Ich brauche Hilfe bei der Bewerbung

yeti81

Newbie
Mitglied seit
30.03.2006
Beiträge
5
Alter
38
Ort
Südliches Westfalen
Hallo zusammen,
ich bin ein neues Mitglied in diesem Forum und benötige eure Hilfe für meine Bewerbung.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mein Schreiben mal lesen und bewerten, bzw. Verbesserungsvorschläge machen könntet.

Ich möchte eine Zwietausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger machen und habe hier mal mein Anschreiben beigefügt. vielen Dank im voraus.

Gruß yeti

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Gesundheits- und Krankenpfleger
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz als Gesundheits- und Krankenpfleger. Durch die Suche im Internet bin ich auf Ihre Homepage, die mich sofort ansprach, aufmerksam geworden.

Zurzeit besuche ich die Fachoberschule am Berufskolleg des Märkischen Kreises als Abendschule. Dort werde ich voraussichtlich im Sommer dieses Jahres die Fachhochschulreife erreichen und möchte danach in das Berufsleben des Gesundheits- und Krankenpflegers einsteigen.

Durch Besuche des Berufsinformationszentrums in Hagen und durch Gespräche mit Verwandten und Bekannten habe ich mich für eine zweite Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger entschieden. Weitere Recherchen im Internet und das ausführliche Gespräch mit meiner Schwester, die sich in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin befindet, haben mir zusätzliche Einblicke in diesen Beruf verschafft.

Der Pflegeberuf ist sicherlich eine anstrengende und oft auch seelisch sehr mitreißende Tätigkeit. Jedoch bin ich gut in der Lage, andere Menschen zu beruhigen und ihnen Trost und Sicherheit zu spenden, was als Gesundheits- und Krankenpfleger auch besonders wichtig ist. Für mich ist die Möglichkeit, mit meinem Beruf Leuten, körperliche und seelische Unterstützung zu bieten und ihnen bei ihrer Genesung mit all meinen Mitteln zu helfen, faszinierend.

Erste Einblicke in den pflegerischen Bereich konnte ich bei der Ableistung des Zivildienstes beim Goldenen Ring in Hagen sammeln. Dort war ich in der Pflege und der Betreuung älterer und kranker Menschen eingesetzt.

Bisher habe ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert und arbeite seit dem Ende der Ausbildung in diesem Beruf, in dem ich sehr unglücklich bin, da mich die Aufgaben und Tätigkeiten dieses Berufes nicht erfüllen, da diese sehr monoton sind. Als Gesundheits- und Krankenpfleger steht man immer vor neuen Herausforderungen und das Ergebnis der Arbeit ist unter anderem an der Zufriedenheit der Patienten abzulesen.

Neuem gegenüber bin ich immer aufgeschlossen und freue mich deshalb auch auf die Aufgaben, die mich angesichts des Berufsspektrums in Ihrer Schule erwarten würden.
Ich freue mich sehr über eine Einladung zu einem Gespräch.



Mit freundlichen Grüßen

Anlagen
 

jenny83

Junior-Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
74
Ort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Hi,

ich finde du hast ein wenig zu dick aufgetragen, von wegen anderen trost spenden...
 

yeti81

Newbie
Mitglied seit
30.03.2006
Beiträge
5
Alter
38
Ort
Südliches Westfalen
Hi jenny83,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Du hast recht, wenn ich mir das jetzt in Ruhe nochmal durchlese sieht es wirklich ein bißchen komisch aus.

Wie war denn sinst dein Eindruck von dem Schreiben, Du hast leider nur gesagt, dass Dir dieser Satz etwas zu dick aufgetragen vorkommt.

Gruß
yeti81
 

charmingbaer

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
61
Alter
34
Ort
Essen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere
Hallo!

Also ich finde auch, dass du an einigen Stellen ein wenig zu dick aufgetragen hast. Es gibt auch noch einige Sachen, die ich anders schreiben würde, ich versuche mal, die hier hin zu schreiben

- in der Betreffzeile hast du "zum Gesundheits- und Krankenpfleger" geschrieben, in dem Satz darunter aber "als". Ich denke, "zum" ist besser

-... und möchte danach in das Berufsleben des Krpf einsteigen
-> naja, du willst erstmal die Ausbildung machen

- ...seelisch sehr mitreißende Tätigkeit
-> naja, finde ich persönlich etwas dick aufgetragen

- Jedoch bin ich gut in der Lage, andere Menschen zu beruhigen.....
-> den ganzen abschnitt finde ich auch etwas extrem, wenn du es drin lassen willst, würde ich vielleicht eher schreiben, warum du gut auf Leute einwirken kannst

ansonsten würde ich es etwas anders strukturieren. Du sprichst am anfang davon, dass du schon eine Ausbildung hast, schreibst aber erst am Ende, welche
Das mit dem Zivildienst würde ich auch vor dem Abschnitt, der darüber ist, schreiben.

Ansosnten finde ich es aber sehr gut, dass es sich hier nicht um eine 08/15 Bewerbung handelt, die aus irgendeinem Handbuch abgeschrieben ist, sondern dass du sie sehr individuell gestaltet hast, so spricht sie den Arbeitsgeber viel eher an.


Ich hoffe, ich konnte dir helfen,
Anja
 

grinsekamel

Newbie
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
18
Alter
33
Ort
Frankfurt (Oder)
hey yeti81!

ich finde die verbesserungsvorschläge von charmingbaer richtig gut und wollte nur noch kurz sagen, dass es "im Sommer diesen Jahres" heißt (nicht "dieses Jahres").

ansonsten wünsche ich dir viel glück bei der bewerbung!!

liebe grüße, das grinsekamel
 

Coco206

Senior-Mitglied
Mitglied seit
31.03.2006
Beiträge
125
Ort
Ba-Wü
Beruf
Rettungsassistentin
Hallo yeti!

Die Verbesserungsvorschläge sind gut, aber ich wollte noch hinzufügen, dass Dein Anschreiben zu lang ist.
Der Arbeitgeber bekommt sehr viele Bewerbungen,deswegen soltest Du im Anschreiben präzise vermitteln,was Du möchtest. Deine Daten und Tätigkeiten,die Du gemacht hast stehen im Lebenslauf,sie gehören nicht ins Anschreiben.

Und dann solltest Du Dir einen prägnanten Satz überlegen mit der Begründung,warum Du diesen Beruf erlernen willst.


Wie charmingbear schon geschrieben hat, keine 08/15 Bewerbung daraus werden lassen.
Viel Erfolg!
 

Cada

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
96
Ort
Bayern
Kann mich meinen Vorredernern nur anschließen, es ist definitv zu lang und bissl arg viel geschleimt;) Das würd ich ein bisschen minimieren. Ansonsten von der Form und so passt es schon.
 

yeti81

Newbie
Mitglied seit
30.03.2006
Beiträge
5
Alter
38
Ort
Südliches Westfalen
Vielen Dank für eure Hinweise und Anmerkungen zu meiner Bewerbung.
Leider weiß ich nicht genau, was ich kürzen bzw. streichen kann oder sollte.

Über weitere Anregung bin ich sehr dankbar.
Das letzte mal, das ich eine Bewerbung geschrieben habe liegt ungefähr 8 Jahre zurück, und da war es eine "einfache" Berwerbung ohne Vorberuf.

Gruß
Yeti81
 

yeti81

Newbie
Mitglied seit
30.03.2006
Beiträge
5
Alter
38
Ort
Südliches Westfalen
Meine Bewerbung / neuer Versuch

Hallo zusammen, vielen Dank für eure Anregungen und Vorschläge von gestern.
Ich habe meine Bewerbung nochmal überarbeitet (und gekürzt) und würde mich freuen, wenn ihr euch die neue Bewerbung auch mal durchlesen würdet.
Über Anregungen und Anmerkungen freue ich mich.

Vielen Dank und Gruß
yeti81


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Durch die Suche im Internet bin ich auf Ihre Homepage aufmerksam geworden.

Zurzeit besuche ich nebenberuflich die Fachoberschule am Berufskolleg des Märkischen Kreises. Dort werde ich im Sommer diesen Jahres die Fachhochschulreife erreichen. Ich arbeite im Beruf des Bankkaufmannes, in dem ich unglücklich bin, da mich die Aufgaben und Tätigkeiten dieses Berufes durch ihre Monotonie nicht erfüllen.

Durch Besuche des Berufsinformationszentrums in Hagen und durch Gespräche mit Verwandten und Bekannten habe ich mich für eine zweite Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger entschieden. Durch weitere Recherchen im Internet und das ausführliche Gespräch mit meiner Schwester, die sich in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin befindet, habe ich mir zusätzliche Information über diesen Beruf verschafft.

Erste Einblicke in den pflegerischen Bereich konnte ich während meines Zivildienstes sammeln. Dort war ich in der Pflege und der Betreuung älterer und kranker Menschen tätig.

Für mich ist es wichtig, in meinem Beruf den Menschen, körperliche und seelische Unterstützung zu bieten und ihnen bei ihrer Genesung mit all meinen Mitteln zu helfen. Als Gesundheits- und Krankenpfleger steht man immer vor neuen Herausforderungen und das Ergebnis der Arbeit ist unter anderem an der Zufriedenheit der Patienten abzulesen.

Neuem gegenüber bin ich immer aufgeschlossen und freue mich deshalb auch auf die Aufgaben, die mich angesichts des Berufsspektrums in Ihrer Schule erwarten würden.
Ich freue mich sehr über eine Einladung zu einem Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen




Anlagen
 

Meikaefer

Newbie
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
12
Alter
42
Ort
Gelsenkirchen
Huhu yeti,

Eigentlich sind es nur noch Kleinigkeiten, die meiner Meinung nach noch verbessert werden sollten:

yeti81 schrieb:
Zurzeit besuche ich nebenberuflich die Fachoberschule am Berufskolleg des Märkischen Kreises. Dort werde ich im Sommer diesen Jahres die Fachhochschulreife erreichen. Momentan arbeite ich im Beruf des Bankkaufmannes. Da mich die Aufgaben und Tätigkeiten dieses Berufes durch ihre Monotonie nicht erfüllen, habe ich mich entschlossen, mich um diesen Ausbildungsplatz zu bewerben.

[...]

Neuem gegenüber bin ich immer aufgeschlossen und freue mich deshalb auch auf die Aufgaben, die mich angesichts des Berufsspektrums in Ihrer Schule erwarten werden.
LG Meike
 

charmingbaer

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
61
Alter
34
Ort
Essen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere
also ich finde es schon viel viel besser!!! :up:
Ich denke, so kannst du es abschicken.

Viel Glück!!!!
 

saskia

Newbie
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
3
Alter
44
Ort
Heinsberg
Beruf
Krankenpflegehelferin
Hallo yeti. fand deine Bewerbung gut. finde aber das zu viel Text nicht so gut ankommt. Habe diese Erfahrung selber mehrmals mitgemacht. weniger ist manchmal mehr. ODER???
 

angie85

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
346
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
habs ein bisschen verändert..

hallo yeti!

hab deine bewerbung ein bisschen verändert.. mir gefällts so besser.. heißt aber nicht dass es dir so auch besser gefallen muss :-)


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Sehr geehrte Damen und Herren,


Mein Name ist ... und ich bin ... Jahre alt. Ich möchte mich hiermit bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zum Gesundheits- und Krankenpfleger bewerben. Durch die Suche im Internet bin ich auf Ihre Homepage aufmerksam geworden.


Zurzeit besuche ich nebenberuflich die Fachoberschule am Berufskolleg des Märkischen Kreises. Dort werde ich im Sommer diesen Jahres die Fachhochschulreife erreichen. Momentan arbeite ich im Beruf des Bankkaufmannes, in dem ich allerdings sehr unglücklich bin, da mich die Aufgaben und Tätigkeiten dieses Berufes durch ihre Monotonie nicht erfüllen.


Erste Einblicke in den pflegerischen Bereich konnte ich bereits während meines Zivildienstes sammeln. Dort war ich in der Pflege und der Betreuung älterer und kranker Menschen tätig. [vielleicht solltest da noch schreiben wo genau, bei welcher einrichtung damit sie sich was vorstellen können]

Als Gesundheits- und Krankenpfleger ist es wichtig, den Menschen körperliche und seelische Unterstützung zu bieten und ihnen bei ihrer Genesung zur Seite zu stehen, außerdem steht man immer vor neuen Herausforderungen. Ich bin der Meinung, dass ich alle Anforderungen, die dieser Beruf mit sich bringt, bestens meistern kann.

Neuem gegenüber bin ich immer aufgeschlossen und freue mich deshalb auch auf die Aufgaben, die mich angesichts des breiten Berufsspektrums in Ihrer Schule erwarten.


Ich würde mich sehr über eine Einladung zu einem Gespräch freuen!

Mit freundlichen Grüßen
 

charmingbaer

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
61
Alter
34
Ort
Essen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere
Also das mit: Mein Name ist ... und ich bin... jahre alt würde ich nicht schreiben. 1. Steht es im Lebenslauf und 2. hört sich das einfach komisch an, wie ein Aufsatz in der 6. Klasse (ist nur meine Meinung)
 

yeti81

Newbie
Mitglied seit
30.03.2006
Beiträge
5
Alter
38
Ort
Südliches Westfalen
Hallo,

ich möchte mich hiermit bei allen bedanken, die mir für meine Bewerbungen Hilfestellungen und Anregungnen gegeben haben.
 

maddinsbraut

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
40
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Bewerbe mich auch und würde auch gerne eure Meinung hören. Ich finde das Schwierigstean einer Bewerbung ist "sich überzeugend darstellen" und nicht zu übertreiben so dass es sich dann z.B. eingebildet oder zu dick aufgetragen anhört.
Vorab vielen dank an euch

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich interessiere mich sehr für eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankheitspflegerin in ihrem Hause und bewerbe mich hiermit um einen Ausbildungsplatz.

Es war schon immer mein Traum einen Beruf im medizinischen Bereich zu ergreifen und diesen Traum möchte ich nun, nach meinem erfolgreich abgeschlossenen Abitur, verwirklichen. Durch meine Leistungskurse am Gymnasium, Biologie und Ernährungslehre mit Chemie, wurde mein Interesse für eine Ausbildung im medizinischen Bereich zusätzlich verstärkt.

Es war mir bisher leider nicht möglich ein Praktikum im medizinischen Bereich zu machen, habe durch meinen familiären Hintergrund aber trotzdem einen guten Überblick über die Arbeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Neues zu lernen, sich in neue Gebiete einzuarbeiten und sich Herausforderungen zu stellen hat mich stets sehr begeistert.

Die Arbeit mit Menschen hat mir schon immer sehr viel Freude bereitet. Teamarbeit aber auch selbstständige Aufgabenbewältigung sind selbstverständlich für mich. Neben der Schule übte ich eine Tätigkeit als Verkäuferin im Rahmen eines Aushilfsjobs bei der Kik Textilien & Non-Food GmbH aus und konnte dort viele Erfahrungen in Sachen Teamwork und eigenverantwortlicher Arbeit sammeln.

Zu meinen außerschulischen Aktivitäten gehörte auch ein Besuch der Volkshochschule an der ich einen Sprachkurs in Englisch belegte.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen
 

Sabrina KKS

Junior-Mitglied
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
44
Alter
33
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Pädiatrie

dkonecna schrieb:
Es war mir bisher leider nicht möglich ein Praktikum im medizinischen Bereich zu machen, habe durch meinen familiären Hintergrund aber trotzdem einen guten Überblick über die Arbeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin.
Hi
Also dass du noch keine Zeit für ein Praktikum hattest, würde ich lieber nicht schreiben. Man sollte nicht schreiben was man nicht gemacht hat. Das klingt nicht gut, finde ich. Die Begründung dafür ist genauso schwammig.
Ich musste erfahren dass man durch ein absolviertes Praktikum auf jden Fall punkten kann. Deswegen würde ich dir dringend raten ein Praktikum machen, was wirklich was Krankenhasus oder sonstiger Pflege zu tun hat.
Viel Spaß beim bewerben. Nur noch murz bewirbst du dich für nächstes Jahr oder noch für dieses?
Ciao Sabrina
 

Steffi1984

Poweruser
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
36
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
Da geb ich Sabrina KKS recht, das würde ich auch nciht reinschreiben mitm Praktikum. Ich würde auf alle Fälle an deiner Stelle auch noch ein Praktikum machen
 

Rina443

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
94
Hallo Dkonecna,

aalso, was die Sache mit dem Praktikum angeht stimme ich meinen Vorrednerinnen zu aber mir ist noch was aufgefallen, wo ich nicht weiß ob du dich nur verschrieben hast oder nicht.
Es heißt Gesundheits- und Krankenpflegerin! GANZ WICHTIG!!
Ansonsten finde ich noch, dass das im ersten Absatz so ein bisschen naja träumerisch wirkt, wenn Du schreibst "Es war schon immer mein Traum" ..."Um diesen Traum zu verwirklichen...", das glaube ich Dir wirklich gerne, ging mir im Grunde genauso, aber ich denke bei Schulen besonders im Bewerbungsschreiben kommts nicht ganz so gut an, im Gespräch kann man es schon einbringen, da kann man ja auch ausführlich erklären, aber ich finde hier klingts nicht ganz so gut, wie gesagt vielen geht es ja so aber trotzdem finde ich es wirkt ein bisschen realitätsfremd. Aber es ist wohl auch eine Sache des Geschmacks, also lass Dich von mir nicht verwirren:-)

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Bewerben

Ganz liebe Grüße
Rina
 

maddinsbraut

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
40
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
ohje da hab ich mich tatsächlich verschrieben!
Naja aber krabkheiten pflegen wär doch auch gut...:gruebel:

Ich habe nur bedenken, dass die mich gar nicht erst einladen wenn ich kein beleg über ein praktikum habe habe den absatz etwas umgeändert, vielleicht ist er ja so besser

Es war mir bisher leider nicht möglich ein Praktikum im medizinischen Bereich zu machen, ich habe durch meinen familiären Hintergrund aber trotzdem einen guten Überblick über die Arbeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sollte ein Pflegepraktikum für ihre Entscheidung ausschlaggebend sein, würde ich vor Ausbildungsbeginn sehr gerne ein Praktikum in ihrem Hause absolvieren.

Ich war nämlich in der 9 klasse nicht in deutschland, da werden ja alle Praktika gemacht, war erst ab der 10 in Deutschland. Das wär nur viel zu lang das zu erklären, also im anschreiben meine ich.
Meint ihr ich hab mit nem Abi von 2,2 ne gute Chance zum Gespräch eingeladen zu werden auch wenn ich noch kein Praktikum habe? weil im gespräch kann man die Gründe ja erläutern.Wollte mich nämlich für dieses Jahr bewerben, geht ja noch bis juli.
Vielen Dank schon mal für eure konstruktive kritik:up:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!