, was genau passiert ist. IRRE ! :flowerpower: Erklärungsversuche sind willkommen . :lol:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Da ich noch nie davon gehört hab: Was genau meinst du denn:
    Quote Wiki:
    Formen des Schröpfens [Bearbeiten]

    Es gibt blutiges und trockenes Schröpfen sowie die Schröpfkopfmassage.[SUP][11][/SUP]
    Blutiges Schröpfen [Bearbeiten]

    [​IMG]
    Blutiges Schröpfen in Verbindung mitBaunscheidttherapie

    Beim blutigen Schröpfen bzw. nassen Schröpfen wird, bevor das Glas mit Unterdruck aufgesetzt wird, die Haut z. B. mit einer Blutlanzette angeritzt. Dann zieht der Unterdruck das Blut verstärkt durch die Verletzungen heraus. Es handelt sich hierbei um eine Form des Blutenlassens.
    Trockenes Schröpfen [Bearbeiten]

    [​IMG]
    Trockenes Schröpfen am Rücken eines Patienten​

    Demgegenüber steht das trockene Schröpfen bzw. unblutige Schröpfen, bei dem das Schröpfglas auf unversehrte Hautstellen gesetzt wird.
    Schröpfkopfmassage [Bearbeiten]

    Bei der Schröpfkopfmassage wird das Schröpfglas auf unversehrte Hautstellen gesetzt, die zuvor eingeölt wurden. Der Schröpfkopf wird dann über eine bestimmte Stelle verschoben, was eine stärkere durchblutungsfördernde Wirkung als eine klassische Massage hat.
     
  3. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Trockenes Schröpfen_ sie hat mit einer Flamme die Gläser schnell erhitzt und dann auf den Rücken , bzw. auf die Brust gedrückt. Die Haut wurde dann direkt angesaugt. De Reihenfolge , bzw. Anordnung war wohl auch vorgegeben.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Da bin ich neugierig: wie funktioniert das? Tritt der Effekt immer ein, bei jedem Pat. mit einem Infekt? Oder braucht es bestimmte Voraussetzungen dafür?

    Elisabeth
     
  5. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Ich weiß es nicht Elisabeth. Sie wendet die Gläser auch bei Verpannungen und Migräne an. Bei Beschwerdefreiheit bewirken sie laut meiner Kollegin lediglich Entspannung. Fakt ist: das was ich bisher ausprobiert habe, bewirkte nicht ansatzweise ein solch zeitnahes und noch dazu wohltuendes Ergebnis...Selbst im Rahmen der Palliativ-Ausbildung habe ich mich mit diesem Thema überhaupt nicht beschäftigt und ich kenne auch niemanden mit diesbezüglichen Erfahrungswerten- mal abgesehen von meiner Kollegin, die darauf seit Jahren schwört...
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wir haben in der Familie sehr positive Erfahrung mit alternativer Medizin gemacht im Rahmen einer Rückenschmerztherapie... zumindest glauben wir es. Vielleicht sollte man es so stehen lassen. wer heilt, hat recht.

    Elisabeth
     
  7. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Mich würde einfach mal die Erklärugnsansätze dazu interessieren.
     
  8. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    es gibt 1001 Möglichkeit
    wenn man die Chance hat, sollte man sie nutzen
    was altes "neu" zu entdecken, oder auch mal was völlig neues kennenlernen

    schröpfen - mit Blutaustritt im Kapillarbereich? Sowas wie Eigenblutbehandlung
    Bestimmte Zonen, zuständig für bestimmte Organe - gezielte Zonenbehandlung, Wirkung auf entsprechende Organe (Head'sche Zonen)

    TCM orientiert sich auch daran, beides gibt ja schon paar tausend Jahre, was haben wir in Nordeuropa vor 5.000 J. so gemacht...
    ...nich soo sonderlich viel....da waren andere Kulturen schon etwas weiter...ich denk das darf man einfach mal so - anerkennen....

    bei einer klassischen Massage - im wesentlichen nur Druck von oben
    schröpfen - anheben des Bindegewebes - wesentlich effektiver

    Schröpfen - bisher nie selbst bekommen, nur im Rahmen einer privaten WB gehört, gesehen, zugeschaut
    cool



    hatte letztes Jahr 'nen ordentlichen "Hexenschuss" Lumboischialgie - MEINE Fachrichtung
    was hab ich erlebt - Tbl. - nix, verordnete und von KK bezahlte Physio - keine Besserung, 1x sogar schlechter danach
    da war ich schon mal bedient
    geholfen hat mir Liebscher & Bracht und Dorn & Breuss, kannte ich bis dahin nicht,
    zahlt Dir keine gesetzliche KK, ich hab's als Freundschaftsdienst bekommen,
    das macht eine Freundin von mir, ebenfalls Krankenschwester, inzwischen ausschließlich Therapeutin
    am Anfang hab ich auch gedacht - na ja, was soll das wohl bringen
    während der 1.Behandlung - NRS 9 von 10, aua, aua, auuuuuuuuuua, halbe Stunde lang, da denkste Du freggst
    nach der 1. Behandlung - wow, ich kann mich schmerzfrei bewegen, warum hab ich so lang gewartet
    bin anschließend, nachts um 11 eine halbe Stunde lang spazieren gegangen und war erst mal selig

    bin jeden Tag neben allem anderen 1h im Wald gewalkt, dann gejoggt, zunehmend

    mitunter hast "Klienten" in der Klinik, die sich genau deswegen 2 Wo ins KH legen und drauf warten dass es auch so weggeht
    passiv an eine Wunderheilung glauben

    je weniger ich gemacht hab desto schlechter war ich beweglich, hatte nur noch mehr Schmerzen
    Ergo - das ist ganz schöner Mist, nur rumzuliegen

    DA fängt man etwas das grübeln an und das zweifeln an gewissen einzelnen Therapieformen
     
  9. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Ja schon klar- aber inwiefern sich das so positiv auf grippale Beschwerden auswirkt, bleibt mir ein Rätsel.
     
  10. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wurde geschröpft Forum Datum
News Heimleiter sieht die Menschenwürde in Gefahr Pressebereich 13.06.2016
News Verdacht: Wurden Altenpflegekräfte in großem Stil betrogen? Pressebereich 29.04.2016
Würdet ihr eure Eltern pflegen? Talk, Talk, Talk 27.04.2016
News NRW: Klinikum Arnsberg wurde Opfer einer Cyber-Attacke Pressebereich 16.02.2016
Kanadische Freundin würde gerne in Deutschland arbeiten/studieren Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 03.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.