Hospitation Wundexperte Köln

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von nurse 65, 10.03.2009.

  1. nurse 65

    nurse 65 Newbie

    Registriert seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :gruebel:Werde demnächst eine Weiterbildung zum Wundexperten in Köln machen. Wer kann mir einen Tipp geben, wo man in/um Köln die geforderte Hospitation machen kann und möglichst viel lernen kann? Wäre über jede Nachricht dankbar.
    Liebe Grüße
     
  2. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Hier solltest Du fündig werden:

    Wundambulanzen und Wundmentoren in AMBULANZEN/NRW(wenn Du Dich auf für diabetische Fußläsionen interessierst, kann ich Dir Dr. Risse im Klinikum Dortmund ans Herz legen)

    Köln hat ein sehr gutes "Fußnetz":Netzwerk Diabetischer Fuss Koeln und Umgebung

    und die Uni-Klinik Köln führt Kurse durch, daher kann man dort vermutlich auch hospitieren: Zertifizierte Ausbildung

    Viel Spass !
     
  3. missbj80

    missbj80 Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo, mache derzeit auch den Wundexperten. habe keine Frage zur Hospitation, eher zu dem geforderten Bericht...
    Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
    Ich habe Schwierigkeiten den geforderten Therapieplan zu erstellen?!
    Dieser soll sich auf einen bestimmten Zeitpunkt beziehen?! (soll ich ne Zeitangabe machen?), und die einzelnen Therapiekomponenten sollen in ihrer Wirkungsweise erklärt werden ( heißt das, dass ich die wirkungsweise der Wundauflagen im einzelnen erklären soll?) Und wie soll ich da die geforderten 2 Seiten zusammen bekommen?!
    Ich tu mich da nen bissl schwer?!
    Danke
     
  4. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Hallo missbj,
    Du hast Dir doch sicherlich einen Patienten für Dein Fallbeispiel gesucht ? Für diesen erstellst Du einen Therapieplan für einen bestimmten Tag bzw. Zeitraum.
    Das muss nicht HEUTE sein; es kann ja auch sein (so war es bei mir und meinen Kolleginnen), dass wir vor und während des Kurses unsere Patienten schon betreut haben und wir dann retrospektiv geschrieben haben. Dafür muss man eben überlegen, welche Phase man dann am besten wählt.

    Eine andere Möglichkeit ist, dass Du Dir bei der Hospitation einen Patienten suchst, für den Du dann prospektiv einen Therapieplan erstellt. Falls man diesen aber nur 1 oder 2 x gesehen hat, kann man den Verlauf nur bedingt beschreiben und muss sich mehr auf den erhofften Verlauf konzentrieren.

    Therapiekomponenten: Hier möchte man wohl sehen, was Du aus dem Kurs mitgenommen hast; ein Teil davon wird sein, dass Du die Wundauflagen gezielt wählst und begründen kannst, warum Du diese einsetzen würdest.
    Jedoch gehört meiner Auffassung nach zu den Komponenten mehr, als die Wundauflagen. Auch und gerade DAS sollte das Curriculum der ICW auch vermitteln. Denk mal an flankierende Massnahmen....u.v.a.m.

    Ich denke, damit sind dann meist weit mehr als die 2 Seiten gefüllt :mrgreen:
     
  5. missbj80

    missbj80 Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Den Patienten den ich mich ausgesucht habe, den betreue ich auch schon länger, also könnte ich den Verlauf der bisher war, jetzt momentan ist und wie er zu erwarten ist beschreiben?! das würde es zumindest etwas erleichtern (dachte daran, dass ich schreiben soll,anhand von zukünftigen Zeitangaben, wann die Wunde in welcher Phase ist).
    Und Alternativen wären dann Wundauflagen, die ich wählen würde?
    Ist schon schwer sein gelerntes auf´s Blatt Papier zu bringen, obwohl mir vieles im Kopf rum schwirrt:gruebel:
    Ich danke dir
     
  6. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ja. Und eben ggf. auch die Maßnahmen beschreiben, die vll. derzeit nicht stattfinden, z.B. Druckentlastung, Kompression, Ernährungsberatung, Schmerztherapie, etc.pp.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hospitation Wundexperte Köln Forum Datum
Wundexperte ICW/TÜV: Hospitationsbericht Wundmanagement 14.04.2013
Wundexperte ICW/TÜV: Hospitationsbericht Wundmanagement 20.02.2012
Wundexperte - Wo Hospitation in Berlin? Wundmanagement 31.05.2010
Was tut man bei einer Hospitation? Tätigkeitsberichte 13.04.2014
5 Tage Hospitation im Urlaub? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 30.07.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.