Hydrocortison

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Puk, 30.10.2007.

  1. Puk

    Puk Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdiszipl. ITS
    Wann wird bei Euch die Indikation für Hydrocortison noch gestellt, außer im septischen Schock um einen adäquaten Blutdruck aufrechtzuerhalten???
    An welchen Schenkel des ZVK, wenn aber alle belegt sind, koppelt ihr dieses Medikament? Bei den Katecholaminen an erster Stelle?? Kann es zu Ausflockungen kommen??
     
  2. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    bei uns wird nur beim septischen Schock HC gegeben bzw. habe es bisher nicht anders gesehen.
    Bei uns läuft es an dem "gelben" Schneckel mit wo auch die Infusionen drüber gegeben werden.
    Niemals bei den Katecholaminen!!!
    und meines er achtens wird Hydrocortison nicht für die Aufrechterhaltung des Bz gegeben, sondern bei verdacht das die Nebennierenrinde nicht mehr ordentlich HC produziert. Und durch die Gabe von HC erhofft man sich das die Katecholamine besser greifen. So hab ich es gelernt.
    Der BZ muss gründlich überwacht werden, weil die Studien sagen das der BZ zwischen 80- 110 mg/dl liegen soll.


    Gruß TinaG.
     
  3. ernie

    ernie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hallo , Dito.Wir geben es auch eher in septischen Schockzuständen , über den Infusionsschenkel. Es gehört neben diversen anderen Dingen wie Beatmung etc bei schweren Verläufen mit zur Basistherapie. BZ - Kontrolle wie beschrieben , denn ein BZ um 110 gewährleistet eine bessere Heilung.Prinzipiell werden am Katecholaminschenkel auch nur Katecholamine verabreicht....( BOLUS ETC )!!!!LG Ernie
     
  4. Puk

    Puk Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdiszipl. ITS
    Danke für die schnelle Antwort. Aber lasst Ihr HC auch über die Hahnenbank laufen?
     
  5. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    versuchen es zu vermeiden, aber meistens läuft soviel noch mit das es nicht anders geht. Aber bisher ist auch nichts ausgeflockt oder ähnliches passiert.

    Gruß TinaG.
     
  6. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente

    Hallo,

    ich lese Blutdruck und nicht Blutzucker !!

    Natürlich muss der Blutzucker kontrolliert werden.

    Aber hier war von Blutdruck die Rede.
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es geht meines Erachtens nicht nur um das sichtbare Ausflocken. Inkompatibilitäten können sich auch in der Wirkstoffabschwächung wiederspiegeln.
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Elisabeth
     
  8. sonic_gp

    sonic_gp Newbie

    Registriert seit:
    28.05.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Göppingen
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation
    Funktion:
    ICIP Konfigurator
    Hi!
    Also wir geben es in der Regel beim septischen Schock. Und dann nach dem Briegel Schema. Wichtig ist das der BZ regelmäßig kontrolliert wird und im Bereich von 80 - 110 mg/dl liegt ---> wirkt sich besser auf die Prognosse aus. So, unten führe ich nun die Inkompatibilitäten usw. auf. Nach dem Schema arbeiten wir...

    Inkompatibilitäten: Dilzem, Dobutamin, Ebrantil, Furorese, Gilurytmal, Heparin- Na, Midazolam, Nepresol, Rytmonorm

    über Y-Stück kombinierbar: Aciclovir, Dopamin, Euphylong, Isoptin, KCl, Lidocain, Magnesium, Xanef

    Briegel-Schema

    1 Mischampulle mit 100 mg Hydrocortison Trockensubstanz auflösen und mit NaCl 0,9% auf ein Endvolumen von 50 ml verdünnen (1 ml = 2 mg).

    Dosierung:

    1. Bolus von 100 mg (50 ml) in 30 min infundieren (Perfusoreinstellung: 100ml/h).

    2. Anschließend 10 mg/h (5ml/h), solange noch Arterenol®-Zufuhr nötig ist.

    3. Nach Absetzen von Arterenol®: 4 mg/h (2 ml/h).

    4. Nach 6 Tagen (bzw. bei Serum-Na über 150 mmol/L): Reduktion um 1 mg/h jeden Tag

    (= Reduktion um 0,5 ml/h täglich).


    Grüße...
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    wie oft wechselt ihr den Perfusor? Wir hatten eine Weile einen Hersteller, dessen Hydrocortison nur eine Stabilität von 6 Stunden hatte.

    Schönen Abend
    Narde
     
  10. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Wir haben es etwas anders gemacht:

    100mg Bolus

    Dann 100mg auf 50 NaCl per Perfusor auf 12mg/h.
    Reduktion um 2mg alle 24 Stunden.

    Kleine Info am Rande:

    Hier in der Schweiz wird Hydrocordison nur per Bolusgabe eingesetzt und nur dann, wenn der Cortisolspiegel zu niedrig ist.

    Hab mal in den Empfehlungen der DGAI nachgesehen. Die empfehlen die kontinunierliche gabe über Perfusor über mehrere Tage. Eine Cortisolspiegelkontrolle wird dort nicht empfohlen.


    @narde2003
    Ich glaube Du meinst die Perfusorspritze und nicht den Perfusor oder?:wink1:
    Wir wecheln sie dann wenn sie leer ist.
     
  11. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Moin,
    @ Narde: stimmt das war einmal, der Hersteller gibt es jetzt für 24h frei.
    :mryellow:
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Moin Tobi,

    siehst, drum haben wir den Hersteller gewechselt...

    OT: ich dachte schon du bist verschollen.

    Verschneite Grüsse
    Narde
     
  13. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Moin,

    Hydrocortison kann man auch als Bolusgaben verabreichen, sprich die 300mg/die in 4 - 6 Einzelgaben geben. Somit würde sich die Frage nach einem geeigneten Schenkel und der Laufrate von selbst lösen.

    Cys
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Cys,

    das geht auch, dennoch wird die kontinuierliche Gabe favorisiert, da es dabei weniger Hyperglykämien gibt.

    Schönen Abend
    Narde
     
  15. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Kann man auch, wir auber von der Deutschen Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin nicht empfohlen.
     
  16. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Die Hyperglykämie ist auch mit der einzige Grund, weswegen die Dauerinfusion bevorzugt werden sollte.

    Cys
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hydrocortison Forum Datum
Frage zu Mannit, Hydrocortison und Folinsäure Pharmakologie 18.04.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.