Hypothyreose

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Touhy, 10.02.2008.

  1. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Eine Person hat nach einer Autoimmunentzündung eine Hypothyreose
    entwickelt. Es wurde auf L-Thyroxin eingestellt. Nach 4 Wochen werden die
    Laborparameter überprüft. Nimmt man auch einen L-Thyronxinspiegel ab (btw.
    gibts den überhaupt?)
     
  2. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Nein, die Schilddrüsenhormone reichen.
     
  3. compolli

    compolli Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Menden
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich denke, grundsätzlich reicht es den TSH Spiegel zu kontrollieren. Um jedoch eine Tendenz zu dokumentieren, ist´s nicht schlecht auch das ft4 zu bestimmen.

    Wenn die Schilddrüse nach der Thyreoditis allmählich ihre Funktion wieder auf nimmt, kann es auch in eine Hyperthyreose umschlagen.Dies gilt es zu vermeiden.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Einen L-Thyroxinspiegel, in dem Sinen wie du ihn meinst, gibt es nicht.

    Das ft4 ist ja das freie Thyroxin, das von der Schilddrüse gebildet wird.
    Das wäre der Spiegel und der ist am Anfang der Einstellung auf jeden Fall sinnvoll!

    TSH, ft4, ft3 nicht zwingend nötig, je nach Autoimmunerkrankung evt später auch Antikörperbestimmungen...
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.