HPT in lokaler!!!

RamonaFlorida

Newbie
Registriert
25.06.2005
Beiträge
10
Hi zusammen,
ich bin zwar seit Nov.2004 nicht mehr am arbeiten, habe aber regen Kontakt mit meinen Ex-Kollegen. Da hat mir meine Freundin neulich erzaehlt, das der neue chirurgische Chef ne HPT in LOKALER operiert hat! Ich finde das schon ziemlich heftig, zum einen fuer die Psyche des Patienten und zum anderen das Risiko auftretender Blutungen, das bei ner HPT ja nicht von der Hand zu weisen ist.
Ist Euch sowas schonmal untergekommen? Ich und auch die Kollegen waren ziemlich entsetzt, wuerde gern wissen ob von Euch sowas schon erlebt hat.
Gruss Ramona
 

missie85

Senior-Mitglied
Registriert
22.06.2004
Beiträge
113
Alter
35
Beruf
Gesundheits- & Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Intensivmedizin
hallo,

sorry wenn ich mich jetzt bissl blöd anstelle, aber was ist ne HPT?:thinker:
 

OTA-Luna

Newbie
Registriert
20.05.2005
Beiträge
26
Beruf
OTA
Akt. Einsatzbereich
OP
Funktion
Praxisanleitung
Hallo, habe so etwas auch noch nicht in lokaler gesehen. Möchte ich als Patient aber auch nicht erleben. Es kann da ja doch schnell zu Blutungen kommen. Außerdem ist der Kopf ja komplett abgedeckt und ich fänd das ziemlich unangenehm. Außerdem ist die Manipulation in der Nähe der Trachea bestimmt nicht angenehm. Also ich halte ehrlich gesagt nicht viel davon aber ich müsste mir ein eigenes Bild machen.
 
Ähnliche Threads

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!