Ich habe Bedenken, wie meine Pflegekräfte mich beurteilen!?

Registriert
05.02.2015
Beiträge
3
Alter
52
Ort
Breidenbach
Beruf
exam. Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Erwerbsunfähigkeit Rentner
Funktion
Patient
Also aufgrund der MS in Verbindung mit Erblindung bin ich voll auf Pflege angewiesen, natürlich auch Intimpflege. Mein Problem ich habe Sensibilitätsstörrungen auch im Genitalbereich. Da ich aber auch Blasenspastiken habe, kann es sein das auch mein Glied ersteift, ich weiß es aber dummerweise nicht , da ich es weder fühlen noch sehen kann. Erschwerend kommt noch dazu das ich mich schon immer, aus hygiene Gründen, intim rasiert habe, meine Pflegekräfte übernehmen das ja seit einiger Zeit, einige Schwestern sind da normal und offen, sage dann das Sie auch praktizieren, vielleicht merkten Sie meine Scham, kann es sein das es die anderen falsch deuten ? Sollte ich das offene Gespräch suchen, oder gar auf die Intim rasur verzichten, weil ich ja nicht weiß ob die Spastiken einen errigierten Penis zu Folge haben, ähnlich wie bei dem Mechanismus einer vollen Blase. Also ich war als Krankenpfleger praktisch asexuell im Dienst, und sehe das auch bei meinen Pflegekräften so, also ich als Patient betrachte Sie als Pflegekraft egal ob Mann oder Frau, aber offenbar gibt es Pflegekräfte die sich selbst anders betrachten. Anderer Seits sollten die Spastiken entsprechende Versteifung des Penis verursachen wäre das doch auch bei den Pflegern, und bei Übergabe könnte man das doch ausräumen. Gebt mir ein Tip was Ihr tätet, Danke
 

M!aren

Stammgast
Registriert
07.03.2010
Beiträge
322
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich würde das ganz offen ansprechen bei einer Pflegekraft zu der du Vertrauen hast und diese/n bitten, es in der Übergabe weiterzugeben.
 

Elfriede

Poweruser
Registriert
13.02.2014
Beiträge
1.134
Ort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Sicher hat Dein Pflegedienst einen individuellen Pflegeplan für Dich erstellt.
Dort sind Deine Probleme und Ressourcen, Deine Vorlieben und Abneigungen berücksichtigt.
Idealerweise hast Du eine Bezugspflegekraft, die dafür zuständig ist.

So eine Bezugspflege ist für den Patienten eine tolle Sache.
Man hat so seinen "Manager", einen Ansprechpartner, der vor Ort tätig ist.
Klar ! Wer Deine Bezugspflegekraft sein soll, kannst Du mitbestimmen.

Und Bitteschön ?!? Warum solltest Du nicht an Deinem eigenen Pflegeplan mitschreiben ????
 

M!aren

Stammgast
Registriert
07.03.2010
Beiträge
322
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Genau ! Du bist doch vom Fach und warst sogar selbst auch im ambulanten Pflegedienst !
 
Registriert
05.02.2015
Beiträge
3
Alter
52
Ort
Breidenbach
Beruf
exam. Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Erwerbsunfähigkeit Rentner
Funktion
Patient
Danke Euch dennoch ist es eine unangenehme Situation zumal ich auch noch morgen in Krankenhaus muss und mit dieser Situation erneut konfrontiert bin, hoffe auch dort auf Professionelle Umgangs weise!
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!