Homöopathie: Diplom als Zeichen qualifizierter Ausbildung

Online-Team

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
610
[14.10.2004]

Homöopathie: Diplom als Zeichen qualifizierter Ausbildung

BONN. Ein „Homöopathie-Diplom“ als Zeichen für die gute Qualität der Ausbildung hat der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) geschaffen. Es wird für sechs Kurse von je 40 Stunden und zusätzlich 300 Stunden Fallseminare über den Verein vergeben. Nach Auskunft des DZVhÄ ist das Diplom auch ein politisches Zeichen in Richtung Bundesärztekammer, die eine Schmalspurweiterbildung beschlossen habe.

Ärztinnen und Ärzte, welche die Zusatzbezeichnung Homöopathie vor 1993 erworben haben, können das Diplom beantragen, wenn sie 100 Stunden Weiterbildung in Seminaren zur Einzelmittelhomöopathie innerhalb der vergangenen zehn Jahre nachweisen können und in der Praxis überwiegend Einzelmittel verordnen.

Außerdem erhalten alle Ärztinnen und Ärzte das Diplom, wenn die Weiterbildung zwischen 1993 und 2003 in Kursen und Fallseminaren des DZVhÄ absolviert wurden.

Wer die Zusatzbezeichnung nach der neuen Weiterbildungsordnung (vier Kurse zu je 40 Stunden und 100 Stunden Fallseminare) erwirbt, muss die Grundausbildung durch zwei weitere Kurse von je 40 Stunden sowie zusätzlich 200 Stunden Fallseminare und Supervision ergänzen. /hil


Links zum Thema: http://www.homoeopathie-welt.de/

Quelle: www.aerzteblatt.de
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!