Hilfsmittel zur Sekretlösung

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Severin, 12.10.2007.

  1. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Zuerst: Ich bin mir absolut nicht sicher, ob ich im richtigen Forum gelandet bin. Bei Bedarf das Thema also bitte einfach verschieben.

    Es geht um folgendes, gestern war ich auf einer Fortbildung zum Thema Tracheotomie, -stoma und Beatmung. (Oder eher nochmal einer kompakten Themenwiederholung ...) Aber egal.

    Man kam irgendwann auf das Thema Absaugen zu sprechen, je mehr man absaugt, desto stärker die Sekretproduktion etc.

    So weit, so gut.

    Jetzt erzählten aber zwei Kolleginnen, bei ihnen gäbe es einen "Apparat", den sie nutzen würden (anstatt abzusaugen??), der durch "Druckveränderungen" den Patienten zum husten bringen würde, damit das Sekret von unten hoch käme (Oder um dann eben ggf. besser abgesaugt zu werden)

    Irgendwie würde dieses Ding an das Stoma angesetzt und würde dann eben den Druck in der Lunge erhöhen / senken, immer im Wechsel.

    Davon ab, dass sich das alleine wegen der Physiologie niemand vorstellen konnte, klang das doch alles sehr seltsam. Beide Kolleginnen beharrten jedoch auf ihren Erklärungen, dass der Apparat so so funktionieren würde.

    Den Namen wüssten sie jedoch nicht, irgendwas mit CUFF - Assistent? Passt natürlich noch weniger zu der Beschreibung irgendwie ...

    Nun meine Frage, kennt irgendwer von euch so ein Gerät, dass die Sekretlösung (?) bewirkt? Das eben auf das Stoma aufgesetzt wird?
    Ich hab schon versucht zu googlen, aber ohne Namen bzw. nur mit seltsamer Wirkungsweise kam ich da natürlich nicht weit ..

    Also wenn jemand von euch etwas derartiges kennt (oder die Arbeitsweise & Wirkung besser erklären kann), wär das wirklich klasse ;)

    Grüßle
    Severin
     
  2. claudi089

    claudi089 Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube du meinst den cough assist.
    Das ist so eine Maske die man über Nase und Mund presst und dann wird erst Luft in die Lunge geblasen und dann wieder schnell heraus gezogen. Dadurch soll der Schleim mit nach oben genommen werden (wie beim Husten; englisch cough).
    Ich glaube es wird vor allem bei Patienten eingesetzt die schlecht alleine husten können.

    guckst du da: Spinale Muskelatrophie - Initiative SMA

    Claudi
     
  3. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Ich kenn das Ding nicht, aber besteht nicht beim absaugen der Luft die Gefahr der Atelektasenbildung?
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen!

    sam2309
    Dem kann abgeholfen werden... ;)

    Heinen + Löwenstein

    Wird bei uns auf Station von der Physikalischen Therapie eingesetzt, wenn PatientInnen zu schwach sind, um richtig abzuhusten.

    Allerdings bei tracheotomierten Patientinnen haben wir das Gerät noch nicht benutzt.


    Schönen Gruß, Gego.

    Edit Narde: bitte keine Querdiskussionen mit anderen Foren
     
  5. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Das klingt gar nicht mal so übel, das könnte wirklich das Teil sein, was die beiden meinten .. wenn auch spätestens bei dem Namen wahre Verwirrung herrschte.
    Danke auf jeden Fall ... (wobei, wenn da wer anders noch was anderes kennt .. her damit ;) )
     
  6. cercarien

    cercarien Gast

    Hallo,

    der Cough Assist ist echt ein gutes Hilfsmittel bei Patienten die schlecht bis gar nicht abhusten können. Wir nutzen es ziemlich oft auf unserer Station vor allem bei tracheotomierten Patienten.
    Und es funktioniert sehr gut.

    Das Gerät selber hört sich ein wenig an wie ein Staubsauger :-)

    Die Drücke muss man auch gar nicht so dolle einstellen um Sekret zu mobilisieren. Schaden haben die Patienten noch nie genommen, ganz im Gegenteil.
     
    #6 cercarien, 14.10.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.10.2007
  7. Puk

    Puk Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdiszipl. ITS
    Ist der cough assistent ein eigenständiges Gerät oder ist es ein zusätzlicher Einstellungsmodus am Beatmungsgerät?
     
  8. Puk

    Puk Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdiszipl. ITS
    Hallo hört mich jemand. Ich bin gespannt.:klatschspring:
     
  9. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    ich kenne sowas auch weiß aber auch nicht wie das heißt, aber ich bringe das in Erfahrung.

    Gruß TinaG.
     
  10. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Puk!

    Der Cough Assist ist ein eigenes Gerät!

    Zur Ansicht folge dem (schon oben erwähnten) Link: Heinen + Löwenstein

    Auszug aus der Produktbeschreibung:
    Schönen Gruß, Gego.
     
  11. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    das "Ding" was wir hatten hieß CLINI JET

    Gruß TinaG.
     
  12. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo TinaG. und Puk!

    Der Clinijet beruht auf einem etwas anderem Prinzip:
    Zitat von der Herstellerhomepage Atemtherapiegerät Clinijet evolution
    [/FONT]


    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Dadurch wird eine Schleimmobilisation bewirkt, die PatientInnen müssen aber abhusten können. Beim Cough Assist wird den PatientInnen praktisch das abhusten abgenommen, der Schleim muß aber schon relativ mobil sein.[/FONT]




    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Schönen Gruß, Gego.[/FONT]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfsmittel Sekretlösung Forum Datum
News Hilfsmittel : Verbindliche Qualitätsstandards ! Pressebereich 11.08.2016
News Pflegehilfsmittel Pressebereich 07.06.2016
Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 23.05.2016
News Staatssekretär Laumann: Bessere Qualität der Inkontinenzhilfsmittel muss schnellstens bei... Pressebereich 15.03.2016
News Laumann: Pflegekräfte sollen bestimmte Hilfsmittel verordnen dürfen Pressebereich 26.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.