HTX: Anforderungen/Herausforderungen für die OP-Pflege!?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von fellia, 19.01.2014.

  1. fellia

    fellia Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich schreibe im Rahmen meiner OP- FWB eine Facharbeit über das Thema HTX. Ich bin langjährig in der Herzchirurgie tätig. Wir führen jedoch keine Transplantationen durch. Daher brauche ich Eure Hilfe.
    Gibt es besondere Herausforderungen oder Aufgaben für das Pflegepersonal, im Vergleich zu Standard Herz OP's ?

    Danke Fellia!
     
  2. OP-Schwester007

    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fellia, die HTX IST eine Standard-OP. Insofern gibt's es für die OP-Pflege keine besonderen Herausforderungen oder Aufgaben. Die größte Herausforderung ist die relative Unplanbarkeit während des Wartens auf das 'Okay'- der angekündigte Zeitplan verschiebt sich oft, manchmal wird die TX nach Inspektion des Entnehmers abgesagt. Die größere (psychische) Belastung haben nach meiner Erfahrung eher die Kollegen der Anästhesie, die gemeinsam mit dem hoffnungsvollen Patienten darauf warten, die Narkose einzuleiten- oder aber eben auch nicht.
     
  3. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Hallo fellia,

    mir fallen ein:
    - extrem lange Wartezeit (auch mit HU-Status) mit der Folge: Marasmus, grenzwertige Nieren- und Leberfunktion, d.h. noch schlechteres income als sowieso schon
    - Probleme beim Abgang HLM (frühes Rechtsherzversagen, pulmonale Hypertonie)
    - nach OP gehäuft Re-OP´s wegen ECMO-Revisionen
    - nicht optimale Organfunktion wegen Old-to-old-Transplantation

    Grüße
     
  4. OP-Schwester007

    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fachidiot, aber was hat das alles mit direkten Anforderungen für die OP-Pflege zu tun?
     
  5. fellia

    fellia Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    vielen Dank für Eure Antworten !!
    Ich finde es extrem schwierig das Thema nicht zu "ärztlich" zu gestalten. Mir wird schon was einfallen !
    Grüße Fellia
     
  6. th.giese

    th.giese Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Operationsdienst und Endoskopie, Hygienebeauftrager in der Pflege
    Ort:
    Saarland
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie, Urologie, Gefäßchirurgie, Gynäkologie, Unfallchirurgie
    Funktion:
    Hygienebeauftrager in der Pflege
    Hallo,

    ich will dann auch mal meinen Senf dazu geben. Während meiner 7-jährigen Karriere in der Herz-/Thoraxchrirurgie habe ich einige TX erlebt. Weniger Herzen, dafür sehr viele Lungen. Wesentlich Unterschiede bei den Anforderungen an das OP-Personal bestehen da aber nicht.
    Wie bereits geschrieben wurde ist die HTX eine Standardherz-OP HLM-Anschluss, wenn das Transplantorgan im Saal ist wird das kaputte Herz explantiert und das neue eingesetzte. Die Naht ist vom prinzipiellen Ablauf nichts anderes als eine Gefäßnaht an der Aorta ascendens. Wirkliche Herausforderungen gibt es dabei nicht. Was belastend ist, ist die Zeit. Die TXn, welche ich erleben drufte waren fast alle Mitten in der Nacht (Schnittzeit ca. 2 Uhr). Was es noch zu erwähnen gibt ist die Tatsache, dass im Gegensatz zu anderen Organen wie Leber, Niere, Pankreas etc. Lungen und Herzen vom einem Team aus dem Tranplantationszentrum explantiert welches, welches das Organ auch implantiert.
    Vielleicht solltest Du Deine Arbeit nicht ausschließlich auf die Implantation beschränken, sondern auch die Multiorganentnahme mit einbeziehen. Insbesondere der Springer hat dabei wirklich alle Hände voll zu tun. Zu der Belastung, dass diese Maßnahme nachts abläuft kommt dort auch noch die, dass der Patient dann definitiv tot ist. Insbesondere Organentnahmen bei Kindern hauen da übelst rein. Das muss man auch verarbeiten können.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anforderungen Herausforderungen für Forum Datum
Unterschiedliche Qualifikationsanforderungen an eine Lehrkraft im Fachbereich Pflege Studium Pflegepädagogik 04.09.2015
Anforderungen Praxisanleiter in der Krankenpflege Praxisanleiter und Mentoren 28.03.2012
Fragen zum Bereich Hauswirtschafterin und deren Anforderungen in der ambulanten Pflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 08.02.2010
Wer weiß etwas über Tätigkeiten, Anforderungen & Verdienst eines Medizinprodukteberater? Tätigkeitsberichte 09.09.2008
Neurologische Reha Phase F - Anforderungen, Belastung, Tätigkeiten? Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 12.04.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.