Hirnödem bei zu schneller BZ-Senkung

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Gothic, 06.11.2008.

  1. Gothic

    Gothic Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Osnabrück
    Akt. Einsatzbereich:
    geschlossene Gerontopsychiatrie
    Tag zusammen,
    habe letzte Woche einer Schülerin das BZ-Messen gezeigt und natürlich auch erklärt. Irgendwann kam ich dazu ihr zu sagen das man den BZ eines Patienten nicht zu schnell senken darf da ansonsten die Gefahr besteht das beim Patienten ein Hirnödem entsteht. Das das so ist wissen ja alle. Allerdings habe ich keine Ahnung WARUM das so ist. Nun zum Grund meines Posts hier tada: Kann mir das jemand in einigen einfachen Sätzen erklären bitte?

    Im Netz finde ich nicht wirklich etwas was mich befriedigt, steht meist auch nur auf diversen Seiten das ein Hirnödem entstehen kann, das man nicht zu schnell senken soll etc.. Der eigentlich Vorgang bzw Grund wird aber nicht beschrieben.

    Danke schonmal (und immer dran denken es gibt keine blöden Fragen) ;):knockin:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. Sanne3

    Sanne3 Stammgast

    Registriert seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    War auch schon am googeln und finde keine Erklärung!
    Könnte zwar am Mittwoch unsere Neurochirurgen fragen (habe gerade Urlaub), bezweifel aber das die es wissen.
    Aber Versuch macht klug!
    Grüße
    Sanne
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Stichwort: Osmolarität

    Platt ausgedrückt zieht eine hohe Zuckerkonzentration im Blut Wasser aus dem Hirngewebe, da sich im Hirngewebe eine geringere Konzentration von osmotisch aktiven Bestandteilen aufhält- siehe auch Mannitoltheraie. Senkst du jetzt zu schnell, dann kann das "überschüssige" Wasser aus der Blutbahn nicht schnell genug ausgeschieden werden und es kommt zur Umkehrung des Effektes: im Blut befindet sich jetzt wenig Zucker. Das Hirngewebe enthält eine höhere Konzentration von osmotisch aktiven Substanzen im Vergleich zum Plasma.
    Der Körper ist immer bemüht für einen isotonen Zustand zu sorgen.

    Elisabeth
     
  5. Gothic

    Gothic Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Osnabrück
    Akt. Einsatzbereich:
    geschlossene Gerontopsychiatrie
    Danke Elisabeth Dinse,

    klingt eigentlich recht logisch und einfach und macht zudem noch Sinn.

    besten dank dir :rocken:
     
    #5 Gothic, 07.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2008
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hirnödem schneller Senkung Forum Datum
Intoxikationen und Hirnödem Pflegebereich Innere Medizin 01.10.2013
Hirnödem bei Hirninfarkt Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 19.07.2010
Glycerol beim Hirnödem Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 23.05.2008
News "Abschlüsse schneller anerkennen!" Pressebereich 08.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.