i.m. Injektion

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Spritze, 20.02.2009.

  1. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo!
    Kennt jemand in Thüringen eine Einrichtung oder ähnliches, wo man die i.m. Injektion RICHTIG erlernen kann (für weniger als 250,00 € wie in Erfurt angeboten).
    Bei uns kommt die i.m. Injektion immer häufiger vor und "ich will" sie sicher beherrschen!!!!!
    Bin für jeden Tip dankbar!!!
    Spritze
     
  2. Lerche

    Lerche Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Spritze,
    leider kenne ich mich nicht aus in Thüringen.
    Frag doch mal nach ner Schulung über deinen Arbeitgeber, oder an ner Krankenpflegeschule?
    Gruss Lerche
     
  3. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort.
    Bei einer Ärztin könnte ich die i.m. Injektion "erlernen". Der Haken ist nur, sie spritzt in den oberen äußeren Quadranten!!!!!!!! vom Gesäß. Die Technik kann ich auch, ist aber doch wohl eigentlich nicht mehr erlaubt:gruebel:.
    Deshalb nützt es mir nichts.:cry:

    Schöne Grüße
    Spritze
     
  4. Lerche

    Lerche Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Spritze,
    diese Technik sollte wirklich nicht mehr angewendet werden.
    Bei uns gibt es die ventrogluteale Injektion nach von Hochstetter, diese wäre bei kleinen Händen( bei mir) jedoch ungenau. Deswegen arbeite ich mit der Crista Methode (ventrogluteale Injektion nach Sachtleben). Hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Ich würde mir Infomaterial, z. B. Buch beschaffen, und du müsstest es gezeigt bekommen, bzw. selber machen.
    Gruss Lerche
     
  5. BettinaMobil

    BettinaMobil Stammgast

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester Arzthelferin Wundexpertin ICW e.V
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    @Spritze frage doch mal nach bei einem Allgemeinmediziner oder Internisten in Deiner Nähe. Die Arzthelferinnen dort können es Dir sicher vermitteln. Es ist Bestandteil ihrer Ausbildung. Und wird Dich sicherlich nichts kosten.
     
  6. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    hab´ heute den ganzen Vormittag im Internet gesucht. Dabei fand ich auch die Methode von "Lanz und Wachsmuth". Vieleicht ist es ja auch diese Methode, nach der bei uns gespritzt wird. :eek1: So geht bei uns die Pflegekraft vor: Tasten des Darmbeinkamms z.B. auf der rechten Seite des Pat. mit dem Mittelfinger der rechten Hand- dann Zeigefinger abspreizen (also in Richtung Gesäß)- in diesem nun entstanden Dreieck wird injiziert. Ist die Methode vielleicht doch o.k.?????:gruebel: Das wäre super!!!!!!!!!!!

    Schöne Grüße
    Spritze
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Deine genannte Methode könnte nach v Hochstetter oder Lanz/Wachsmuth sein. Das muss aber doch derjenige wissen, der da spritzt!?
     
  8. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Huhu!
    Also nach meiner Erfahrung sind Ärzte in dieser Hinsicht schlechte Ausbilder! Eher umgekehrt würde ich mich an eine junge Schwester hängen, die das Wissen noch von der Ausbildung hat, oder an eine Unterrichtsschwester. Im Studium lernt man es entweder gar nicht oder falsch. Quadrantenmethode darf überhaupt nicht mehr verwendet werden! Das ist ein Injektionsgebiet, welches wegen der Lage der Nerven ein weit höheres Risiko an Nervenläsionen in sich birgt. Vor Gericht hat man im Fall einer Klage keine Chance! Ich selbst lasse mich auch nicht mehr i.m. gluteal in einer Arztpraxis spritzen, nur noch in den Oberarm.
    Oft werden viel zu kurze Kanülen verwendet und es kommt zu subcutanen Fehlinjektionen. Geschweige denn von der Hygiene... Aber dies gibt es auch im Krankenhaus natürlich.
    Hochstetter ist meines Wissens die einzige, rechtlich akzeptierte Methode. Die Sachtleben-Methode ist auch gut, korrekt angewandt kommt man auf denselben Injektionspunkt. Ich habe auch kleine Hände und messe erst mit Hochstetter ab, kontrolliere aber dann nochmals mit Sachtleben, evt. muß ich dann den Injektionsort etwas weiter nach dorsal verschieben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Injektion Forum Datum
I.m. und s.c-Injektionen in paretische Extremitäten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 15.04.2015
Job-Angebot Ambulante Infusionen, Injektionstraining, ambulante Studienbetreuung uvm. in Baden-Württemberg Stellenangebote 10.11.2014
i.m. Injektion - Was ist best practice? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 12.03.2014
Clexane Injektion bei Säuglingen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 17.04.2013
Angehörige und Injektionen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 14.01.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.