Hygienebegehung im Pflegeheim

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Loni, 14.01.2009.

  1. Loni

    Loni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Freital
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Altenpflege
    Funktion:
    Pflegefachkraft / Hygienebeauftragte
    Hallo!

    Bin vor noch nicht all zu langer Zeit zur Hygienebeauftragten unserer Einrichtung (vollstationäre Pflegeeinrichtung) auserkoren worden und bin noch mitten in der Ausbildung zur "Hygienebeauftragten für Pflegeeinrichtungen". (Leider wahnsinnig viel Theorie und viel zu wenig praktische Inhalte :cry:)

    Demnächst (Anfang Februar) stehen Hygienebegehungen auf allen Wohnbereichen an. Und ich bin derzeit noch dabei, für meine Einrichtung Hygienebegehungspläne zu entwickeln. Also Checklisten mit Punkten, welche ich kontrollieren will und worauf ich achten muss.

    Ich dachte daran, für jeden Bereich (Dienstzimmer, Bewohnerzimmer, Wohnbereichsküche, Gemeinschaftsräume, Fäkalräume, Pflegebäder, Entsorgungsräume, Lagerräume, Besucher-, Personal- und Bewohner-WC, Personalhygiene, Pausenraum, Umkleideraum) einen Begehungsbogen zu entwickeln. Ist das OK?

    Nun, ich wäre wahnsinnig dankbar über Anregungen aus anderen Häusern. Vielleicht gibt es ja auch den ein oder anderen erfahrenen Hygienebeauftragten hier im Forum, der mir weiterhelfen kann.

    Wie läuft bei euch die Hygienebegehung ab? Teilt ihr den Wohnbereichen vorher den Begehungstermin mit oder kontrolliert ihr routinemäßig unangemeldet? Nehmt ihr euch jemanden vom Wohnbereich (z.B. Hygieneverantwortlichen oder Wohnbereichsleiter) mit dazu zur Kontrolle (zwecks Rückfragen)? Habt ihr spezielle Checklisten für die Hygienebegehung?

    Bin für jede Hilfe dankbar!

    Liebe Grüße
    Claudi.
     
  2. angel15

    angel15 Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    stadionäre Pflege
    Funktion:
    Hygienebeauftragter
    Hallo Claudia,
    ich habe mir die Checklisten für unser Haus selber entworfen.
    Dienstzimmer
    Teeküche
    Bewohnerzimmer
    Spülräume, Wäschelager, Etagebbad und Pflegewagen auf einem Blatt
    also insgesamt 4 Listen pro WB.

    Meine Begehung mache ich allein. Nach der Begehung bekommt jeder WB seine Checklist und ein Protokoll auf dem ich verbesserungsvorschläge mache das Protokoll lasse ich mir von allen Mitarbeitern unterschreiben.
    Gruss Daniela
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hygienebegehung Pflegeheim Forum Datum
Hygienebegehung Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 18.10.2008
News Augenärzte: Studie zeigt Defizite in Pflegeheimen Pressebereich 21.11.2016
Job-Angebot Pflegefachkraft / Pflegeassistent (m/w) von der Domicil Seniorenpflegeheim in Berlin gesucht Stellenangebote 31.10.2016
Neue Arbeitsstelle im Pflegeheim. Eigenartiger Arbeitsvertrag. Was ist eure Meinung dazu? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2016
News Kommunale warnen vor Stellenabbau in Pflegeheimen durch Pflegeberufegesetz Pressebereich 17.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.