Hydrogel + Hypergranulation

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von lexi, 10.05.2007.

  1. lexi

    lexi Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Ist es möglich das eine Wunde unter Verwendung eines Hydrogels hypergranuliert?

    Unter Verwendung einer Hydrogelkompresse,ging die Hypergranulation zurück.

    Denkt ihr es besteht ein Zusammenhang?
     
  2. teutates

    teutates Newbie

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch ist alles möglich ;)
    Laut meines Wissens löst aber ein Hydrogel keine Hypergranulation aus! Warum es unter einer Hydrogelkrompresse zu einem Rückgang kam? ich denke weil diese durch ihr Gewicht einen nötigen Gegendruck geschaffen hat, denn das ist ja die Therapie bei Hypergranulation.
     
  3. Boogi

    Boogi Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi. Nicht der Gel lösst die Hypergranulation sondern feuchtes Milieu.
    Um Epithalisation zu fördern versuch mal die Wunde vom überschüssigem Wundexudat zu schützen,z.B mit Hautschutzloly, kannst du direckt über die Granulationsgewebe pinseln.Und um Hüpergranulationsgewebe zurück zu drängeln würde ich eine Fettgaze ausprobieren.Das wichtigste ist aber Exudatmanegement.
     
  4. mela76

    mela76 Newbie

    Registriert seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dialyseschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    privates Dialysezentrum
    Hallo,
    versuch einfach mal ein paar Tage einen trockenen Wundverband mit Fettgage und Kompressen und Binden. Wenn die Temperatur in der Wunde unter 36 Grad abfällt, stoppt auch die Granulation. Die konstante Temperatur der Wunde ist wichtig für die Wundheilung, das ist auch das Prinzip von feuchten Wundverbänden - bei jedem Verbandswechsel fällt die Wundtemperatur ab. Deshalb sollten die Verbände auch mehrere Tage drauf bleiben.


    Liebe Grüße
     
  5. smyley

    smyley Newbie

    Registriert seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Wundexpertin
    Ort:
    brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.pflege
    ja dann ist die wundbehandlung wohl zu feucht lass es weg...
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Das Problem ist schon verjährt....... Wir schreiben das Jahr 2008 !
    .
    .
     
  7. smyley

    smyley Newbie

    Registriert seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Wundexpertin
    Ort:
    brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.pflege
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hydrogel Hypergranulation Forum Datum
Hydrogel auf alle Wunden nur um Geld zu sparen? Wundmanagement 09.05.2013
Salben/Cremes vs. Desinfektion und Hydrogele bei Kratz/Risswunden Wundmanagement 01.05.2013
Wann Hydrogel entsorgen? Wundmanagement 07.04.2010
Pu-Schaumverband und Hydrogel Wundmanagement 11.01.2007
Hypergranulation Wundmanagement 24.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.