Ich bin zur Zeit sehr gefrustet von meinem Beruf

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Inspe, 23.07.2011.

  1. Inspe

    Inspe Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo,
    Ich muß das jetzt einfach mal loswerden: kennt ihr das? Mir macht meine Arbeit an sich Spaß, aber zur Zeit würde ich am liebsten zu meinem Chef gehen und alles hinwerfen. Das Verrückte daran ist, ich kann gar keinen Grund dafür nennen. Ich habe nächste Woche einen Termin mit meiner PDL, weil ich eine Idee für meine berufliche Weiterentwicklung habe, aber ich überlege die ganze Zeit, ob ich diesen Termin nicht absage, weil ich innerlich so zerrissen bin.
    Ich kann mich wirklich nicht beklagen: wir haben ein tolles Team, ich kann selbständig arbeiten, ich habe interessante Patienten, aber irgendwie bin ich wie am Boden zerstört, weil ich ständig das Gefühl habe, daß ich nicht mehr will.
    Ich würde mich am liebsten auf eine einsame Insel beamen, meine Familie mitnehmen und keinen anderen Menschen sehen müssen!
    Ich denke oft: Spinn´ ich, geht das vorbei oder wird das schlimmer?
    Mein Puls erhöht sich, während ich das schreibe und ich könnte einfach nur heulen und ich weiß einfach nicht den Grund...Vielleicht doch ein Fall für den Therapeuten.
    Auf jeden Fall, danke für´s durchlesen, herzliche Grüße
     
  2. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Vielleicht brauchst du einfach mal Urlaub ;)
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Oder `ne Kur ???
     
  4. Inspe

    Inspe Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Ja, vielleicht brauche ich Urlaub, das weiß ich dann Ende August, wenn meine zwei Wochen Urlaub vorbei sind.

    Vielleicht liegt es auch daran, daß ich gerne eine Weiterbildung machen möchte, aber Zugangsprobleme bestehen und mich das einfach frustriert. Einerseits wird Fachpersonal benötigt, aber Leute, die schon Vorwissen haben und hochmotiviert sind, werden massive Steine in den Weg gelegt.

    Wenn´s an keinem von beiden liegt, dann schieben wir es einfach auf die Hormone :D
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Versuch eine Einzelsupervision zu bekommen. Supervisoren findest du u.a. in Sozialberatungsstellen. Lass dich net vom Namen der Institution abschrecken. Dort tätige Supervisoren nehmen sich auch Problemen in der Arbeitswelt an. Die Supervisorin wird dir helfen deine Gedanken zu ordnen und zu einem, bereits in dir schlummernden, Ergebnis zu kommen.

    Btw.- Hormone sind nie dran schuld, wenn man Enrscheidungsprobleme hat und unter dem dadurch verursachten Streß zunehmend erschöpft.

    Elisabeth
     
  6. Inspe

    Inspe Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo Elisabeth,
    danke für den Tip, das wußte ich nicht. Ich kenne das nur für ganze Teams. Ist das aber nicht ziemlich teuer?

    LG
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Billig ist es nicht. Gutes ist nie billig. Ich kann dir aber versichern, es lohnt das Geld in jedem Fall.

    Elisabeth
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was würdest du gerne machen bei dem dir Steine in den Weg gelegt werden?
     
  9. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Hhhmmm also ich sehe aus der Beschreibung von Inspe durchaus eine Tendenz zum Burnout. Sollte man da nicht eher ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, bevor die Symptomatik so ausgeprägt ist, dass garnix mehr geht?
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @stormrider Ich hab das Post von Inspe in einem anderen Thread gelesen und denke, deine These ist net ganz abwegig.

    Nur eine Ferndiagnose zu stellen fällt schwer. Da ist ein Supervisor vor Ort besser geeignet, weil der erkennen kann ob das Problem im Bereich Neuorientierung lzu suchen oder doch tiefer liegend ist. Das kann man bereits im ersten Gespräch feststellen, welches in der Regel kostenlos ist.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.