Ich muss mich entscheiden... könnt ihr mir helfen?

Nici-Katze

Newbie
Registriert
11.02.2007
Beiträge
2
Hallo! Ich habe vor einigen Tagen dieses Forum entdeckt und bin total begeistert^^ habe mich deswegen auch mal hier angemeldet =) Da ich ja neu bin, weiß ich nicht genau ob es das Thema schon gab oder so..also nicht böse sein ;) ^^
Ich besuche zur Zeit noch die Realschule und überlege nun was ich danach machen soll (Sommer 07)! Ich würde sehr gerne eine Ausbildung als Kinderkrankenpflegerin machen, allerdings wäre ich zum Ausbildungsbeginn erst 17 Jahre alt! Hat jemand von euch die Ausbildung mit 17 angefangen? Seid ihr gut klargekommen, obwohl ihr noch relativ jung wart? Außerdem habe ich bis jez noch kein Praktikum im Krankenhaus oder im Altenheim gemacht...ist das sehr schlimm? Sollte ich die Ausbildung totzdem machen, sofern ich einen Platz bekomme? Ich habe nur ein Praktikum in einer Physiotherapiepraxis und in einer Ergotherapiepraxis gemacht..hat mir beides sehr gut gefallen und habe auch überlegt ob ich nicht eine Ausbildung als Physiotherapeutin oder Ergotherapeutin machen soll, habe aber recht früh gemerkt das ich das ncih wirklich will, da mich KKP mehr anspricht (ich weiß selber nich genau warum^^) Ich habe auch überlegt eine Ausbildung als Hebamme zu machen und bin mir immernoch nicht sicher ob ich mich auch einfach als Hebamme bewerben soll?! Schaden kann es ja nicht^^ aber was mich jez sehr zum zweifeln bringt, ist die Tatsache, das ich noch kein richtiges Praktikum hatte..könnt ihr mir eure Meinung sagen? Das wäre echt super^^
Ansonsten würde ich nämlich die FOS besuchen, in der ich dann ein einjähriges Praktikum im Krankenhaus hätte...das hört sich für mich revht gut an,.. aber wenn ich jez einen Aubildungsplatz bekommen würde, könnte ich ja auch die Chance nutzen und diesen Platz annehmen....ich kann mich ncih entscheiden *aaah* xD
okay das wars dann weigtl schonmal,..ich hoffe ihr lest euch den kram durch und ich nerve nciht^^ :P
Die Nika^^
 

PflegerTom

Newbie
Registriert
28.03.2006
Beiträge
11
Hallo Nika!

Also ich sehe kein Problem, dass Du mit 17 die Ausbildung beginnen kannst. Sehr viele beginnen die Ausbildung mit 17. Ich war damals auch 17, hab allerdings davor noch ein FSJ gemacht. Wenn Du also noch die Möglichkeit hast: Mach noch ein Praktikum. Bewerbe Dich aber auf jeden Fall an ner Kinderkrankenpflegeschule.

Liebe Grüße
Thomas
 

sandy0881

Newbie
Registriert
11.02.2007
Beiträge
4
Alter
39
Ort
Eltville
Beruf
Arzthelferin
Hallo

also ich habe mich nachdem ich mit der Schule fertig war auch an Kranakenhäusern beworben und bekam von dem einen Krankenhaus das war ein Kinderkrankenhaus das ich zu jung gewesen wäre und da war ich 18.ALso vllt kommt es auch auf das Krankenhaus an.Ich empfehle dir bewirb dich einfach.
Ich wünsche dir viel Erfolg
 

Bettina1988

Senior-Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
180
Ort
Bayern
Beruf
Krankenschwester in FWB
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre ITS
hallo!

also, die ausbildung kannst du schon mit 17 machen. bei mir sind einige im kurs, die erst 16 sind (krankenpflege). wenn du dir aber noch nicht sicher bist, dann empfehle ich, ein fsj (freiwilliges soziales jahr) in einem krankenhaus zu machen. im internet findest du viele tipps dazu. so kannst du sehen, ob dir der beruf wirklich liegt. außerdem macht sich so ein fsj auch super in der bewerbung.
viel glück bei deiner berufswahl

lg bettina:boozed:
 

Jolanda

Junior-Mitglied
Registriert
31.01.2007
Beiträge
69
Ort
Köln
Beruf
Azubi
Akt. Einsatzbereich
Innere
ich selbst werde bei der ausbildung zwar *schon* 19 sein ( wenn ich glück hab ), aber denke auch, es ist durchaus normal auch schon mit 17 die ausbildung anzufangen.

zum praktikum. also du hast ja praktika gemacht, nur eben noch nicht genau in diesem bereich.
ich hab ein praktikum in einer geistig-behinderten-schule gemacht. hat mir dort gut gefallen.
wusste aber nicht, ob dieses praktikum ausreicht. mache jetzt im sommer noch 3 wochen freiwilliges praktikum im krankenhaus. habe mich dennoch schon um ausbildungsplätze beworben. habe angeführt, welche praktika ich schon habe und dass ich eben auch noch das andere praktikum im krankenhaus machen werde.
wenn die merken, dass du die ausbildung wirklich willst, macht das schon was aus.

ich würde an deiner stelle die ausbildung machen ( wenn du einen platz kriegst ).
warum ein jahr praktikum, wenn du die ausbildung haben kannst?
ist normal, dass du zwischendurch auch mal zweifel kriegst. aber wenn du dir im inneren dessen sicher bist, solltest du den sprung wagen ;). was meinst, wieviele ausbildungssuchende dich beneiden würden.

LG

Jolanda
 

*Mara*

Senior-Mitglied
Registriert
04.02.2007
Beiträge
100
Ort
Oldenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
HI!
Prinzipiell gibt es kein problem, wenn du die ausbildung mit 17 anfängst. Das ist oft so üblich. Ich würde dir aber trotz allem raten vorher (hast ja noch bisschen zeit) ein praktikum in einer klinik zu machen, auch wenn du in ähnlichen bereichen schon erfahrung hast. und wenn es nur eine woche in den ferien ist, aber damit du mal den richtig konkreten einblick bekommst, was es heißt. oftmals verschätzt man sich dann doch etwas. Ausserdem hast du dann schon ein klein bisschen mehr vorkenntnisse.
Wünsch dir viel erfolg.
LG Mara
 

Daw

Newbie
Registriert
13.02.2007
Beiträge
3
Wie schon meine Vorgänger geschrieben haben ist es kein Problem mit 17 direkt in die Ausbildung zugehn. In meinem Kurs ist eine die direkt von der Realschule abging (ohne Praktika), mit 16 eingestiegen ist und erst einen Monat nach Ausbildungsbeginn 17 wurde.

Trotzdem würde ich dir vorher nochmal ein Praktium fuer 1-2 Wochen im Krankenhaus empfehlen.
Bevor ich jetzt die Krankenpflege Ausbildung angefangen habe musste ich noch ein Jahr lang die Ausbildung zum Krankenpflegehelfer machen. Dort bin ich auch ohne Krankenhauserfahrung direkt eingestiegen und es war anfangs schwer trotz eines Fsj in einem Geistigbehinderten Zentrum.

Also lieber 1-2 Wochen auf Ferien verzichten und sich sicher sein ;)

lg
 

Nici-Katze

Newbie
Registriert
11.02.2007
Beiträge
2
Hey!^^
Vielen Dank, dass hat mir schon mal sehr geholfen! =) Habe mich jez schon erstmal an 5 KH's beworben und auch schon 4 Antworten zurückbekommen^^ LEider waren 2 Absagen dabei..aber ich bleib mal ganz optimistisch, werde diese Woche nämlich noch ne Ladung Bewerbungen abschicken ;)

Weiß jemand zufällig, wann man eine Antwort aus Datteln zurückbekommt? Das ist die einzige Antwort die mir jez im moment noch fehlt...mhh naja^^ wird schon irgendwann kommen :P

Versuche dann in den Sommerferien noch ein Praktikum zu bekommen! Nur leider hat unser KH keine Kinderstation :( find ich sehr schade! Soll ich mein Praktikum dann lieber wo anders machen? Ich glaube ncih das sich das lohnen würde oder? ICh kann mir denken das ich dann eh nciht so wirklich viel auf der Kinderstation wäre...oder was meint ihr?^^
Vielen Dank schonmal ;)
Die Nika
 
S

sandyrosita

Gast
Hallo du,

zu deinem Altersproblem kann ich sagen, dass ich die Erfahrung hatte das bei den Krankenhäusern wo ich mich beworben habe (innerhalb Hamburg+Reinbek) gesagt haben, dass wir in der Probezeit 18 werden müssen, denn sonst dürfen wir nicht ab 6 Uhr arbeiten wegen dem jugendschutzgesetz. Ist für mich kein Problem, da ich schon 18 bin. Ich hoffe, dass die Krankenhäuser bei dir da toleranter sind.

Ein Praktikum kann ich nur empfehlen. Wenn du es nicht in deinem Krankenhaus machen kannst, solltest du es vllt bei einem Ambulanten Pflegedienst machen, die hauptsächlich Kinder betreuen (ist zwar selten aber das gibt es). Ein FSJ kann ich auch nur empfehlen, ist eine Klasse Geschichte. Habe ich auch gemacht, in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen. Dies wird auch als Pflegepraktikum anerkannt, falls eines vom Krankenhaus gefordert wird.

Wünsche dir viel Glück.

Liebe Grüße Sandra
 

Quitscheente

Newbie
Registriert
13.02.2007
Beiträge
3
Alter
40
Ort
Celle
Beruf
Krankenschwester
Liebe Nika!

Du machst Dir ja ganz schöne viele Gedanken, aber es ist ja auch eine echt schwierige und wichtige Entscheidung! :-)
Ich kann Dir ja mal von mir berichten: Ich hab nach der Realschule auch erst mal die FOS gemacht, weil ich mir nur fast sicher war, dass ich Krankenschwester werden wollte. Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Welt als Praktikantin oder Auszubildende doch sehr unterschiedlich ist. Ein ganzes Jahr Praktikum hat also zumindest mir nicht wahnsinnig viel gebracht.
Trotzdem war ich über die 2 Jahre Schule froh, denn mit 17 fällt man ja noch unter Jugendschutzgesetz, was den Arbeitsalltag etwas erschwert. Zum Beispiel muss man 30 Minuten länger arbeiten, weil man ja auch 2 Pausen machen muss.
Wolltest Du dieses Jahr schon mit der Ausbildung anfangen? Sonst könntest Du die Oster - o. Sommerferien doch noch zum Praktikum nutzen. Für die meisten Krankenpflegeschulen wirst Du Dich sicher auch bald bewerben müssen. Ich hab mich 1,5 Jahre vorher beworben und ein Jahr vorher den Platz gekriegt.
Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir von Herzen, dass Du mit der Entscheidung glücklich wirst!!!!
Schönen Abend noch!

Quitscheente
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!