Hypothermie (Kalium)

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von seeyou, 01.05.2012.

  1. seeyou

    seeyou Newbie

    Registriert seit:
    01.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute! eine frage an euch: ein patient war gekühlt (cool guard) kalium: 3.1 ! pat. wurde langsam aufgewärmt 0,2 pro in der stunde kalium steigt auf: 3.3 beim nächsten BGA: temp schon auf 34,9 temp: kalium wieder auf 3.1! würdet ihr ab diesem zeitpunkt mit etwas kaliumsubst. nachhelfen? bitte um antworten! danke euch
     
  2. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin Seeyou


    Ist zwar eine ärztliche Entscheidung, aber höchstwahrscheinlich hätten wir schon beim ersten Kalium von 3,1 substituiert. Der Kaliumanstieg bei kontrolliertem aufwärmen im Bereich um 0,2 Grad/h ist meiner Erfahrung nach ja doch deutlich geringer als beim aufwärmen ohne technische Unterstützung.
    Versuchen in der Regel das Kalium knapp bei 4 zu halten.
     
  3. seeyou

    seeyou Newbie

    Registriert seit:
    01.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    die gefahr besteht ja darin, das das kalium während dem aufwärmen selbst wieder steigt, da es wieder aus den zellen kommt und wenn man dann zusätzlich noch kalium substituiert, es plötzlich zur hyperkaliämie kommen kann!??
     
  4. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Wir machen das genauso, wie Dirk Jahnke schrieb. Da, die Mechanismen beim Wiederaufwärmen hin oder her, jeder Patient auf eine Kaliumsubstitution anders reagiert, kommt man um engmaschige (BGA-)Kaliumkontrollen sowieso nicht herum. Und dann heißt es einfach: bei Erreichen des Zielwertes-Perfusor aus oder Rate verringern.
     
  5. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin Seeyou

    Erinnere mich noch gut an unsere ersten Jahre Hypothermie, aufwärmen ohne Steuerung , da haben wir so manche Überraschung auch ohne exzessive Kaliumgabe erlebt :freakjoint: Aber Dank der technischen Hilfe mit langsamen Temperaturanstieg und dem Zielwert <=4 erinnere ich mich in den letzten Jahren an keine Hyperkalämien durch die Aufwärmphase !
     
  6. seeyou

    seeyou Newbie

    Registriert seit:
    01.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    wie oft kontrolliert ihr das kalium beim aufwärmen? im durchschnitt alle 3 stundn!?
     
  7. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin Seeyou

    Kontrollen : Ist eher unterschiedlich. Spannend ist ja häufig nicht nur das Kalium sondern auch der Bereich des CO2's / der Ventilation kann ja plötzlich interessant werden. Habe schon stündlich bis 2 mal in der Schicht kontrolliert. Hängt halt vom Verlauf der Hypothermie und Situation am Bett ab. Bei Hypothermie ohne Gerät eher öfter. Kommt aber eher selten vor.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hypothermie (Kalium) Forum Datum
Facharbeit Hypothermie zum Thema "Kardiale Ischämie" Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 02.06.2013
Umfrage Hypothermie Behandlung Intensiv- und Anästhesiepflege 10.08.2010
Relaxierung bei therapeutischer Hypothermie Intensiv- und Anästhesiepflege 22.07.2008
Hypothermietherapie Fachliches zur Kinderkrankenpflege 25.05.2007
Cooling - Hypothermiebehandlung nach Reanimation Intensiv- und Anästhesiepflege 25.08.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.